News Spiele

FC Barcelona vs. Betis Sevilla Live-Kommentar 04.12.21

END
0 - 1
BAR
BET
Juanmi (79)
Camp Nou

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Samstagabend!
Beide Teams sind in der kommenden Woche europäisch unterwegs: Barcelona will in der Champions League bei Bayern München Platz 2 vor Benfica verteidigen, Betis reist in der Europa League zu Celtic Glasgow. In der Liga geht es für Sevilla schließlich mit einem Heimspiel gegen Real Sociedad weiter, Barcelona wird in Osasuna zu Gast sein.
Betis springt damit vorübergehend auf Platz 3 der Tabelle, kann aber gleich von Atletico überholt werden, das in wenigen Minuten gegen Mallorca gefordert ist. Barcelona verbleibt auf Rang 7 und hat nun einen Sechs-Punkte-Rückstand auf die Champions-League-Plätze.
Da ist also der erste Dämpfer für Barcelona-Coach Xavi. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer im Camp Nou eine schwache Partie, doch nach dem Seitenwechsel ging es endlich rund. Erst erzielte Juanmi einen Abseitstreffer, dann drehten die Katalanen auf. Besonders Ousmane Dembele sorgte für zahlreiche gefährliche Aktionen, das Tor erzielten jedoch die Gäste. Juanmi vollendete einen perfekten Konter. Weil Ezzalzouli im Gegenzug den Ausgleich verpasste, entführt Betis also die drei Punkte aus Barcelona.
90' + 3' Das wars! Barcelona verliert erstmals unter Xavi mit 0:1 gegen Betis.
90' + 2' Es macht aber ein Linksfuß und das auch nicht direkt. Alba flankt ins Zentrum, wo Betis die Kugel aus der Gefahrenzone klären kann.
90' + 1' Dembele holt nochmal einen Freistoß rund 20 Meter vor dem Tor heraus. Die halblinke Position ist wie gemalt für einen Rechtsfuß ...
90' Drei Minuten gibt es noch oben drauf! Kommt Barcelona noch zum Ausgleich?
88' Tatsächlich scheint bei Barcelona die Luft etwas raus zu sein. Auch ein Dembele kommt nun nicht mehr zu Offensivaktionen. Zudem setzt Barcelona bekanntlich nicht auf lange Bälle und muss sich flach bis ins letzte Drittel spielen. Das gelingt jedoch überhaupt nicht.
85' Barcelona hat nun ordentlich Wut im Bauch und will den Ausgleich erzwingen. Betis hat nach dem Führungstreffer aber an Selbstvertrauen und vor allem Sicherheit gewonnen. Bis auf die große Chance von Ezzalzouli hat Sevilla seit dem Tor nichts zugelassen.
L. de Jong
C. Lenglet
FC Barcelona
82' ... zudem ist Luuk de Jong für Clement Lenglet im Spiel.
Piqué
A. Ezzalzouli
FC Barcelona
82' Auf der anderen Seite bringt Xavi zwei frische Kräfte: Gerard Pique ersetzt Abde Ezzalzouli ...
Borja Iglesias
Juanmi
Betis Sevilla
81' Nun gibt es einige Wechsel, angefangen bei den Gästen: Borja Iglesias kommt für den Torschützen Juanmi.
81' Barcelona beinahe mit dem Ausgleich! Natürlich hat Dembele seine Füße im Spiel und taucht rechts im Strafraum auf. Er spielt die Kugel flach ins Zentrum, wo Ezzalzouli aus zehn Metern eigentlich nur das Tor treffen muss, aber zu sehr in Rückenlage gerät. Sein Versuch rauscht drüber!
Juanmi
Tor
Betis Sevilla
79' Toooooooooooooor! FC Barcelona - BETIS SEVILLA 0:1. Von wegen, Barcelona wird ausgekontert! Canales wird rechts auf die Reise geschickt und nimmt im Strafraum Tello mit. Der ehemalige Jugendspieler von Barcelona leitet die Kugel direkt weiter zu Juanmi, der links im Strafraum völlig blank steht und frei vor ter Stegen cool bleibt. Sein neunter Saisontreffer!
Tello
Assist
Betis Sevilla
79' Vorlage Cristian Tello Herrera
77' Dembele zeigt, zu welcher Weltklasse er bei voller Fitness zustande ist. Wieder geht es über rechts, wieder visiert Dembele das linke Eck an, doch wieder rauscht sein Versuch knapp links vorbei. Eine Führung für den FC Barcelona wäre mittlerweile verdient.
76' Und wieder Dembele! Der Franzose leitet den Angriff selbst ein und kommt schließlich aus 20 Metern halbrechter Position zum Abschluss. Er trifft den Ball zwar nicht richtig, gefährlich wird es trotzdem, weil der Ball so nur knapp am linken Pfosten vorbeirollt.
75' Standards waren in diesem Spiel bislang kein Thema, jetzt wird Barcelona doch nach einer Ecke gefährlich. Die Hereingabe von der rechten Seite köpft Araujo in die Arme von Rui Silva.
G. Rodríguez
Gelbe Karte
Betis Sevilla
73' Rodriguez stößt de Jong an der Seitenlinie um und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.
William Carvalho
Willian José
Betis Sevilla
71' Es wird defensiver bei Betis: Der Stürmer Willian Jose verlässt den Platz und mit William Carvalho kommt ein defensiver Mittelfeldspieler.
69' Barcelona hat nach der Pause vier Torschüsse abgegeben und damit so viele wie im ersten Durchgang. Betis kam seit dem Seitenwechsel nur zu einem Torabschluss.
68' Der Druck wird immer größer! Wieder wird Alba links im Strafraum stark in Szene gesetzt. Bartra kann die Flanke des Linksverteidiger gerade noch so zur Ecke klären, die schließlich nichts einbringt.
66' Weiter geht es. Ezzalzouli dribbelt sich links in den Strafraum bis an die Grundlinie und spielt den Ball zu Depay ins Zentrum. Dieser kann die scharf gespielte Kugel mit der Brust aber nicht kontrollieren und kommt so nicht zum Abschluss.
65' Dembele ist nun mit Abstand der beste Mann auf dem Platz. Er spielt einen tollen Pass in den Lauf von Alba in den Strafraum, der aber zu lange mit der Ballverarbeitung braucht und die Flanke nicht zu Depay bringt.
Tello
Aitor Ruibal
Betis Sevilla
63' Pellegrini reagiert auf das stärker werdende Barcelona und bringt Cristian Tello für Aitor Ruibal.
62' Wieder Dembele! Der Franzose zieht von links ins Zentrum und zieht aus 20 Metern ab. Rui Silva lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen am Tor vorbei, doch zum Entsetzen der Gastgeber gibt es nur den Abstoß.
60' Endlich ist hier mehr Feuer in der Partie. Dembele bringt sofort Schwung rein und startet gleich zweimal auf der rechten Seite durch. Einmal wehrt Rui Silva die Flanke ab, beim zweiten Mal ist ein Abwehrbein dazwischen.
F. de Jong
Nico González
FC Barcelona
59' Barcelona wechselt doppelt: Nicolas Gonzalez blieb heute unter seinen Leistungen aus den letzten Wochen und wird durch Frenkie de Jong ersetzt ...
O. Dembélé
Philippe Coutinho
FC Barcelona
58' ... zudem kommt Ousmane Dembele für Philippe Coutinho ins Spiel.
56' Scheinbar hat dieser vermeintliche Gegentreffer Barcelona aufgeweckt, die Katalanen sind nun deutlich aktiver und spritziger in der Offensive. Ezzalzouli versucht auf der rechten Seite, einen Elfmeter herauszuholen, doch darauf fällt der Schiedsrichter nicht herein.
53' ... Doch es bleibt dabei: Juanmi stand einen Tick zu weit vorne und darf so nicht seinen neunten Saisontreffer bejubeln. Glück für Barcelona!
52' Der Ball ist im Tor, doch der Treffer zählt nicht! Canales spielt einen herausragenden Ball auf die rechte Seite zu Ruibal, der sofort ins Zentrum flankt. Juanmi kommt mit der Fußspitze noch an den Ball und überlistet so ter Stegen, der bereits auf den Weg war, die Kugel aufzusammeln. Der Videoschiedsrichter schaut nochmal drauf, denn das war extrem knapp ...
49' Wie schon kurz vor der Pause ist nach dem Seitenwechsel erneut Betis die Mannschaft, die mehr für die Offensive tut. Es bleibt aber dabei, dass dabei keine Torchance herausspringt.
46' Rein in den zweiten Durchgang!
Wirklich viel gibt es über diese erste Hälfte nicht zu sagen, da es auf beiden Seiten nur eine echte Torchance gab. Coutinho und Ruibal konnten diese jeweils nicht nutzen. Ansonsten ist es eine ausgeglichene Partie, in der zwar Barcelona mehr Ballbesitz hat, aber zu selten ins letzte Drittel kam. Auch die Kopfverletzung von Gavi brachte die Heimmannschaft nochmal aus dem Konzept. So kann man sich aktuell nicht vorstellen, dass diese Partie ähnlich spektakulär wird wie die letzten zehn Duelle, in denen 53 Tore fielen.
45' + 5' Es bleibt beim torlosen Remis zur Pause!
45' + 2' Und inzwischen ist Betis die gefährlichere Mannschaft. Wieder geht es über links, diesmal hat Juanmi in der Box etwas Platz. Seine Flanke lenkt jedoch ter Stegen mit einer Hand aus der Gefahrenzone.
45' + 1' Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung gibt es fünf Minuten Nachspielzeit.
45' Eine Torchance! Wir sehen eine echte Torchance! Betis spielt stark über die linke Seite, sodass Alex Moreno scharf ins Zentrum flanken kann. Im Zentrum will Ruibal den Ball mit der Hacke ins lange Eck spitzeln, verfehlt dieses jedoch um einen Meter.
Nico González
Gelbe Karte
FC Barcelona
42' Jetzt gibt es Gelb für Nico, der im Mittelfeld gegen Guardado zu spät kommt und den Mexikaner umstößt.
39' Die Hausherren wollen sich nun endlich wieder in der Offensive zeigen, kommen aber nicht in den Strafraum. Das sah in dieser Szene zeitweise wie bei einem Handballspiel aus, am Ende läuft aber Ezzalzouli mit dem Ball ins Aus.
Riqui Puig
Gavi
FC Barcelona
36' Nun der Wechsel: Gute Besserung an Pablo Gaviria, der sichtlich benommen wirkt. Riqui Puig ist neu dabei.
35' Das Spiel ist nach wie vor unterbrochen, Gavi wird nun mit der Trage vom Platz getragen. An der Seitenlinie macht sich Riqui Puig bereit.
32' Das sieht doch nicht so gut aus, Gavi setzt sich wieder auf den Boden. Er wird wohl doch nicht weitermachen können.
30' Die Partie ist aktuell unterbrochen, da Gavi an der Seitenlinie etwas benommen ist. Bellerin traf den Youngster mit dem Ball unglücklich am Kopf. Er schüttelt sich kurz und kann gleich wieder weitermachen.
27' Hier hat der Referee die angesprochene Linie nicht durchgezogen. Nico begeht im Mittelfeld ein ähnliches Foul wie Jose zu Beginn des Spiels, sieht dafür aber nicht die Gelbe Karte. Darüber ist man bei Betis verständlicherweise nicht glücklich.
24' Es bleibt eine Partie ohne große Höhepunkte. Barcelona tut sich extrem schwer, nach vorne zu kommen. Betis kann in dieser Phase sogar das Ballbesitzverhältnis ausgeglichen gestalten und zeigt sich etwas griffiger.
21' In den letzten Minuten traut sich auch Betis vermehrt nach vorne und spielt das deutlich schneller als die Hausherren. Guardado setzt Alex Moreno auf der linken Seite ein, doch seine Hereingabe bleibt an einem Abwehrbein hängen.
18' Barcelonas Jugendarbeit ist nach wie vor erstaunlich. Nico, Gavi und auch Ezzalzouli sind sehr auffällig und fordern jeden Ball. Letzterer will sich mal auf der rechten Seite durchsetzen, findet mit seinem Chippball ins Zentrum aber keinen Mitspieler.
15' Von den Stühlen reißt dieses Spiel die Zuschauer noch nicht, Barcelona setzt weiterhin auf Ballbesitz und Betis zieht sich nun etwas zurück. Chancen gibt es folglich kaum.
Sergio Canales
Gelbe Karte
Betis Sevilla
12' Muss hier wirklich schon die Gelbe Karte gezückt werden? Willian Jose steigt Busquets etwas unglücklich auf den Fuß und wird dafür sofort verwarnt. Eine harte Entscheidung, da muss der Schiedsrichter diese Linie jetzt aber beibehalten.
11' Jetzt hat es mal geklappt und schon wird es gefährlich: Barcelona spielt sich die Kugel im Zentrum hin und her und kann so Alba auf der linken Seite freispielen. Dieser flankt halbhoch an den Fünfer, wo Coutinho zum Abschluss kommt, aber den Ball nur in die Arme von Rui Silva spielen kann.
10' Barcelona will nun wie zu Xavis besten Zeiten im Mittelfeld spielen. Viel Ballbesitz, viel Geduld und viele Pässe, bis sich vorne eine Lücke offenbart. Aktuell steht Betis gut und lässt die Katalanen nicht ins letzte Drittel vordringen.
7' Diesmal trifft Coutinho den Ball, aber nicht das Tor. Sein Schuss aus 20 Metern zentraler Position geht deutlich links am Kasten von Betis vorbei.
5' Jetzt zeigen sich auch die Katalanen im Strafraum der Gäste. Coutinho tunnelt Rodriguez und dringt von der linken Seite in die Box ein. Er setzt zum Schuss an, kommt dabei allerdings zu Fall. Ein Foul lag nicht vor, da hat der Brasilianer in den Rasen getreten.
2' Der erste Torabschluss kommt von den Gästen: Ruibal wird auf der rechten Seite freigespielt und von Barcelona nicht richtig angegriffen. Seine Flanke findet Juanmi, der allerdings nur einen harmlosen Kopfball abgeben kann.
1' Der Ball rollt!
Um heute erneut siegreich zu sein, muss allerdings der Angstgegner bezwungen werden. Die letzten fünf Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs gewann allesamt der FC Barcelona, im Camp Nou gab es sogar zwei 5:2-Siege für die Katalanen in Folge. Der letzte Erfolg von Betis gelang im November 2018 beim spektakulären 4:3-Auswärtserfolg. Wer setzt sich heute durch?
Zunächst gilt es jedoch, den Rückstand zum heutigen Gegner zu verkürzen. Betis Sevilla ist aktuell auf Rang 5 und hat vier Zähler Vorsprung vor Barcelona. Auch die Andalusier feierten zuletzt zwei Ligasiege in Folge, hinzu kommt jeweils ein Erfolg in der Copa del Rey und in der Europa League. In dieser steht Betis bereits vor dem letzten Spieltag als Achtelfinalist fest.
In der Champions League steht Xavis Team ebenfalls nicht optimal da. Zwar belegt Barcelona in der Gruppe E den zweiten Rang, muss am letzten Spieltag allerdings zum Tabellenführer Bayern München reisen. Hinter den Spaniern lauert schließlich noch Benfica, das nur zwei Zähler Rückstand hat. Hier könnte es also nochmal spannend werden.
Findet Barcelona unter Xavi zurück in die Spur? Zumindest in der Liga gab es unter dem neuen Coach zwei Siege in zwei Spielen, wodurch die Katalanen den Rückstand auf die Champions-League-Plätze auf fünf Punkte reduzieren konnten. Der Abstand zu Tabellenführer Real beträgt allerdings noch 13 Zähler.
Auf der anderen Seite verändert Manuel Pellegrini seine Mannschaft nach dem 3:1-Sieg gegen Levante nur einmal: Fekir ist kurzfristig nicht dabei und wird durch Bellerin ersetzt.
Betis Sevilla schickt folgende Elf ins Rennen: Rui Silva - Bellerin, Bartra, Ruiz, Alex Moreno - Rodriguez, Guardado - Ruibal, Canales, Juanmi - William Jose.
Im Vergleich zum 3:1-Auswärtserfolg bei Villarreal hat Xavi sein Team auf drei Positionen verändert: Dest, Lenglet und Coutinho ersetzen Garcia, Pique und de Jong in der Startformation.
Die Aufstellungen sind da! So geht der FC Barcelona ins Spiel: ter Stegen - Dest, Araujo, Lenglet, Alba - Pablo Gaviria, Busquets, Nicolas Gonzalez - Ezzalzouli, Depay, Coutinho.
Herzlich willkommen in der Primera Division zur Begegnung des 16. Spieltages zwischen dem FC Barcelona und Real Betis.