Präsentiert von

Schlüsselszenen

85'
J. Guilavogui
Gelbe Karte
82'
K. Mbabu
Gelbe Karte
65'
L. Stindl
I. Traoré
3 - 0
30'
J. Hofmann
M. Ginter
2 - 0
10'
J. Hofmann
B. Embolo
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
52% 47%
4
8
Schüsse
Schüsse aufs Tor 3 2
Pässe 522 476
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Europa League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Wir beenden an dieser Stelle den Live-Ticker. Danke fürs Mitlesen. Verfolgen Sie aber, wenn Sie Zeit und Lust haben, gerne noch die Berichterstattung von den anderen drei Partien des heutigen Abends, die gerade eben begonnen haben. Bis bald und einen schönen Abend noch.
Für Gladbach geht es am kommenden Samstag mit dem Spiel beim SC Paderborn weiter, Nico Elvedi fehlt dann gelbgesperrt. Gleiches gilt für Wolfsburgs Guilavogui auf Schalke. 
Gladbach zieht in der Tabelle an Leverkusen vorbei auf Rang 4, aber Bayer 04 kann mit einem Sieg morgen Abend gegen Köln wieder an der Borussia vorbei springen. Das Rennen um den vierten Startplatz in der Champions League bleibt auf jeden Fall spannend. Dasselbe gilt für den Kampf um Platz 6. Hoffenheim (morgen in Augsburg) und Freiburg (heute gegen Hertha BSC) können den Rückstand aufholen bzw. bis auf einen Zähler verkürzen.
Die beiden Hofmann-Treffer (11., 30.) vor der Pause nahmen den Wolfsburgern den zu Beginn gezeigten Elan, nach Wiederbeginn fanden die Gäste dann kaum einmal den Weg an den Gladbacher Strafraum. Borussia-Schlussmann Sommer musste im zweiten Durchgang keinen einzigen Ball halten (in der ersten Halbzeit einen). Das 3:0 durch Stindl (65.) war die endgültige Entscheidung, danach ließen die Gastgeber noch weitere Chancen zu einem höheren Endergebnis aus. Keine Frage: Das Spiel hat einen verdienten Sieger gefunden.
90' + 3' Schluss in Mönchengladbach. Die Borussia gewinnt mit 3:0 (2:0) gegen den VfL Wolfsburg.
90' + 1' Zwei Minuten Nachspielzeit laufen.
M. Doucouré
F. Neuhaus
90' Mamadou Doucoure ist dann der Einwechselspieler, der Florian Neuhaus ersetzt. Für ihn ist es das zweite Bundesligaspiel in seiner Karriere.
K. Bennetts
L. Stindl
90' Noch zwei Wechsel bei den Hausherren: Lars Stindl übergibt die Kapitänsbinde an Keeper Sommer, dann kommt Keanan Bennetts für Stindl auf den Platz.
90' Mbabu setzt einen Distanzschuss nach kurzem Solo hoch über das Sommer-Tor.
89' Knoche humpelt noch, aber das Spiel geht weiter.
88' Das Spiel ist unterbrochen, da Knoche nach einem Zweikampf mit Stindl behandelt werden muss. 
87' Wir beginnen mal langsam mit dem Spielfazit: Für Gladbach lief an diesem Abend fast alles wie am Schnürchen, für die Wolfsburger war es dagegen ein ziemlich gebrauchter Abend. Nur in den ersten zehn Minuten war der VfL ein ebenbürtiger Gegner - dann zeigten die Gäste entscheidende Schwächen in der Defensive.
J. Guilavogui
Gelbe Karte
85' Gelbe Karte Josuha Guilavogui
85' Dreimal könnte Gladbach-Coach Rose noch wechseln.
84' Der Rest des Spiels ist Schaulaufen ...
K. Mbabu
Gelbe Karte
82' Gelbe Karte Kevin Mbabu
81' Ein Schuss von Schlager aus der Distanz. Und Yann Sommer im Tor der Borussia wartet weiter auf eine Chance, sich auszeichnen zu können.
L. Bénes
B. Embolo
81' Einer der besten Gladbacher heute geht jetzt vom Feld: Für Breel Embolo, der 40 (!) Zweikämpfe führte, ist nun Laszlo Benes in der Partie.
78' Die beste VfL-Chance in diesem Spiel? Ginczek kommt aus 14 Metern mit rechts wuchtig zum Abschluss, nachdem er aus dem Zentrum zum Solo angesetzt hatte. Der Ball fliegt aber knapp am Tor vorbei.
76' 15 Minuten sind noch zu spielen. Im zweiten Durchgang kommt Wolfsburg bisher auf drei Abschlüsse, aber Sommer im Gladbacher Tor musste kein einziges Mal eingreifen.
74' Marmoush führt sich mit einem Foul an Neuhaus in die Partie ein.
N. Elvedi
Gelbe Karte
73' Gelbe Karte Nico Elvedi
R. Knoche
M. Pongracic
72' Noch ein Wechsel bei den "Wölfen": Marin Pongracic geht runter, Robin Knoche ist nun dabei.
P. Herrmann
I. Traoré
72' Bei den Borussen steht nun Patrick Herrmann für Ibrahima Traore auf dem Rasen.
D. Ginczek
João Victor
70' .... und Daniel Ginczek für Joao Victor.
J. Guilavogui
Y. Gerhardt
70' ... Josuha Guilavogui für Yannick Gerhardt ...
O. Marmoush
F. Klaus
70' Dreifachwechsel bei den Gästen: Omar Marmoush kommt für Felix Klaus in die Partie, ...
68' Zwei Fouls in kurzer Folge: Erst bringt Kramer den Wolfsburger Steffen aus dem Tritt, dann revanciert sich Schlager iund foult Traore.
67' Eins dürfte feststehen: Bis zum Schlusspfiff dürften beide Trainer ihre Wechselkontingente ausschöpfen: Gladbachs Marco Rose will mit den Personaltausch-Aktionen Zeit von der Uhr nehmen - und Oliver Glasner muss mit Einwechslungen neue Impulse setzen. Was bleibt ihm auch anderes übrig?
I. Traoré
Assist
65' Vorlage Ibrahima Traoré
L. Stindl
Tor
65' Tor Lars Stindl
64' Fast das 3:0: Breel Embolo köpft aus der Strafraummitte knapp am rechten Winkel vorbei.
W. Weghorst
Gelbe Karte
63' Gelbe Karte Wout Weghorst
63' Wolfsburg rennt weiter vergeblich an und kommt nicht zu Chancen.
J. Brekalo
M. Arnold
60' Bei den Gästen nimmt Trainer Glasner nun die ersten Auswechslung vor: Maximilian Arnold geht vom Feld, für ihn spielt in der letzten halben Stunde Josip Brekalo.
60' Freistoß für Gladbach nach einem Foul an Hofmann, der sich den Titel "Spieler des Spiels" mehr und mehr verdient. Der Ball liegt links in der Nähe des Strafraums. Stindl führt aus, aber der Schuss wird geblockt.
59' Noch gut 30 Minuten sind zu absolvieren. Im Moment deutet eher wenig darauf hin, dass Wolfsburg diese Partie noch einmal spannend machen kann.
57' Stichwort Akzente setzen: Wolfsburgs Ballverlust im Spielaufbau noch im letzten Drittel bringt Gladbach wieder in Position: Embolo ist Passempfänger im Strafraum, er bedient den links freistehenden Hofmann. Dessen Flachschuss aus 14 Metern geht ganz knapp links am Tor vorbei.
56' Zehn Minuten nach Wiederbeginn nun eine etwas ruhigere Phase in dieser Partie. Gladbach reicht der 2:0-Vorsprung, Wolfsburg kann nach vorne keine Akzente setzen. 
54' Stark geklärt: Pongracic ist mit dem langen Bein eher am Ball im eigenen Strafraum als Embolo, für den der Pass aus dem Mittelfeld gedacht war. Die anschließende Ecke überstehen die Wolfsburger ohne Aufregung. 
53' Nach einer flachen Gerhardt-Hereingabe von der rechten Seite fälscht Wendt den Ball im Strafraum gefährlich ab, aber Sommer ist bei der Bogenlampe auf dem Posten.
51' Die Partie ist kurz unterbrochen, da Weghorst am Fünfer ungestüm und unfair gegen Gladbachs Keeper Sommer einsteigt. Der Torhüter tut sich am rechten Knie weh, kann aber ohne Behandlung weitermachen. Weghorst wird von Schiri Schröder ermahnt
50' Nach einer Ecke von Arnold wird der Ball zunächst aus dem Strafraum der Gladbacher geblockt. Gerhardt kommt dann aus der Distanz zum Schuss, ohne damit aber das Tor der Borussia in Gefahr bringen zu können.
49' Für Gladbach dürfte es nun zumindest zunächst ein relativ leichtes Spiel werden bzw. sein: Wolfsburg muss angreifen, um am Borussia-Strafraum zu Chancen zu kommen. Dort werden die Hausherren abriegeln - und auf die nächste Konterchance lauern.
48' Hofmann hat Spaß an und in diesem Spiel: Links im Strafraum sucht er das Eins-gegen-Eins gegen Mbabu, zieht dann aus 13 Metern mit rechts ab. Der Ball fliegt abgefälscht ans Außennetz. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
46' Keine Wechsel zum Start in die zweiten 45 Minuten.
Wolfsburg begann mutig mit Offensiv-Pressing und Zug zum gegnerischen Tor - Chancen sprangen dabei aber nicht heraus. Gladbach wartete zunächst ab und setzte auf Defensive. Als sich aber in der 11. Minute die Chance zum Kontern ergab, nutzten die Gastgeber diese perfekt: Embolo legte auf, Hofmann traf zum 1:0. Danach zogen sich die Borussen wieder weit zurück, sie blieben ihrer Kontertaktik treu. Wolfsburg mühte sich im Angriff vergeblich - und kassierte dann nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Defensive das 0:2 (30.). Für Doppelpacker Hofmann war es der vierte Saisontreffer. Die letzte Viertelstunde bis zur Pause verlief - bis auf die Traore-Chance in der Nachspielzeit - ohne Höhepunkte. Wolfsburg ist gefordert nach der Pause. Vielleicht aber auch überfordert.
45' + 1' Halbzeit in Mönchengladbach. Die Borussia führt mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg.
45' + 1' Nach einem Ballverlust von Arnold in der Vorwärtsbewegung schaltet Gladbach schnell und entschlossen um: Stindl bedient Traore, der von rechts aus 14 Metern flach am VfL-Kasten vorbeischießt. In der Mitte ärgert sich Embolo, dass sein Teamkollege nicht zu ihm gepasst hatte.
45' Die letzte Minute im ersten Durchgang läuft, danach werden dann noch 60 Sekunden nachgespielt.
44' Am vergangenen Wochenende lagen die Wolfsburger noch selbst 2:0 in Führung, um am Ende dann nur 2:2 gegen Freiburg zu spielen. Heute würden sie - Stand jetzt - nur zu gerne in eine Punkteteilung einwilligen. Allein: Dafür fehlen noch zwei Treffer.
42' Die Führung für die effiziente Borussia ist nicht unverdient. Viermal schlossen die Rose-Schützlinge in Richtung Tor ab bisher - zweimal war der Ball drin.
40' Fünf Minuten vor Schluss ein weiterer Blick in die Statistik: Gladbach hat nun trotz der Führung häufiger den Ball als die Gäste. Es scheint ein bisschen so, als hätte die Wolfsburger ihr Mut in der Offensive schon verlassen. Immerhin: In den Zweikämpfen bleiben die "Wölfe" giftig.
39' Ginter köpft nach einer Ecke von Hofmann von der rechten Seite links am VfL-Gehäuse vorbei.
37' Sommer - wenig gefordert bisher - hält einen allerdings auch unplatzierten Schuss von Arnold von außerhalb des Sechzehners.
36' Nun ein Foul von Weghorst in der Offensive an Kramer.
34' Wout Weghorst steht jetzt im Abseits. Vom Stürmer, der die zurückliegenden drei Treffer für die Niedersachsen erzielt hat, ist heute noch sehr wenig Auffälliges zu sehen.
32' So schlecht spielt Wolfsburg heute eigentlich gar nicht, aber mit zwei Unachtsamkeiten am und im eigenen Strafraum haben sich die Gäste das Spiel schon so gut wie selbst vermasselt. Den Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen dürfte zumindest alles andere als ein Kinderspiel werden für den VfL.
M. Ginter
Assist
30' Vorlage Matthias Ginter
J. Hofmann
Tor
30' Tor Jonas Hofmann
M. Pongracic
Gelbe Karte
29' Gelbe Karte Marin Pongracic
25' Mehr als die Hälfte der ersten Halbzeit ist bereits vorbei. Der Treffer hat der Attraktivität der Partie nicht sonderlich gut getan. Das Tempo ist ein wenig verloren gegangen, weil Galdbach nun um Spielkontrolle bemüht ist und wenig Ambitionen hat, nach vorne zu stoßen. Wolfsburg dagegen kommt nicht durch die dichte Abwehr der Borussia.
24' Vorlagen-Geber Embolo steht nach seiner Beteiligung am 1:0 jetzt bei vier Assists und sieben Treffern in dieser Saison. Sein Bestwert bei Schalke waren in der vergangenen Saison sechs Scorer-Punkte.
23' Ein Schussversuch von Felix Klaus aus gut 16 Metern verfehlt das Ziel und fliegt rechts am Tor vorbei.
21' Wolfsburg gewinnt mehr Zweikämpfe (60 Prozent) und hat die bessere Passquote. Auch fünf Abschlussversuche hat der VfL schon zu verzeichnen - aber noch keinen gefährlichen.
20' Pongracic wird für ein Foul in der Gladbacher Hälfte von Schiri Schröder ermahnt.
18' Hofmann tappt vorne ins Abseits.
16' Gut 15 Minuten sind absolviert. Nach dem Führungstreffer hat die Borussia hinten so ziemlich alles im Griff, auch wenn sich die Gladbacher vielleicht ein bisschen zu sehr nach hinten orientieren.
14' Seit der Saison 2012/13 hatte Gladbach nicht mehr - wie nun in dieser Spielzeit - in 15 Liga-Heimspielen in Folge einen Treffer erzielt.
12' Wolfsburg hat von seinem guten Start nichts Zählbares gehabt, rennt nun einem Rückstand hinterher. Ungünstige Voraussetzung für die noch folgenden 80 Minuten in der Fremde.
B. Embolo
Assist
11' Vorlage Breel Embolo
B. Embolo
Assist
10' Vorlage Breel-Donald Embolo
J. Hofmann
Tor
10' Tor Jonas Hofmann
9' Wolfsburg bleibt weiter bei der aggressiven Vorwärtsverteidigung. Die Gladbacher haben Mühe, einen geordneten Spielaufbau bis an den gegnerischen Strafraum einzuleiten.
7' Arnold bringt den Ball halbhoch in die Box, wo aber die Gladbacher keinen Abschluss der Gäste zulassen.
7' Jetzt ein Foul von Lainer an Joao Victor. Freistoß für den VfL ganz weit links außen auf Höhe des Fünfmeterraums.
6' Lainer antizipiert einen Pass aus dem VfL-Mittelfeld und fängt den Ball nach Hereinrücken in die Mitte noch vor der Strafraumgrenze und vor allem noch vor Weghorst ab.
5' Ein langer Ball von Ginter aus der eigenen Hälfte fliegt diagonal links in die Spitze. Hofmann ist da aber in enger Bewachung durch Pongracic und kann die Kugel am Sechzehner nicht verarbeiten.
4' Schlager foult Neuhaus im Mittelfeld. Das ist das erste Vergehen in dieser Partie.
3' Auch die Hausherren gehen körperbetont in die Zweikämpfe. Für beide, das merkt man schon in diesen ersten Minuten, steht heute viel auf dem Spiel.
2' Wolfsburg lässt den Gladbachern gleich zu Beginn wenig Zeit am Ball, die Niedersachsen spielen hohes Pressing in der gegnerischen Hälfte.
1' Kapitän bei den Borussen ist Lars Stindl, bei den Gästen aus Wolfsburg ist Keeper Koen Casteels der Spielführer.
1' Anpfiff.
Leicht bewölkter Himmel bei etwa 21 Grad Celsius in Mönchengladbach. Das ist also einer dieser perfekten Fußballabende, von denen immer die Rede ist. Fehlt nur noch ein tolles Spiel. Wir sind bereit, die 22 Akteure (plus zehn mögliche Einwechselspieler) hoffentlich auch!
Der Schiedsrichter des Spiels kommt aus Hannover und heißt Robert Schröder. In den sieben Partien, die der 34-Jährige bisher in dieser Saison leitete, gewannen viermal die Gastgeber - unter anderem Gladbach gegen Augsburg (5:1). Ein Spiel der "Wölfe" hatte Schröder seit Saisonbeginn in der Liga bis heute nicht gespfiffen. Videoassistent in Köln ist Martin Petersen.
Hat Wolfsburg heute (zumindest in der Abwehr) leichtes Spiel, da bei den Gastgebern mit Thuram und Plea gleich die beiden Topscorer der laufenden Saison verletzt ausfallen? VfL-Trainer Glasner und sein Team wollen und werden darauf sicher nicht vertrauen. Es kommt auf die Leistung und Einstellung der Wolfsburger an, ob heute im siebten Auswärtsspiel in Folge gepunktet wird.
Werfen wir vor dem Anpfiff schon einmal einen Blick auf das Rest-Programm der beiden Teams: Gladbach spielt am kommenden Samstag beim SC Paderborn, zum Abschluss geht es dann eine Woche später zu Hause gegen Hertha BSC. Wolfsburg muss zunächst auswärts auf Schalke antreten, dann kommt am letzten Spieltag der (wahrscheinliche) Meister Bayern München in die Auto-Stadt.
Die Elf vom Niederrhein ist in einer Geisterspiel-Krise: In den fünf Liga-Partien nach Fortzsetzung der Liga setzte es drei Niederlagen, nur gegen Union Berlin (4:1) wurde gewonnen. Dazu kam noch ein 0:0 in Bremen. Dabei hatte die Borussia das einzige Spiel ohne Zuschauer vor der Corona-Pause vor leeren Rängen noch mit 2:1 gegen Köln gewonnen. 
Die Borussia stellt hinter den Top 3 der Liga mit 58 Toren den viertbesten Angriff der Bundesliga. Aber Achtung, Fohlen: Die letzten vier Auswärts-Pflichtspiele haben die "Wölfe" allesamt gewonnen.  
Das Hinspiel entschieden die Niedersachen zu Hause durch einem Treffer in der Nachspielzeit von Maxi Arnold mit 2:1 für sich. Gladbach dürfte heiß sein auf eine Revanche, auch wenn die eigenen Fans die Borussia nicht im Stadion anfeuern können.
Gladbach will mit einem Sieg heute Leverkusen - mit einem Punkt mehr im Moment auf Platz 4 - im Kampf um die Champions-League-Plätze unter Druck setzen. Wolfsburg seinerseits könnte mit dem neunten Auswärtssieg in dieser Saison einen großen Schritt zur erneuten Qualifikation für die Europa League machen. Im Moment ist der VfL auf Rang 6 drei Zähler vor Hoffenheim.
Wie Gladbach wird auch der VfL wohl in einem 4-2-3-1 auflaufen - mit Weghorst als zentraler Spitze. Er traf beim 2:2 gegen Freiburg zuletzt doppelt. Mit Roussillon, Brekalo und Ginczek sitzen drei Spieler aus der Startelf des vergangenen Wochenendes erst einmal auf der Bank. Für dieses Trio beginnen Yannick Gerhardt, Felix Klaus (zum ersten Mal in der Rückrunde von Beginn an dabei) und Joao Victor.
Die Aufstellung der Gäste ist diese hier: Casteels - Mbabu, Pongracic, Brooks, Steffen - Gerhardt, Arnold - Klaus, Schlager Joao Victor - Weghorst. Trainer: Glasner.
Gladbach verlor am vergangenen Wochenende unglücklich durch ein spätes Goretzka-Tor 1:2 beim FC Bayern München, der heute den achten Meistertitel in Folge perfekt machen kann. Borussen-Coach Marco Rose stellt im Vergleich zu der Partie in München auf drei Positionen neues Personal auf: Für den gelbgesperrten Ramy Bensebaini, den verletzten Marcus Thuram (fehlte bislang in keinem Pflichtspiel in dieser Saison) sowie Patrick Herrmann (Bank) spielen Oscar Wendt, Ibrahima Traore (erster Startelf-Einsatz nach mehr als einem Jahr!) und Breel Embolo. Plea, der nach Gelb-Rot-Sperre heute wieder hätte mitmachen dürfen, fehlt wegen einer Adduktoren-Verletzung.
Die Gastgeber starten mit dieser Elf: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Neuhaus, Kramer - Traore, Stindl, Hofmann - Embolo. Trainer: Rose.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg.