Präsentiert von

Schlüsselszenen

81'
C. Günter
Gelbe Karte
80'
C. Kramer
Gelbe Karte
60'
M. Thuram
C. Kramer
2 - 1
53'
M. Thuram
L. Stindl
1 - 1
10'
R. Sallai
E. Demirović
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
47% 52%
9
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 6 4
Pässe 487 514
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Das war es für heute mit der Bundesliga, ich bedanke mich für das Interesse und wünsche einen schönen Abend. Auch morgen gibt es wieder Bundesligafußball für Sie, bleiben Sie am Ball!
Für den Sportclub aus dem Breisgau rollt der Ball in der Bundesliga schon am Freitagabend wieder. Zum zweiten Mal in Folge muss Freiburg auswärts antreten, es führt den Sportclub auf die Bielefeler Alm. Derweil gastiert Gladbach am Samstagnachmittag bei der Hertha in Berlin.
Mit diesem Sieg zieht die Borussia in der Tabelle an Freiburg vorbei und belegt vorerst mit 39 Punkten Rang 7, auch wenn Union Berlin und Stuttgart morgen noch vorbeiziehen könnten. Auch Freiburg mischt mit 37 Punkten natürlich noch um Europa mit.
Was für ein Nackenschlag für Freiburg! In der letzten Sekunde trifft Schlotterbeck und hätte ein verkorkstes Spiel der Freiburger noch retten können, doch der VAR beschert Gladbach schließlich den Heimsieg. Wo fangen wir an? Nach 45 Minuten hätte Freiburg gut und gerne 3:0 führen können, doch so müssen wir über eine schlechte Chancenverwertung der Breisgauer reden. Gladbach, das im ersten Durchgang katastrophal verteidigte, spielte nach dem Seitenwechsel wild auf und Thuram traf binnen sieben Minuten doppelt! Schließlich haben wir nach einer turbulenten Nachspielzeit einen glücklichen Gewinner und einen sehr enttäuschten Verlierer im Borussia-Park.
90' + 8' Und jetzt ist es vorbei! Gladbach gelingt das Comeback und gewinnt mit 2:1.
90' + 7' Und die Entscheidung ist bestätigt. Höler stand Zentimeter im Abseits und der Treffer zählt nicht.
90' + 6' Unfassbar! Freiburg trifft ins Gladbacher Tor, doch eine Abseitsposition von Höler streicht den Treffer von Schlotterbeck wieder aus den Büchern!
90' + 3' Ich lege mich fest, hier geht nichts mehr für die Gäste aus dem Breisgau. Das ist schon die gesamte zweite Halbzeit viel zu wenig.
90' + 1' Wir spielen fünf Minuten Nachspielzeit!
P. Herrmann
L. Stindl
90' Das Wechselfeuerwerk nimmt neue Ausmaße an, auch Rose legt nochmal nach. Stindl macht Feierabend, dafür ist Herrmann auf dem Platz.
J. Haberer
Y. Keitel
89' Und Haberer ersetzt Keitel im Zentrum.
N. Petersen
E. Demirović
89' Streich tauscht nochmal doppelt aus und wirft seinen Edeljoker rein. Petersen für Demirovic.
89' Wir haben wieder eine Spielunterbrechung, einmal mehr ist es Ginter, der behandelt werden muss. Ferndiagnose: Krampf in der Wade.
87' Gladbach verteidigt jetzt mit allen Mann in der eigenen Hälfte und macht so die Räume für Freiburg sehr klein. Damit haben die Gäste klare Probleme, denn vor dem Seitenwechsel sah das für den SC noch anders aus.
84' Den fälligen Freistoß macht Stindl zur Chefsache, setzt die Kugel aber auch nur in die Mauer. Es ist mittlerweile purer Kampf auf beiden Seiten.
V. Lazaro
O. Wendt
82' Rose bringt Lazaro in die Partie, Wendt kann sich die letzten Minuten von der Bank aus anschauen.
C. Günter
Gelbe Karte
81' Günter ist weit eingerückt und etwas verloren im Raum, schließlich hält er gegen Stindl den Schlappen drauf und sieht Gelb.
C. Kramer
Gelbe Karte
80' Kramer holt sich die Gelbe Karte ab. Das ist aktuell aber nur Nebensache.
78' Nach dem Sturmlauf der Gladbacher unmittelbar nach dem Seitenwechsel sind die Torraumszenen nun wieder deutlich weniger frequentiert. Freiburg kämpft sich gerade wieder ins Spiel.
N. Burkart
R. Sallai
76' Streich nimmt Sallai runter und bringt Youngster Burkart in die Partie. Nach der furiosen ersten Hälfte war von Sallai nichts mehr zusehen.
B. Embolo
M. Thuram
76' Und Rose nimmt den Doppeltorschützen vom Platz. Embolo darf für Thuram ran.
73' Stand jetzt verspielt Freiburg nach Führung in dieser Saison die Punkte 16-18. Eine unfassbare Zahl! Gladbach steht übrigens schon bei 21 verspielten Zählern.
70' Die Gladbacher verstehen die Welt nicht mehr! Es ist kein Abseits von Stindl, doch der Treffer zählt trotzdem nicht. Denn: Im Vorfeld soll es ein Foulspiel von Lainer an Gulde gegeben haben. Bei der Entscheidung gibt es viel Spielraum, weil Lainer auch den Ball spielt.
D. Heintz
P. Lienhart
68' Derweil wechselt Streich erstmal aus und bringt Heintz für Lienhart.
67' Was ist hier los? Stindl erzwingt das Eigentor von Santamaria, doch die Fahne des Assistenten ist oben. Jetzt ist der VAR gefragt.
L. Höler
Gelbe Karte
64' Höler geht mit der offenen Sohle zum Ball und trifft so Ginter im Gesicht, der behandelt werden muss. Für Höler ist es wie bei Demirovic die 5. Gelbe Karte, entsprechend verpassen beide den nächsten Spieltag gesperrt.
63' Bleibt es bei diesem Ergebnis, dürfen sich wohl alle Fußballfans auf das Interview von Christian Streich nach dem Spiel freuen. Der Mann muss bedient sein, und zwar ordentlich. Wir erinnern uns kurz an die zahlreichen ausgelassenen Großchancen seiner Elf im ersten Durchgang.
M. Thuram
Tor
60' Toooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - SC Freiburg 2:1. Thuram schlägt doppelt zu! Kramer gewinnt den Ball im Mittelfeld und richtet den Blick nach vorne. Thuram gibt den Laufweg vor und Kramer bedient den Franzosen perfekt, der nur noch Müller umkurven muss und souverän einschiebt!
C. Kramer
Assist
60' Vorlage Christoph Kramer
58' Eieiei! Gladbach kombiniert überragend durchs Zentrum, im Sprint geht Zakaria an Freund und Feind vorbei, nur um dann im Sechzehner über die eigenen Füße zu fallen! Wieder war hier mehr drin für Gladbach.
56' Es ist ein brutaler Start der Gladbacher in den zweiten Durchgang. Die Hausherren spielen so, als hätten sie die erste Hälfte nicht erlebt! Und Freiburg ist aktuell mächtig am schwimmen.
M. Thuram
Tor
53' Toooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - SC Freiburg 1:1. Thuram erzwingt den Ausgleich! Wieder läuft Gladbach über die rechte Seite an, sogar Ginter rückt hoch bis zum Sechzehner und bringt letztlich den Ball in die Box. Stindl verlängert mit dem ersten Kontakt und findet so glücklich Thuram, der aus der Drehung abschließt und Santamaria trifft. Aus fünf Metern hat Müller keine Chance!
L. Stindl
Assist
53' Vorlage Lars Stindl
51' Sallai probiert sich ins Spiel einzubringen, startet aber aus dem Abseits und wird entsprechend wieder zurückgepfiffen.
48' Guter Beginn der Hausherren! Über die rechte Seite drücken Lainer und Neuhaus, schließlich segelt der Ball hoch an den Fünfer und Thuram kommt zum Kopfball, ohne Druck ist der Abschluss aber kein Problem für Müller.
46' Die zweite Halbzeit läuft!
D. Zakaria
H. Wolf
46' Rose tauscht in der Pause einmal aus. Wolf, nahezu unsichtbar im ersten Durchgang, bleibt in der Kabine. Zakaria ist im Spiel und damit sehen wir bei Gladbach jetzt wohl eine Dreierkette.
Was für eine erste Hälfte von Freiburg, nach der man wohl festhalten muss, dass die Gäste mit dem 1:0 nicht zufrieden sein können. Drei, vier weitere Megachancen hat der Sportclub hier liegen lassen. All das macht eine Gladbacher Defensive möglich, die den Ausfall von Elvedi bisher nicht kompensieren kann und teilweise vogelwild verteidigt. Dazu muss man sagen: Eine echte Torchance hatten die Borussen auch nicht. Rose muss in der Kabine mächtig was bewegen, damit dieser Abend nicht ein ganz böses Ende nimmt. Gleich machen wir weiter.
45' + 2' Pausenpfiff im Borussia-Park. Freiburg führt mit 1:0 gegen Gladbach.
45' + 1' Unfassbare Szene! Sallai bringt den Ball von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo sich Demirovic durchtankt und per Kopf verlängert. Höler läuft am zweiten Pfosten ein und muss nur noch einschieben, doch Sommer steht einfach goldrichtig und blockt den Ball zentimetergenau mit dem Schienenbein ab!
45' Wir legen eine Minute oben drauf.
43' Wieder lassen die Gäste einen guten Konter liegen! Höler gewinnt den Ball und treibt das Spiel durchs Zentrum an, ehe er für Sallai überlässt. Der zieht von der rechten Seite aus rüber und kann Demirovic den Ball in den Lauf legen, spielt den Pass aber in den Rücken. Demirovic verliert erst an Tempo und schließlich den Ball.
40' Wolf? Kein Faktor. Thuram? Ebenso wenig. Stindl und Neuhaus? Wie immer bemüht, aber ohne Witz und die Portion Glück. Das liest sich sehr nüchtern, ist aber so.
38' Und Gladbach hat mittlerweile arge Probleme, mit dem Ball bis vor das Freiburger Tor zu kommen. Lange Bälle wollen sie nicht spielen und flache Pässe lässt Freiburg nicht zu. Das sieht aktuell sehr schlecht aus für alle, die es mit der Fohlenelf halten.
35' Freiburg scheitert gerade nur an sich selbst! Wieder bespielen die Gäste die freien Räume hinter Gladbachs Viererkette und brechen mit drei Mann durch. Höler bringt den Ball von links zu Santamaria, der im Strafraum ins Stolpern kommt und noch Sallai bedienen will, doch Beyer kann den schwachen Querpass noch zur Ecke klären! Freiburg kann hier 3:0 führen!
32' Nein, nicht Stindl. Wendt wurde auserkoren und schnippelt die Kugel auch über die Mauer, aber auch einen halben Meter am rechten Knick vorbei.
E. Demirović
Gelbe Karte
31' Demirovic sieht die erste Gelbe Karte am Samstagabend, der Freiburger kommt gegen Thuram zu spät und verursacht so eine gute Freistoßmöglichkeit für die Borussia.
28' Wir schauen auf die Zahlen: 6:3 Torschüsse für Gladbach und 60 Prozent Ballbesitz bei der Rose-Elf, die besten Offensivaktionen hatten aber die Gäste aus dem Breisgau.
25' Sallai ist überall! Freiburg schlägt den Ball tief aus der eigenen Hälfte über die Spielfeldmitte hinweg, bei Ginter und Beyer passt die Abstimmung nicht und so kann Sallai alleine dem Ball nachjagen, doch Sommer spielt gut mit und klärt die Szene weit vor dem Kasten.
22' Sallai verpasst den Doppelpack! Doppelpass auf der rechten Seite mit Santamaria und der Freiburger Rechtsaußen läuft schon wieder alleine auf den Gladbacher Kasten zu, Sallai verzögert kurz und jagt den Ball dann mit voller Wucht aufs kurze Eck, doch Sommer steht richtig und pariert stark!
20' So kann es gehen für Gladbach! Mit einem schnellen Vertikalball an den Sechzehner haben die Hausherren eine klare Überzahl im Freiburger Strafraum, Plea hat aber nicht den Überblick und sucht stattdessen den Abschluss, der abgefälscht in Müllers Armen landet.
18' Gladbach reagiert relativ unbeirrt und will das eigene Spiel weiter durchziehen, vielleicht ist aber die Frechheit aus den ersten Minuten verloren gegangen. Die Gastgeber wirken in ihren Aktionen etwas zu zaghaft.
15' Die Statistik versorgt uns mit reichlich Relevantem: Sallai trifft erstmals in zwei Bundesligaspielen in Folge, während Demirovic erstmals nach neun Spielen wieder eine Torvorlage gibt. Der 6. Assist für den Freiburger Stürmer in dieser Saison.
13' Kalte Dusche für die Borussia, natürlich sinnbildlich gesprochen. Die Fohlenelf ist eigentlich besser in dieses Spiel gekommen, darf nun aber einmal mehr einem Rückstand hinterherlaufen.
R. Sallai
Tor
10' Toooor! Borussia Mönchengladbach - SC FREIBURG 0:1. Sallai schlägt eiskalt zu! Gladbach rückt zu langsam raus und da startet Demirovic auf dem linken Flügel schon die Gegenbewegung. Freiburgs Stürmer wird hervorragend bedient und hat das Auge für Sallai, der im Zentrum mitmacht und alleine vor Sommer steht. Aus kurzer Distanz schlägt es rechts unten ein!
E. Demirović
Assist
10' Vorlage Ermedin Demirović
8' Schmid und Sallai setzen erste Akzente über ihre rechte Seite, Gladbach ist auf den Offensivdrang der Freiburger über diese Seite aber auch entsprechend eingestellt und schiebt mit vielen Mann rüber.
5' Wow. In den ersten fünf Minuten haben die Freiburger keinen Fuß vor den anderen gesetzt, Gladbach kassiert den Ball ein und läuft mit ordentlicher Intensität an.
2' Und die Borussia ist auch sofort im Spiel. Plea dreht seinen Gegenspieler ein und drückt mal aus 25 Metern ab. Der Schuss wird zwar geblockt, doch auch den zweiten Ball bringt Stindl ansatzlos auf den Kasten. Müller macht einen überraschten Eindruck und hat erste Probleme mit dem Schuss.
1' Anstoß im Borussia-Park!
Geleitet wird die Partie heute Abend von Christian Dingert. Der 40-Jährige hat schon einige Bundesliga-Saisons auf dem Buckel, in dieser Spielzeit hatte er es schon zweimal mit Freiburg und einmal mit Gladbach zu tun.
Doch es spricht nicht nur das Ergebnis der vergangenen Saison heute Abend für Gladbach, sondern die komplette jüngere Vergangenheit. Seit 16 Heimspielen sind die Fohlen im Borussia-Park gegen Freiburg ungeschlagen! Bei zehn Siegen und sechs Remis.
Das vergangene Auswärtsspiel der Freiburger hier am Niederrhein endete übrigens in einer Niederlage, Gladbach konnte den Sportclub in der vergangenen Spielzeit mit 4:2 schlagen. Damals spielentscheidend: Doppelpacker Embolo.
Das Hinspiel in Freiburg endete 2:2 unentschieden. Nach Treffern von Lienhart und Embolo in der ersten Halbzeit trafen der ehemalige Gladbacher Grifo für Freiburg und Gladbachs Plea in weniger als zwei Minuten nach der Pause (49. / 50.) zum 2:2-Endstand. Freiburg hatte zwar mehr als doppelt so viele Torschüsse (15:7) wie Gladbach, holte schließlich aber nur einen Punkt gegen die Fohlenelf.
Wir schauen auf die Tabelle und stellen fest, dass die beiden Klubs ganz nah beieinander liegen. Freiburg mit 37 Punkten auf Rang 8, Gladbach mit einem Zähler weniger auf Rang 10. Mit einem Sieg heute Abend wäre allerdings für beide Teams nicht mehr als der Sprung auf Rang 7 drin.
Wie sein Gegenüber Rose hat auch Streich einen kurzfristigen Ausfall zu beklagen, denn Linksaußen und Spielgestalter Grifo wurde positiv getestet und musste folglich in Quarantäne. Außerdem fehlt Mittelfeldmotor Höfler am Samstagabend gelb-gesperrt, während Petersen nach überstandener Corona-Erkankung wieder zur Verfügung steht.
Und diese Mannschaft schickt Christian Streich auf den Platz: Müller - Lienhart, Schlotterbeck, Gulde - Schmid, Santamaria, Keitel, Günter - Sallai, Demirovic, Höler.
Die Gladbacher müssen einen kurzfristigen Ausfall verkraften, denn Elvedi hat im Abschlusstraining einen Schlag auf die Wade bekommen und steht nicht zur Verfügung, dafür rückt Beyer in die Abwehr. Außerdem fehlt heute Abend Bensebaini ebenso wie Hofmann, der in der Länderspielpause positiv auf Covid-19 getestet wurde. Aber ansonsten hat Rose am Samstagabend freie Auswahl.
Starten wir rein in den Samtagabend, das ist die erste Elf der Borussia: Sommer - Lainer, Ginter, Beyer, Wendt - Kramer, Neuhaus - Wolf, Stindl, Thuram - Plea.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 27. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg.