Präsentiert von

Schlüsselszenen

86'
K. Stöger
Tor
1 - 2
61'
D. Kohr
Gelbe Karte
26'
L. Stindl
J. Hofmann
1 - 1
14'
C. Kramer
Gelbe Karte
10'
K. Onisiwo
J. St. Juste
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
69% 31%
5
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 6
Pässe 634 276
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Vielen Dank für Ihr Interesse heute Nachmittag. Unser Hinweis für Sie: Natürlich berichten wir auch vom Abendspiel zwischen Schalke und Dortmund live. Los geht's um 18:30 Uhr. Bis dahin hoffentlich. Ihnen einen schönen Abend und ein hoffentlich nettes Wochenende.
Für Gladbach steht ausgerechnet in dieser Mini-Krise nun eine schwere Englische Woche auf dem Programm: Am Mittwoch geht es in der Champions League gegen Manchester City zur Sache, am kommenden Samstag ist die Auswärtspartie bei RB Leipzig angesetzt. Mainz dagegen kann sich jetzt acht Tage lang erholen, bevor man am Sonntag den FC Augsburg zu Gast hat.
Für die Borussia war es das vierte Spiel in Folge ohne Sieg - zwei Niederlagen und zwei Unentschieden ergeben nur zwei Punkte seit Ende Januar. Gladbach rutscht in der Tabelle ab auf Rang 8. Mainz hat im Februar in allen drei Partien gepunktet und sieben Zähler gesammelt. Der FSV bleibt zwar für den Moment Vorletzter, doch Rang 15 kommt - oder besser: ist schon - in Reichweite.
Bei der Borussia ist der Wurm drin in dieser Phase der Saison - und das haben die Mainzer heute stark ausgenutzt. Mit einer sehr konzentrierten Leistung in der Defensive und einem eigenen mutigen Auftreten nach vorne hielten die Gäste die Partie in der zweiten Halbzeit ausgeglichen. Der späte Siegtreffer krönte einen überzeugenden Auftritt, der so sogar drei Punkte wert war. Gladbach war offensiv zu harmlos - und hinten in den beiden entscheidenden Situationen unaufmerksam.
90' + 4' Die Partie ist vorbei. Der 1. FSV Mainz 05 gewinnt überraschend bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1 (1:1).
90' + 3' Der Einwechselspieler Burkardt ist bei einem Konter frei durch, aber seinen Schuss aus sieben Metern wehrt Yann Sommer im kurzen Eck ab. Mainz lässt die Chance zur Entscheidung liegen.
90' + 2' Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld fliegt der Ball hoch in die Box. Zentner fängt die Kugel sicher ab.
90' Drei Minuten werden nachgespielt.
B. Embolo
S. Lainer
89' Breel Embolo kommt bei Gladbach rein. Stefan Lainer geht raus.
88' Gladbach kommt am gegnerischen Strafraum nicht zum Abschluss.
K. Stöger
Tor
86' Toooor! Borussia Mönchengladbach - 1. FSV MAINZ 1:2. Kaum schreibe ich was von einem "gerechten Unentschieden", schon setzen die Mainzer ein ganz spätes Ausrufezeichen. Danny da Costa schlägt den Ball von der rechten Seite hoch an den Fünfer der Gladbacher. Dort köpft Lainer die Kugel genau vor die Füße des eingewechselten Kevin Stöger. Dessen Linksschuss aus neun Metern findet den Weg ins rechte untere Eck. Es ist sein drittes Tor in dieser Saison - alle als Joker erzielt.
85' Nach dem Verlauf der zweiten Halbzeit wäre die Punkteteilung das gerechte Ergebnis. Fragt sich, ob das der Fußballgott genauso sieht und es beim 1:1 belässt ...
83' Schiri Markus Schmidt geht raus an die Seitenlinie und zückt einmal Gelb "gegen die Mainzer Reservebank". Wen es da genau trifft - wohl wegen einer zu lauten Beschwerde - ist in dieser Szene nicht auszumachen.
82' Guter Pass von Wolf im Strafraumzentrum zu Neuhaus, aber der Gladbacher "Sechser" kann den Ball nicht kontrollieren. Die Kugel verspringt ihm.
J. Boëtius
L. Barreiro
81' Für Leandro Barreiro spielt bei den Gästen nun Jean-Paul Boetius.
H. Wolf
V. Lazaro
81' Bei den Gastgebern geht Valentino Lazaro aus der Partie. Hannes Wolf ist nun neu dabei.
80' Glatzel will Burkardt mit einem Pass aus dem Mittelfeld in Szene setzen, aber beim Zusammenspiel der beiden Joker steht Letztgenannter im Abseits.
78' Die optische Überlegenheit der Borussia wird von der Statistik gut unterfüttert: Gladbach hat weit mehr als doppelt so viele Pässe gespielt wie die Mainzer in diesem Spiel. Nach der Pause sind es fast 250:120. Der FSV hat im zweiten Abschnitt eine etwas bessere Passquote als vor dem Seitenwechsel, aber gut 65 Prozent angekommene Bälle sprechen natürlich trotzdem nicht für die Rheinhessen. Sie setzen doch relativ oft auf lange Bälle.
77' Da Costa spielt auf dem rechten Flügel eine Ecke für Mainz raus. Hut ab vor dem FSV, der weiterhin nicht den Mut bei den Offensivaktionen verliert.
75' Die Elf vom Niederrhein kam im zweiten Abschnitt bisher erst zu drei Abschlüssen - und nur ein Schuss erreichte dabei den Kasten der Gäste. Das ist unter dem Strich gegen den Tabellenvorletzten natürlich zu wenig. Bis jetzt ...
M. Thuram
A. Plea
73' Auch die Borussia bringt einen frischen Mann für den Angriff: Marcus Thuram ist für Alassane Plea auf dem Platz, der viel probiert hat, dem aber heute wenig gelang.
71' Die letzten 20 Minuten beginnen. Wenn alles normal läuft in diesem Spiel, wird Gladbach jetzt mit hohem Tempo noch mal weiter nach vorne schieben und versuchen, den Druck auf die Mainzer Abwehr zu erhöhen. Diese Drangphase dürfte der FSV mit verstärkten Defensivaktionen zu überstehen versuchen. Ob sich dabei aussichtsreiche Kontersituationen ergeben? Und ob Mainz die auch ausspielt? Abwarten!
J. Burkardt
K. Onisiwo
69' Und für Karim Onisiwo kommt Jonathan Burkardt auf den Rasen.
R. Glatzel
Ádám Szalai
69' Der nächste Doppelwechsel bei den Mainzern: Robert Glatzel löst im Angriff Adam Szalai ab. 
68' Onisiwo versucht sich nach einem Pass aus der eigenen Hälfte rechts gegen seine Bewacher durchzusetzen, aber auch ein Hackentrick verschafft ihm nicht den nötigen Vorteil. 
66' Was Mainz gut macht: Am und vor allem im Strafraum finden die Gladbacher wenig freie Räume, um mit Pässen Plea oder Stindl in Position bringen zu können. Die FSV-Defensive arbeitet in der entscheidenden Zone weiter sehr aufmerksam.
K. Stöger
D. Latza
64' Mit Kevin Stöger für Danny Latza bringt Mainz-Coach Bo Svensson den Spieler, der am vergangenen Wochenende in Leverkusen zum 2:2-Endstand traf.
A. Hack
S. Bell
63' Außerdem ist jetzt Alexander Hack für Stefan Bell in der Partie.
63' Mainz muss jetzt öfter zu Fouls greifen im Mittelfeld, um die schnellen Angriffe der Gastgeber zu stoppen.
D. Kohr
Gelbe Karte
61' Dominik Kohr sieht seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison, nachdem er Jonas Hofmann ziemlich hart abgegrätscht hat im Mittelfeld.
60' Eine Stunde ist jetzt absolviert. In dem laufintensiven Spiel kommt es in der Schlussphase natürlich auch darauf an, dass die Kräfte für die intensiven Duelle ausreichen. Mal sehen, wann auch Mainz zum ersten Mal wechselt.
58' Der Chef schießt selbst: Lars Stindl bringt den Ball mit rechts über die Mainzer Mauer, aber dann senkt sich die Kugel erst hinter der Latte aufs Tornetz.
57' Bell unterläuft ein Foul an Plea in unmittelbarer Nähe des eigenen Strafraums. Gute Freistoßgelegenheit für die Hausherren aus etwa 18 Metern.
56' Exemplarische Szene nach dieser Aktion: Mainz zieht sich nicht sofort zurück, sondern stellt in der Nähe des gegnerischen Strafraums die Räume zu. So kommen die Gäste wieder in Ballbesitz - auch wenn sie dann keinen Abschluss verzeichnen können.
55' Yann Sommer fängt an der Fünfergrenze einen hohen Ball in den Strafraum ab.
53' Viele Offensivszenen auf beiden Seiten in dieser Phase der Partie. Mainz bleibt also seiner Devise treu, dass Angriff die bester Verteidigung ist. Die Elf von Trainer Bo Svensson setzt auch weiter auf Pressing in der gegnerischen Hälfte. Die Borussen versuchen in diesen Szenen, mit langen Bällen die erste Druckwelle zu überspielen.
52' Ein Schuss von Lazaro mit rechts aus etwa 14 Metern stellt Zentner vor keine großen Probleme. 
51' Barreiro köpft den Ball nach einer Linksflanke von Mwene aus zehn Metern über das Gladbacher Tor.
50' Mainz-Keeper Zentner muss im Fünfer alles riskieren, um nach einem Zuspiel vom Flügel von Lainer zu klären.
49' Angesichts des Tabellenstands dürfte Mainz mit einem Punkt bei den Gladbachern hochzufrieden sein. Für die Borussia gilt das bei den Ambitionen nach oben sicher nicht. 
47' Der Start nach der Pause läuft vor allem im mittleren Spielfelddrittel ab.
46' Weiter geht's!
D. Zakaria
C. Kramer
46' Für Kramer, der schon Gelb gesehen hatte vor der Pause, spielt bei den "Fohlen" nun Denis Zakaria. Mainz wartet mit dem Wechseln noch ab.
Fußball am Samstagnachmittag mit viel Unterhaltungswert: Dieses Spiel stellt auf jeden Fall den neutralen Beobachter bisher sehr zufrieden. Der frühe Führungstreffer des Abstiegskandidaten sorgte dafür, dass eine zu lange Abtastphase ausfiel. Gladbach war um eine Reaktion nicht verlegen, griff immer wieder schnell und mit Tempo über die Flügel an. Mainz konnte vieles davon gut verteidigen - aber eben nicht alles. Nach dem Ausgleich zeigten sich die Mainzer wieder mutiger in der Offensive. So ist zur Pause im Borussia-Park noch gar nichts entschieden - und es gibt die besten Voraussetzungen für einen ebenfalls unterhaltsamen zweiten Durchgang.  
45' + 4' Pause in Mönchengladbach. Es steht 1:1 gegen den 1. FSV Mainz 05 nach den ersten 45 Minuten.
45' + 2' Auch die Borussen tauchen nun noch einmal im Strafraum der Mainzer auf. Lazaro kann sich aber nicht entscheidend durchsetzen im Dunstkreis des Elfmeterpunktes.
45' + 2' Mainz greift noch einmal über die linke Seite an, aber Onisiwos Pass in die Mitte wird abgefangen.
45' + 1' Drei Minuten werden nachgespielt.
44' Nach Elvedis Pass aus dem Mittelfeld nach rechts in den Strafraum ist Plea frei. Niakhate und Bell sind zu weit weg. Der Schuss von Plea aus etwa zwölf Metern rauscht aber rechts nur ins oder ans Außennetz. Es war bereits der vierte Abschluss der Borussen-Stürmers - keiner auf dem Platz hat mehr.
42' Mainz wird nicht müde beim Pressing-Spiel. Gladbach kommt in dieser Phase der Begegnung gar nicht an den Strafraum der Gäste.
40' Mainz spielt weiter sehr mutig mit und somit auch immer wieder nach vorne. Da Costa treibt den Ball rechts die Linie entlang, aber Latza kann dann das Zuspiel nicht kontrollieren in der Box.
38' Szalai schiebt den Ball links im Fünfer stehend in den Kasten nach einer Freistoßsituation. Aber vor dem Zuspiel auf ihn hatte die Kugel schon die Auslinie überschritten. Der Treffer zählt zu Recht nicht.
36' Starke Aktion von Plea, der vom Elfmeterpunkt mit einer Körpertäuschung nach rechts ausweicht. Sein Schuss an zwei Gegenspielern vorbei fängt Mainz-Keeper Zentner aber im Fünfer sicher ab.
35' Mainz hat übrigens mit aktuell 43 Gegentoren die zweitschechteste Abwehr der Liga - nur Schalke (52) ist noch schlechter. Die Borussen kassieren in dieser Saison inklusive des 0:1 heute 32 Gegentreffer - das ist der schwächste Wert in den Top 7 der Bundesliga. Zum Vergleich: Die beste Abwehr stellt Leipzig mit 18 Gegentoren.
33' Nach einer Ecke von rechts setzt Lainer den Ball aus etwa acht Metern mit dem Kopf nur knapp links neben das FSV-Gehäuse.
31' Die Gäste müssen aufpassen, im Mittelfeld nicht zu passiv zu agieren, wenn sie sich in ihre 5-3-2-Ordnung zurückziehen. Gladbach hat immer noch große Vorteile in den Zweikämpfen. Etwa 65 Prozent der Duelle gewinnt die Rose-Elf.
29' Eine knappe halbe Stunde ist rum. Mainz spielt beim Europapokalplatz-Anwärter auf keinen Fall wie ein Abstiegskandidat. Die Elf von Trainer Bo Svensson konnte zwar die frühe Führung nicht verteidigen, aber mit den Aktionen nach vorne verschafft sie der Abwehr der Borussen doch immer wieder einiges an Arbeit. Gladbach spielt nach vorne noch zu selten mit Tempo über die Flügel. So kann die Mainzer Abwehr die meisten Aktionen gut klären.
27' Schon im Hinspiel war die Partie mit fünf Treffern ja sehr unterhaltsam. Die 22 Akteure auf dem Platz scheinen Lust zu haben, daran heute Nachmittag anzuschließen. Acht Abschlüsse weist die Statistik mittlerweile aus.
L. Stindl
Tor
26' Toooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - 1. FSV Mainz 1:1. Jetzt schlagen die Gastgeber stark zurück: Bei einem Angriff über die linke Seite wird Lazaro nicht entscheidend von der Hintermannschaft der Gäste angegriffen. So kann er an den Strafraum ziehen und Hofmann mit einem Pass einbinden. Der beweist eine gute Übersicht, als er den Ball zurückprallen lässt in den freien Raum im Sechzehner auf Lars Stindl. Der Routinier vollendet dann "mit Auge" aus elf Metern flach unten rechts. Es ist sein zehntes Saisontor. 
J. Hofmann
Assist
26' Vorlage Jonas Hofmann
25' Starke Aktion von Adam Szalai, der ein Zuspiel in den Strafraum etwa am Elfmeterpunkt kontrolliert und dann aus der Drehung nur knapp vorbei schießt.
23' Plea ist mit nur sieben Ballaktionen bisher noch nicht so richtig ins Offensivspiel der Gladbacher eingebunden. Bei den Mainzern, die insgesamt nur sehr, sehr wenig Spielanteile haben, kommt Bell als Mann mit den meisten Aktionen auf elf Ballkontakte ...
21' Der FSV streut aber auch immer wieder mal Pressingphasen ein, um die eigene Abwehr zu entlasten - und natürlich, um den Angriff der Gladbacher gleich in seiner Entstehungsphase aus dem Rhythmus zu bringen.
19' Beide Mannschaften haben nach knapp 20 Minuten je drei Abschlüsse zu verzeichnen - bei den Mainzern kamen sogar in allen drei Fällen die Bälle aufs Tor. Gladbach hat verständlicherweie ein deutliches Plus beim Ballbesitz (75 Prozent), da sich die Gäste kompakt in der Defensive formieren und auf Konter setzen.
17' Nach einem Zuspiel von Stindl rechts in den Strafraum kommt dort aus etwa zehn Metern Plea mit rechts zum Schuss. St. Juste bekommt aber noch sein Bein dazwischen und lenkt den Ball so zur Ecke ab.
15' Gladbach zeigt sich nach dem frühen Rückstand kämpferisch und vor allem schnell in den Umschaltaktionen. Die Elf von Trainer Marco Rose setzt den Ärger über das 0:1 um in Angriffe.
C. Kramer
Gelbe Karte
14' Viel los in dieser Partie: Christoph Kramer sieht für ein Foul im linken Halbfeld an Barreiro die Gelbe Karte. Es ist seine dritte Verwarnung seit dem Saisonbeginn.
13' Die Entscheidung bekommt Schiri Markus Schmidt aufs Ohr: Die Elfmeterentscheidung wird zurückgenommen, da es zuvor eine Abseitsstellung von Hofmann im Strafraum gegeben hat im Moment des Plea-Kopfballs.
12' Elfmeter für Gladbach? FSV-Schlussmann Zentner foult Hofmann im Fünfer, nachdem ihm zuvor der Ball, den Plea geköpft hat, aus den Händen rutscht. Aber die Szene wird noch einmal überprüft.
K. Onisiwo
Tor
10' Toooor! Borussia Mönchengladbach - 1. FSV MAINZ 0:1. Wow, so lässt sich das Mittelfeld natürlich auch überbrücken! Jeremiah St. Juste schlägt den Ball von der rechten Seite aus der eigenen Hälfte weit nach links. Im Strafraum setzt sich Karim Onisiwo gegen Ginter durch und trifft aus der Drehung aus elf Metern rechts ins Eck. Es ist sein zweites Saisontor.
J. St. Juste
Assist
10' Vorlage Jeremiah St. Juste
9' Wir notieren den ersten Torschuss in diesem Spiel: Szalai bringt den Ball flach aus 17 Metern auf den Kasten, aber Sommer hält mühelos.
8' Gladbach blieb im Fußballjahr 2021 in den bisher acht Partien übrigens dreimal ohne Gegentor, Mainz schaffte das nur einmal.
7' Vier Partien werden in der Bundesliga heute Nachmittag zeitgleich gespielt - noch sind in keinem Stadion Tore gefallen. Aber es ist ja auch noch früh ...
6' Die Duelle im mittleren Spielfelddrittel werden intensiv geführt, aber die Akteure beider Mannschaften halten sich weitgehend an die Regeln unter dem allseits beliebten Motto "Fair geht vor".
5' Bei einem weiten Pass aus dem Mittelfeld ins Zentrum startet Plea in Abseitsposition in Richtung Strafraum. Die Fahne an der Seitenlinie geht korrekterweise hoch.
3' Auch Mainz setzt auf frühes Pressing gegen den Aufbau der Borussia - so machen es die Gastgeber bei gegnerischem Ballbesitz in der anderen Spielfeldhälfte ebenfalls.
3' Den ersten Standard der Partie wehren die Gäste etwa auf Höhe des Fünfers ab.
2' Nach einem Flankenwechsel von rechts nach links in den Strafraum klärt da Costa zu einer Ecke für die Borussia.
1' Das Spiel läuft.
Stindl und Latza sind als Kapitäne bei der Seitenwahl. Und dann geht es gleich los ...
Beide Teams kommen jetzt nacheinander in den Innenraum des Stadions. In Mönchengladbach ist es frühlingshaft warm und sonnig bei etwa 17 Grad Celsius.
Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart pfiff in dieser Saison schon sechs Partien in der Bundesliga - darunter die Spiele Gladbach - Augsburg (1:1) und FC Bayern - Mainz (5:2). Als VAR ist Frank Willenborg aus Osnabrück im Einsatz.
Viel Hoffnung auf einen heutigen Punktgewinn verspricht die Statistik den Mainzern nicht gerade: Die zurückliegenden fünf Duelle in der Liga gewannen allesamt die Gladbacher. Immerhin aber weiß der Mainzer Coach, wie man die Elf vom Niederrhein besiegt: Bo Svensson erzielte sein einziges Bundesliga-Tor für den FSV beim 1:0 gegen Gladbach vor elf Jahren ...
Das Hinspiel war eine der torreichsten Partien beider Mannschaften in dieser Saison. 3:2 siegte die Borussia, die erst in Führung ging und dann einen zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand durch Treffer von Hofmann und Ginter in der Schlussviertelstunde noch in einen "Dreier" drehte.
Die "Fohlen" sind seit drei Partien in der Liga ohne Sieg, Mainz dagegen holte sieben Punkte aus den zurückliegenden vier Spielen. Die allerdings hatten die abstiegsbedrohten FSVer auch bitter nötig. Noch immer trennen sie vier Zähler vom rettenden Rang 15. Insofern würden sie sich über einen Punktgewinn im Borussia-Park sicher sehr freuen. Gladbach dagegen möchte mit einem Sieg wieder ran an die Top 5.
Auch die Gäste setzen auf Kontinuität: Mit dieser Startelf begann der 1. FSV bereits vor zwei Wochen gegen Union Berlin (1:0) und dann am vergangenen Wochenende in Leverkusen (2:2). Für die Treffer sorgten bei Bayer 04 allerdings zwei Joker: Glatzel und Stöger sitzen auch heute zunächst draußen. Mateta, Fernandes und Quaison stehen Trainer Bo Svensson nicht zur Verfügung. Bei Mainz dürfte die Grundformation ein 3-4-3 sein, dass sich aber gegen den Ball in ein 5-3-2 verwandeln dürfte.
Das ist die Anfangsformation der Mainzer: Zentner - St. Juste, Bell, Niakhate - da Costa, Barreiro, Kohr, Mwene - Szalai, Latza, Onisiwo. Trainer: Svensson.
Nach dem 0:0 in Wolfsburg sieht Borussen-Trainer Marco Rose keinen Grund für einen Wechsel in seiner Mannschaft. Im Kader der Gladbacher gibt es momentan keinerlei Verletzungssorgen. Der einzige Spieler, hinter dessen Einsatz in den vergangenen Tagen ein kleines Fragezeichen stand, ist Denis Zakaria. Er sitzt aber auf der Bank. Die Elf vom Niederrhein wird wie gehabt in einem 4-2-3-1 mit Plea als vorderster Spitze spielen. Er steht bisher aber erst bei drei Saisontoren. Bester Schütze ist Lars Stindl mit neun Treffern.
Die Gastgeber beginnen folgendermaßen: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Lazaro, Stindl, Hofmann - Plea. Trainer: Rose. 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FSV Mainz 05.