Präsentiert von

Schlüsselszenen

86'
N. Elvedi
Gelbe Karte
85'
B. Embolo
J. Hofmann
1 - 3
34'
D. Ljubičić
M. Uth
0 - 3
20'
F. Kainz
M. Uth
0 - 2
5'
A. Modeste
F. Kainz
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
57% 42%
8
7
Schüsse
Schüsse aufs Tor 5 6
Pässe 484 343
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Mönchengladbach. In Sachen Bundesliga sind wir am Sonntag ab 15:30 Uhr wieder für Sie da, wenn Arminia Bielefeld den FC Bayern München empfängt. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Borussia Mönchengladbach dagegen scheint sich für die abschließenden vier Saisonspiele ins Tabellen-Mittelfeld verabschiedet zu haben. Die Mannschaft von Adi Hütter war im ersten Durchgang zu fehleranfällig und konnte die eigentlich leicht höheren Spielanteile nicht nutzen, nach Wiederanpfiff war der Rückstand zu groß für ein Comeback. Die Fohlen spielen am kommenden Samstag in Freiburg.
Die Kölner springen damit vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz und setzen ein Ausrufezeichen im Kampf um Europa. Die Mannschaft von Steffen Baumgart war im ersten Durchgang unfassbar kaltschnäuzig und konnte die Führung nach Wiederanpfiff dann mit einer defensiven Grundausrichtung gut verwalten. Modeste hätte sogar noch den vierten Treffer nachlegen können. Der 1. FC Köln empfängt am nächsten Samstag Arminia Bielefeld.
90' + 4' Dann ist Schluss! Der 1. FC Köln schlägt Borussia Mönchengladbach mit 3:1!
T. Lemperle
A. Modeste
90' + 2' Die Kölner tauschen nochmal: Lemperle kommt für die finalen Minuten und ersetzt Modeste.
90' + 1' Die Nachspielzeit läuft, vier Minuten werden angezeigt.
89' Die Kölner wirken ein wenig unsicher, ziehen sich nun weit in die eigene Hälfte zurück. Stolpern die Gäste nun doch noch?
87' Embolo erzielt seinen sechsten Saisontreffer, die Gladbacher scheinen nochmal Hoffnung geschöpft zu haben. Drei Minuten sind noch auf der Uhr.
N. Elvedi
Gelbe Karte
86' Elvedi holt sich nach einem späten Einsteigen gegen Shkiri nochmal Gelb ab, es ist seine dritte Verwarnung in dieser Saison.
B. Embolo
Tor
85' Toooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - 1. FC Köln 1:3! Und plötzlich ist die Kölner Defensive ausgehebelt! Hofmann spielt einen starken Ball aus der eigenen Hälfte links vor den Strafraum auf Embolo, der an Kilian vorbeizieht und aus neun Metern linker Position flach ins lange Eck einschießt. Geht noch was für die Fohlen?
J. Hofmann
Assist
85' Vorlage Jonas Hofmann
84' Duda bringt nochmal einen Eckball von rechts in den Gladbacher Strafraum, findet dort aber keinen Abnehmer.
82' Die Gladbacher scheinen aufgesteckt zu haben. Die Fohlen sind eher damit beschäftigt, bei Schiedsrichter Aytekin zu lamentieren, anstatt nach vorne zu spielen. Ein Comeback scheint ausgeschlossen.
L. Schaub
D. Ljubičić
80' ... und Schaub kommt für Ljubicic. Alle Wechsel sind positonsgetreu.
O. Duda
M. Uth
80' ... Duda ersetzt Uth ...
B. Schmitz
K. Ehizibue
80' Drei Wechsel direkt beim FC: Schmitz kommt für Ehizibue ...
79' Die Kölner haben bei noch zehn Minuten auf der Uhr nahezu alle Angriffe über links eingeleitet, so auch zwei der drei Treffer. Herausstechen vor allem Uth und Kainz, die jeweils zwei Scorer-Punkte auf dem Konto haben, Uth hat zudem das 1:0 mit seinem Pass eingeleitet.
77' Die Begegnung ist vor allem von harten Fouls geprägt, die Gladbacher reiben sich mehr in Zweikämpfen auf, als im Spiel nach vorne Chancen zu kreieren. Erneut ist der Ball weg, weil Beier Thielmann von den Beinen holt.
L. Stindl
L. Bénes
75' Und Benes hat nach vier Minuten schon wieder Feierabend: Der Ungar scheint sich direkt wieder verletzt zu haben, Stindl ersetzt ihn. Wir wünschen auch hier gute Besserung!
74' Die Schlussphase in Mönchengladbach läuft. Sehen wir noch ein Comeback der Borussia oder bringen die Kölner die deutliche Führung über die Zeit?
T. Hübers
Gelbe Karte
72' Auch Hübers ist nun verwarnt, der Innenverteidiger der Kölner sieht die sechste Gelbe Karte in dieser Partie nach einem taktischen Foul.
L. Bénes
K. Koné
71' Hütter nimmt den vorbelasteten Kone vom Rasen, Benes ersetzt ihn positionsgetreu.
J. Hector
Gelbe Karte
69' Hector wird ebenfalls zum dritten Mal in dieser Spielzeit verwarnt. Er hatte Kramer 25 Meter rechts vor dem Kölner Tor gelegt.
67' Modeste - was ein Abschluss! Thielmann sucht den Franzosen von links mit einer Hereingabe am Elfmeterpunkt, die Modeste volley vom Elfmeterpunkt nimmt. Sommer nimmt den Ball auf der Linie auf.
A. Pléa
Gelbe Karte
65' Plea kassiert für den Tritt zudem seine dritte Gelbe Karte in dieser Spielzeit.
65' Nächste Unterbrechung, diesmal nach einem Foul mit offener Sohle von Plea an Uth. Für den Kölner scheint es aber ebenfalls weiterzugehen.
63' Erneut ist die Begegnung unterbrochen, Ehizibue und Hofmann schubsen sich gegenseitig herum. Der Gladbacher wirft seinem Gegenspieler vor, den Ball nicht ins Aus gespielt zu haben, weil Kone am Boden liegt. Die Begegnung ist unterbrochen.
J. Thielmann
F. Kainz
61' Da ist der angekündigte Wechsel: Thielmann kommt für Kainz und besetzt künftig die linke Außenbahn.
60' Die Kölner werden gleich zum ersten Mal wechseln, Steffen Baumgart scheint neue Kräfte auf dem Rasen zu wollen, um die Führung zu verteidigen.
58' Hofmann! Embolo dribbelt sich nach einem Einwurf von links in den Strafraum und steckt auf Hofmann durch, der gegen Hector aus acht Metern linker Position abschließt. Sein Flachschuss geht Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
56' Die Gastgeber werden stärker! Nach einer strammen Hereingabe durch Kone von der rechten Seite hält Bensebaini im Fünfer frei den Fuß rein, die Kugel springt aber unfreiwillig aus der Gefahrenzone. Die Gastgeber haben heute bisher einen gebrauchten Tag erwischt.
54' Aktuell ist die Begegnung unterbrochen, Hector bleibt nach einem Zweikampf mit Scally im Rasen hängen. Der Kapitän der Kölner scheint aber weiterspielen zu können.
52' Die Kölner haben auch nach Wiederanpfiff die Begegnung im Griff, allerdings durchaus Respekt vor dem Offensivspiel der Gladbacher. Die Fohlen haben nun deutlich mehr Ballbesitz.
50' Und bevor die Fans der Borussia jetzt schon abschalten, es gibt tatsächlich Hoffnung für die Fohlen: Das letzte Mal, als Mönchengladbach ein 0:3 zur Pause noch aufholte, war 1979 in Köln. Am Ende ging die Begegnung 4:4 aus. Für den neutralen Zuschauer sind das sicherlich auch keine schlechten Aussichten.
48' Ginter ist ebenfalls auf die Bank zurückgekehrt, allerdings mit einer dicken Schiene um den rechten Fuß. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!
46' Dann rollt der Ball wieder: Köln bleibt ohne Wechsel.
C. Kramer
F. Neuhaus
46' ... und Kramer kommt für Neuhaus.
L. Netz
S. Lainer
46' Doppelwechsel bei den Gladbachern zur Pause: Netz kommt für Lainer ...
Die Gladbacher dagegen müssen sich fragen, wie sie trotz ausgeglichener Spielanteile und einer guten Leistung in den Zweikämpfen nahezu hoffnungslos zurückliegen. Grund dafür sind kapitale Fehler in der Defensive, die die Kölner eiskalt bestraften. So wird ein Comeback gegen den Erzrivalen nach Wiederanpfiff zur Mammutaufgabe. Sofern die Mannschaft von Adi Hütter fehlerfrei bleibt, ist es aber nicht unmöglich.
Die Kölner spielen bis dato vielleicht ihre beste Halbzeit in der Bundesliga-Saison. Die Mannschaft von Steffen Baumgart wirkt unheimlich diszipliniert und abgeklärt, im Spiel nach vorne sind die Gäste zugleich unfassbar kaltschnäuzig. Wenn Baumgart vor dem Spieltag den Europapokal als Ziel ausgerufen hat, dann sendet seine Mannschaft heute ein deutliches Signal in diese Richtung.
45' + 2' Zwei Minuten Nachspielzeit bleiben ereignisarm, mit einer 3:0-Führung gehen die Kölner in die Kabine!
K. Koné
Gelbe Karte
45' Kone holt sich die nächste Verwarnung nach einem taktischen Foul gegen Özcan ab, der Kölner hatte zuvor drei Gegenspieler aussteigen lassen. Auch das ist bezeichnend für die bisherige Leistung beider Teams. Für Kone ist es die achte Gelbe Karte in dieser Spielzeit.
44' Hector hat auf links erneut aufreizend viel Platz, entscheidet sich für den Pass raus auf Ljubicic, dessen Flanke diesmal allerdings keinen Abnehmer findet.
42' Die Gladbacher wirken konsterniert, selbst die vereinzelten Offensivaktionen der ersten halben Stunde sind komplett verschwunden. Die Kölner dagegen würden mit dem 3:0 zur Pause ein Novum in der Derby-Geschichte setzen. So hoch führten die Gäste in Mönchengladbach noch nie.
40' Ljubicic erzielt seinen dritten Saisontreffer, höher führten die Kölner in dieser Spielzeit noch nie zur Pause. Und: Gelingt ein weiterer Treffer, dann schenkt die Mannschaft von Steffen Baumgart einzig den Fohlen je vier Tore pro Spiel in der Saison 2021/22 ein.
J. Scally
M. Ginter
38' Ginter muss verletzt vom Rasen, wird bei der Auswechslung lautstark ausgepfiffen. Scally ersetzt ihn, Bensebaini rückt dadurch ins Zentrum.
36' Der Video-Assistent Sören Storks hatte sich nach der Szene nochmal gemeldet, weil Kainz und Ginter mit offener Sohle zum Ball gegangen waren. Kainz war aber eher am Ball, umso bitterer, dass Ginter nach der Szene verletzt behandelt werden musste. Die Gladbacher Anhänger pfeifen ihre Mannschaft nun gnadenlos aus.
D. Ljubičić
Tor
34' Toooooor! Borussia Mönchengladbach - 1. FC KÖLN 0:3! Ljubicic schickt die Fohlen in den falschen Film! Nach einem harten Duell um den Ball zwischen Kainz und Ginter prallt das Spielgerät links zu Uth, der sofort einen klasse Pass ins Zentrum auf Ljubicic spielt. Der neu in die Mannschaft gerückte Mittelfeldspieler zieht aus 18 Metern zentraler Position ab, das Spielgerät schlägt unten links ein. Das ist unfassbar schlecht verteidigt.
M. Uth
Assist
34' Vorlage Mark Uth
32' Die Gladbacher haben mit 54 Prozent die leicht höheren Spielanteile, der FC führt hauchdünn bei den Zweikampfwerten: 51:49). Insgesamt also eine ausgeglichene Partie, allerdings kommen die Gladbacher Defensivfehler den Fohlen teuer zu stehen.
30' Eine Viertelstunde ist es noch bis zur Pause, die Gastgeber haben sich langsam ein wenig gefangen, allerdings fehlt es nach wie vor an konstanten Aktionen im Spiel nach vorne. Köln ist immer wieder in den Passwegen, die Gäste sind verdient in Führung.
28' Durchatmen für die Kölner, Frust bei den Gladbachern! Embolo steckt aus dem Zentrum heraus nach einer starken Drehung gut ans rechte Fünfereck zu Hofmann durch, der den Ball gerade so noch am herauseilenden Schwäbe vorbei aufs lange Eck spitzelt. Das Kunstleder trudelt Zentimeter am langen Alumnium vorbei - beste Chance für die Gastgeber.
27' Die Kölner würden durch den aktuellen Spielstand an Hoffenheim und Union Berlin vorbei auf den sechsten Platz springen, bisher ist die Führung hochverdient. Die Gladbacher haben spielerisch noch keinen Zugang zur Begegnung gefunden.
25' Die ersten Pfiffe von den Rängen sind zu hören, nachdem Ginter einen Rückpass unter Druck ins Toraus spielt, statt Sommer anzuspielen. Eckball für die Gäste.
24' Die Chancen sind bei der Elf von Adi Hütter allerdings da: Nach einem Eckball von Hoffmann von der rechten Seite ist es Ginter, der aus sechs Metern zentraler Position zum Kopfball kommt, diesen aber knapp links am Tor vorbeinickt.
22' Kainz erzielt damit seinen vierten Saisontreffer, die Gastgeber kommen damit in alte Muster zurück, die sie vor ihrer Siegesserie an den Tag gelegt hatten. Mit so einer Defensiveinstellung ist der 1. FC Köln nicht zu bezwingen.
F. Kainz
Tor
20' Toooooor! Borussia Mönchengladbach - 1. FC KÖLN 0:2! Kainz mit dem nächsten Schocker für Mönchengladbach! Nach einem Ballverlust von Plea leitet der Österreicher per Hackentrick selber den Kölner Angriff ein, über Özcan und Ljubicic landet die Kugel rechts im Sechzehner bei Uth, der den Ball flach vor den Fünfer spielt. Dort vergessen die Gastgeber den einlaufenden Kainz, der aus sechs Metern zentraler Position den Ball in die Maschen drischt.
M. Uth
Assist
20' Vorlage Mark Uth
18' Uth mit dem Abschluss auf der Gegenseite! Ljubicic erobert sich im Zentrum gegen Ginter den Ball und legt dann schnell auf Uth vor dem Fohlen-Sechzehner, Uths Schuss aus 17 Metern wird dann von Beyer aber noch rechts am Tor von Sommer vorbeigelenkt.
16' Embolo mit dem nächsten Abschluss für die Gladbacher! Nach einem Querpass von Neuhaus links aus dem Sechzehner zieht der Schweizer aus 14 Metern zentraler Position ab, Schwäbe nimmt den Flachschuss aber unten rechts gut auf.
14' Durch die frühe Kölner Führung sind die Gladbacher natürlich enorm unter Druck und schieben weit nach vorne, für die Kölner eröffnen sich dadurch natürlich viele Räume im Umschaltspiel. Die Begegnung läuft durchaus munter hin und her.
12' Nächster Aufreger im Mittelkreis nach einem Tritt von Neuhaus gegen Özcan, Schiedsrichter Aytekin findet aber deutliche Worte und unterbindet früh jegliche Diskussion.
11' Lainer probiert es mal mit einem Dribbling auf der rechten Seite, bleibt allerdings am rausgerückten Hübers hängen. Die Borussia hat im Spiel nach vorne noch ein paar Probleme.
9' Bensebaini mit dem ersten Aufbäumen auf der Gegenseite! Der Algerier hat auf der linken Außenbahn viel Raum und zieht vom linken Sechzehnereck einfach mal ab, sein Schuss geht aber knapp über das kurze Lattenkreuz.
7' Für die Gladbacher Stimmung ist das Tor von Modeste natürlich ein absoluter Killer, der Franzose jubelt in dieser Spielzeit bereits zum 16. Mal. Es ist zugleich sein achtes 1:0, im Hinspiel blieb er allerdings ohne Treffer.
A. Modeste
Tor
5' Toooooor! Borussia Mönchengladbach - 1. FC KÖLN 0:1! Modeste schockt die Fohlen! Uth spielt aus dem Zentrum heraus einen herausragenden Pass auf die linke Außenbahn zu Kainz, der den Ball flach und schnell vor den Fünfer legt. Dort positioniert sich Modeste ideal gegen Beyer, schießt aus sieben Metern leicht linker Position flach ins lange Eck ein. Keine Chance für Sommer!
F. Kainz
Assist
5' Vorlage Florian Kainz
3' Beide Teams tasten sich früh ab, wollen beide den Spielaufbau übernehmen. Noch ist kein klarer Sieger aus dem Kampf um den Ball zu erkennen.
1' Los gehts in Mönchengladbach!
Leiten wird die heutige Begegnung Deniz Aytekin, an den Seitenlinien unterstützt von Christian Dietz und Markus Sinn. Vierter Offizieller ist Nicolas Winter. Wenige Kilometer entfernt in Köln-Deutz sitzt Sören Storks vor den Bildschirmen, Norbert Grudzinski ist sein Assistent.
Die Formkurve spricht eher für die Fohlen, denn der FC konnte nur zwei der vergangenen sechs Spiele für sich entscheiden, die Borussia holte dagegen zehn Punkte aus vier Spielen und kämpfte sich aus dem Tabellenkeller. Auch historisch haben die Gastgeber die Nase vorne: Von 93 Derbys in der Bundesliga gewannen die Fohlen 51, die Kölner dagegen nur 26, darunter allerdings das Hinspiel deutlich mit 4:1.
Auch Borussia-Trainer Adi Hütter sieht im Derby gegen den FC eine richtungsweisende Begegnung: "Wir haben schon noch einige Ziele. Wichtig war auf alle Fälle, dass wir uns in den vergangenen Wochen aus dieser schwierigen Situation mehr oder weniger befreit haben. Die zehn Punkte aus den letzten vier Spielen waren ein wichtiges Zeichen. Nichtsdestotrotz haben wir noch fünf wirklich sehr, sehr interessante Spiele – speziell jetzt am Samstag mit dem Derby. Wir wollen uns mit den Teams, die über uns stehen, messen und versuchen, die Saison bestmöglich abzuschließen."
Steffen Baumgart hat das internationale Geschäft in den vergangenen Tagen zudem zum Ziel für den Saisonendspurt erklärt: "Wir brauchen nicht drumherum zu reden. Wenn das Thema keiner aufmacht, mache ich es auf: Wir wollen, wenn es geht, so gut wie möglich abschneiden. Wenn es geht, lasst uns doch international angreifen. Wir rufen Europa aus, los gehts!“, so der FC-Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.
Relevant wären dabei folgende Szenarien: Gewinnt Leipzig, Freiburg oder Union Berlin den DFB-Pokal und steht bereits unter den ersten Sechs der Tabelle, dann würde auch Platz sieben für die Europa Conference League reichen. Aus Sicht der Kölner wäre es also besser, sich unabhängig davon für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Und: Auch Mönchengladbach ist mit sechs Zählern Rückstand auf den FC noch im Dunstkreis des internationalen Geschäfts unterwegs.
Kommen wir zur Ausgangslage, die vor allem für den 1. FC Köln brisant ist: Derzeit liegt die Mannschaft von Steffen Baumgart mit 43 Punkten einen hinter Hoffenheim und Union Berlin und ist Tabellenachter. Aufgrund der Ausgangssituation im DFB-Pokal und der Europa League braucht es aber mindestens den sechsten Rang, um sicher international zu spielen, Platz sieben könnte im Zweifelsfall auch reichen.
Steffen Baumgart tauscht nach dem 3:2-Erfolg gegen den FSV Mainz 05 auf drei Positionen: Chabot wird in der Innenverteidigung durch Hübers ersetzt, Hector rückt aus dem Mittelfeld nach hinten links und ersetzt Horn, im Zentrum beginnt dafür Özcan. Im Offensivzentrum startet zudem Ljubicic für Duda.
Der FC beginnt folgendermaßen: Schwäbe - Ehizibue, Kilian, Hübers, Hector - Özcan, Shkiri - Uth, Ljubicic, Kainz - Modeste.
Adi Hütter tauscht damit im Vergleich zum 2:0 gegen Greuther Fürth auf zwei Positionen: Bensebaini beginnt hinten links für Scally, auf der linken Außenbahn startet zudem Hofmann für Thuram.
Die Aufstellungen sind da. Die Gladbacher beginnen so: Sommer - Lainer, Beyer, Elvedi, Ginter, Bensebaini - Kone, Neuhaus - Plea, Hofmann - Embolo.
Der FC schnuppert an Europa - und ausgerechnet Erzrivale Borussia Mönchengladbach könnte den Kölnern den Einzug ins internationale Geschäft vermiesen. Wer behält die Oberhand in einem spannenden Rhein-Derby?
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln.