Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 4'
E. Haaland
J. Bellingham
3 - 1
89'
M. Niakhate
Gelbe Karte
87'
J. Burkardt
Lee Jae-Sung
2 - 1
54'
E. Haaland
Elfmetertor
2 - 0
3'
M. Reus
Tor
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
67% 32%
5
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 5 2
Pässe 688 327
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn der 8. Spieltag findet um 18:30 Uhr mit der Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart eine Fortsetzung. Auch da sind wir natürlich live am Ball. Viel Spaß dabei und noch ein schönes Wochenende!
Dank dieses Dreiers stürmen die Borussen an die Tabellenspitze, werden die zumindest bis morgen innehaben. Als nächste Aufgabe wartet am Dienstag in der Champions League ein Auswärtsspiel bei Ajax Amsterdam. Mainz wird am kommenden Wochenende zu Hause gegen Augsburg antreten.
Borussia Dortmund gibt sich vor 63.812 Zuschauern im heimischen Signal Iduna Park keine Blöße und schlägt den 1. FSV Mainz 05 verdient mit 3:1. Nach einer vollkommen einseitigen ersten Hälfte spielten die Gäste nach Wiederbeginn zumindest sporadisch etwas mehr mit. Torgefahr jedoch strahlten die Rheinhessen erst nach dem zweiten Gegentreffer aus. Drei, vier gute Torannäherungen hat es für die 05er dann gegeben. Letztlich war das zu wenig, auch weil der Ehrentreffer zu spät fiel. Wirklich in die Bredouille gerieten die Hausherren da nicht mehr. Trotz des Gegentreffers zeigten die Westfalen eine souveräne Vorstellung.
90' + 6' Kurz darauf beendet Schiedsrichter Daniel Schlager das Treiben auf dem Platz.
E. Haaland
Tor
90' + 4' Tooooor! BORUSSIA DORTMUND - 1. FSV Mainz 05 3:1. Mit einer starken Balleroberung sorgt Jude Bellingham für die endgültige Entscheidung. Mit letzter Kraft bringt der junge Engländer dann auch noch den Pass in die Mitte an. Dort steht Erling Haaland vollkommen allein und kann sich die Ecke aussuchen. Überlegt schießt der Norweger mit dem linken Fuß ins linke Eck und erzielt sein 49. Tor im 49. Bundesligaspiel.
J. Bellingham
Assist
90' + 4' Vorlage Jude Victor William Bellingham
90' + 3' Eine Mainzer Schlussoffensive weiß der BVB bislang zu verhindern. Die Schwarz-Gelben bleiben aktiv und lassen sich damit gar nicht erst hinten rein drängen.
90' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Fünf Minuten soll es noch obendrauf geben.
M. Niakhate
Gelbe Karte
89' Nach einer Freistoßentscheidung zugunsten der Borussen meckert Moussa Niakhate zu heftig und fängt sich seine erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ein.
J. Burkardt
Tor
87' Tooooor! Borussia Dortmund - 1. FSV MAINZ 05 2:1. Gregor Kobel lädt die Gäste tatsächlich noch einmal ins Spiel ein. Der Fehlpass des Keepers landet auf dem Kopf von Niklas Tauer, der sofort Jae-Sung Lee einsetzt. Dieser leitet weiter zu Jonathan Burkardt, der sich halbrechts in der Box durchsetzt und mit seinem Rechtsschuss flach ins rechte Eck trifft. Für den U21-Nationalspieler ist das der zweite Saisontreffer.
Lee Jae-Sung
Assist
87' Vorlage Jae-Sung Lee
87' Mit jeder verstreichenden Minute schwinden die Mainzer Chancen. Bei den Gästen tut sich in Richtung Tor einfach zu wenig. Dortmund kann sich immer wieder nahezu mühelos freispielen.
Reinier
M. Reus
85' Darüber hinaus ist für Marco Reus Schluss. An dessen Stelle bestreitet Reinier die Schlussphase. Damit sind wir mit den Spielerwechseln komplett durch.
A. Witsel
E. Can
85' Nochmals wird getauscht. Auf Dortmunder Seite räumt Emre Can zugunsten von Axel Witsel das Feld.
M. Papela
A. Stach
83' Bo Svensson zieht seinen letzten Trumpf. Der trägt den Namen Matondo-Merveille Papela und übernimmt für Anton Stach.
82' Wiederholt schwärmen die Schwarz-Gelben aus. Marco Reus und Thorgan Hazard sind da am Werk, bekommen das in dieser Szene aber ebenfalls nicht zu Ende gespielt. 
80' Da Mainz mehr riskieren muss, öffnen sich Räume. Somit geht es gerade munter hin und her. Auf der einen Seite gerät das Zuspiel von Erling Haaland etwas in den Rücken von Marco Reus. So verpufft die Szene genau wie auf der anderen Seite, wo Jonathan Burkardt auf halblinks in den Strafraum zieht, aber von Marin Pongracic ganz routiniert abgekocht wird.
M. Wolf
J. Brandt
78' Auf Seiten der Gastgeber darf Julian Brandt Feierabend machen. Dafür kommt Marius Wolf ins Spiel.
76' Jetzt rücken die Mainzer mal mächtig auf, verlagern das Spiel komplett in die Hälfte des Gegners. Aus etwa 19 Metern zieht Jean-Paul Boetius mit dem rechten Fuß ab. Den Schuss aufs linke Eck pariert Greogor Kobel gut. Die Gäste benötigen viel mehr solcher Szenen.
73' Unübersehbar bemühen sich die Mainzer um mehr Initiative. Zwingend werden die Rheinhessen seit zehn Minuten nicht mehr. Und eine solche Flaute können sich die 05er eigentlich nicht erlauben, die brauchen Zug zum Tor. Dortmund aber ist stets in der Lage, selbst aktiv zu werden. Die Westfalen dosieren ihren Einsatz klug. Und so kontrollieren die Hausherren die Sache nach wie vor.
N. Tauer
Gelbe Karte
71' Natürlich bleibt auch angesichts der zahlreichen Wechsel der Spielfluss aktuell auf der Strecke. Dazu trägt nun noch das Foul von Niklas Tauer an Nico Schulz bei. Der U20-Nationalspieler kassiert dafür seine erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
J. Burkardt
S. Bell
69' Überdies geht auch noch Stefan Bell runter und wird durch Jonathan Burkardt ersetzt.
A. Hack
M. Ingvartsen
69' Kurz darauf schreitet auch Bo Svensson zur Tat, da stehen gleich drei frische Leite bereit. Für Marcus Ingvartsen kommt Alexander Hack.
Lee Jae-Sung
L. Barreiro
68' Ferner hat Leandro Barreiro sein Tagwerk verrichtet, dafür darf fortan Jae-Sung Lee mitwirken.
T. Hazard
D. Malen
67' Zugleich räumt Donyell Malen das Feld. Dafür betritt Thorgan Hazard den Rasen.
M. Pongracic
M. Hummels
67' Erstmals greift Marco Rose aktiv ins Geschehen ein, nimmt Mats Hummels aus dem Spiel, um dafür Marin Pongracic bringen zu können.
66' Von der rechten Seite tritt Julian Brandt einen Eckstoß. Am Torraum geht Mats Hummels zum Kopfball, erwischt die Hereingabe aber eher mit der linken Schulter. Dennoch wird das ganz gefährlich, denn das Ding landet am linken Pfosten.
M. Ingvartsen
Gelbe Karte
64' Wegen eines Fouls an Manuel Akanji fängt sich Marcus Ingvartsen seine erste Gelbe Karte in dieser Bundesligasaison ein.
62' Urplötzlich spielt Leandro Barreiro den überraschenden Steilpass. Die Dortmunder Abwehr steht nicht gut. Karim Onisiwo befindet sich nicht im Abseits, nimmt den Ball sehr gut an. Doch der Heber über den herausstürzenden Gregor Kobel landet oben auf dem Tornetz.
59' Nun wollen die Gäste ebenfalls einen Elfmeter. In der Tat fährt Emre Can im eigenen Strafraum überaus unvorsichtig beide Arme aus. Doch Leandro Barreiro hebt sehr theatralisch ab, womit das ungeahndet bleibt.
56' Spätestens jetzt muss bei den Mainzern etwas passieren, wenn sie denn noch irgendewtas bewegen sollen. Eine nennenswerte Reaktion sollte daher umgehend erfolgen, sonst ist das unausweichliche Ende abzusehen.
E. Haaland
Elfmetertor
54' Tooooor! BORUSSIA DORTMUND - 1. FSV Mainz 05 2:0. Natürlich ist das eine Sache für Erling Haaland. Der Norweger wuchtet den Handstrafstoß mit dem linken Fuß in die Tormitte. Da Robin Zentner auf die linke Seite fliegt, ist der Keeper ohne jegliche Abwehrchance. Für den Stümer ist das der achte Saisontreffer, was die alleinige Führung in der Torschützenliste bedeutet.
53' Dann kehrt der Feldschiedsrichter auf den Rasen zurück und verhängt den Handelfmeter! Die Mainzer protestieren. Bo Svensson tut das zu vehement und fängt sich eine Gelbe Karte ein.
52' Dann gibt es eine VAR-Überprüfung einer Szene im Sechzehner. Erling Haaland wollte links an Silvan Widmer vorbei, der mit dem Ellbogen eine leichte, aber sichtbare Bewegung zum Ball macht. Das wird sich Daniel Schlager jetzt noch einmal anschauen.
S. Bell
Gelbe Karte
50' Bei der nun anstehenden Unterbrechung sieht Stefan Bell nachträglich eine Gelbe Karte für ein Foul an Jude Bellingham, nach dem es zunächst eine Vorteilsauslegung gab. Für den Innenverteidiger ist das die zweite Verwarnung der Saison.
49' Es spielt nur der BVB. Auf der rechten Seite harmonieren Erling Haaland und Thomas Meunier gut. Die flache Hereingabe des Belgiers wird von Aaron Martin geklärt. Zu einem Eigentor fehlen da knapp zwei Meter.
47' Umgehend ergreift die Borussia wieder die Initiative. Von links bewegt sich Donyell Malen Richtung Mitte, spielt Erling Haaland flach im Sechzehner an. Dieser wird von Stefan Bell gut verteidigt.
46' Ohne personelle Veränderungen schickt Marco Rose seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
46' Das Runde rollt wieder über das Grüne.
Aarón Martín
Anderson Lucoqui
46' Bo Svensson tauscht zur Pause. Anderson Lucoqui bleibt in der Kabine. Dafür kommt ab sofort Aaron Martin zum Zug.
Nach 45 Minuten führt Borussia Dortmund gegen den 1. FSV Mainz 05 hochverdient mit 1:0. Vor 62.000 Zuschauern im Signal Iduna Park geben die Schwarz-Gelben nahezu dauerhaft den Ton an. Beinahe 80 Prozent Ballbesitz sind Ausdruck großer westfälischer Überlegenheit. Vier gute Torchancen erarbeiteten sich die Hausherren, nutzten allerdings lediglich die erste. Darüber hinaus hatte der BVB nahezu permanente Kontrolle. Die komplett harmlosen Mainzer waren nicht in der Lage, den Kontrahenten in Schwierigkeiten zu bringen. Ein kümmerlicher Torschuss wurde für die Rheinhessen gezählt und dabei handelte es sich um einen abgeblockten Freistoß. Gregor Kobel, um den Namen des Borussen-Keepers wenigstens einmal zu nennen, war bislang völlig beschäftigungslos.
45' + 2' Dann bittet Schiedsrichter Daniel Schlager die Akteure zur Pause in die Kabinen.
45' + 2' Jude Bellingham schickt Erling Haaland links in den Sechzehner. Der norwegische Superstürmer kommt frei zum Abschluss, scheitert mit seinem Linksschuss am rechten Arm von Robin Zentner. Doch die Szene ist nicht vorbei. Aus kurzer Distanz schießt Bellingham mit dem rechten Fuß. Auf der Linie rettet Moussa Niakhate mit dem Schädel. Da muss es um Zentimeter gehen. Die Dortmunder hoffen auf eine Reaktion der Torlinientechnologie. Doch die gibt am Arm des Unparteiischen keinen Ton und keine Vibration von sich. Der Ball also ist nicht drin!
45' Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.
45' Von der linken Seite tritt Marco Reus einen Freistoß mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor. Das Ding rutscht tatsächlich fast durch, fliegt aufs lange Eck zu. Eher zufällig steht da Moussa Niakhate im Weg, wird mehr vom Ball getroffen, als selbst aktiv zu sein, und rettet somit für die Mainzer.
44' Von der linken Seite spielt Stefan Bell den hohen Ball nach vorn in den Sechzehner. Dort ist Karim Onisiwo gerade dabei, das Spielgerät unter Kontrolle zu bringen, da ertönt der Abseitspfiff.
42' Nach einem ungeschickt geführten Zweikampf von Manuel Akanji bietet sich den Gästen plötzlich Platz. Auf links stürmt Jean-Paul Boetius in den Strafraum. Dessen Flanke in die Mitte jedoch ist untauglich, um Gefahr heraufzubeschwören.
39' Mainz schiebt in dieser Phase deutlich hinten raus und versucht, den Kontrahenten früher zu stören. Damit behindern die 05er den gegnerischen Spielaufbau unübersehbar. Manuel Akanji schlägt dann tatsächlich mal den langen Ball.
36' Um den fälligen Freistoß in zentraler Position kümmert sich Anton Stach. Dessen Rechtsschuss aus etwa 23 Metern bleibt in der Dortmunder Mauer hängen. Die Statistiker aber frohlocken, notieren das als ersten Mainzer Torschuss des Nachmittags.
M. Akanji
Gelbe Karte
35' Dann trauen sich die Mainzer mal hinten raus. Selten gelangten sie bislang so nah an den Strafraum des Gegners. Dort wird Leandro Barreiro von Manuel Akanji niedergestreckt. Für den Schweizer gibt das die zweite Gelbe Karte der Saison.
33' In dieser Phase können sich die Gäste gar nicht mehr befreien. Dortmund ist dauerhaft in der gegnerischen Hälfte zugegen. Allerdings fehlt dem BVB der Zug zum Tor.
31' Thomas Meunier ist bei so ziemlich jedem Angriff mit von der Partie, bringt die Kugel jetzt erneut in den Sechzehner. Wieder aber geht ein Mainzer dazwischen. Dennoch kommt wenig später Julian Brandt von der Strafraumgrenze zum Schuss, trifft den Ball aber nicht richtig.
30' Nahe der Mittellinie unterbaut Jude Bellingham den Mainzer Anton Stach, der aus großer Höhe mit dem Hinterteil voran auf den Boden kracht. Das sorgt für Schmerzen, die aber nach einiger Zeit abklingen. Stach kann weietrmachen.
28' Julian Brandt tritt einen Eckstoß von der rechten Seite, den Thomas Meunier per Kopf verlängert. Im Torraum bemüht sich Erling Haaland um den Ball, geht dabei Torwart Robin Zentner an, was einen Freistoßpfiff zur Folge hat.
27' In dieser angenehmen Position der führenden Mannschaft richten sich die Westfalen jetzt ein, streben nicht sonderlich viel Tempo an. Für den Moment genügt das dem BVB.
24' Darüber hinaus lassen die Mainzer kaum noch etwas zu, stehen jetzt gut. Zudem nehmen die Rheinhessen auch etwas mehr am Spiel teil. Sonderlich weit aber kommen die Jungs von Bo Svensson bislang nicht. Für einen Torschuss hat es noch nicht gereicht. Somit hat der BVB weiterhin alles unter Kontrolle und ist nach wie vor auch überwiegend am Ball.
22' Plötzlich spielen die Borussen steil. Erling Haaland erläuft auf der linken Seite den Ball, betätigt sich dann mal als Vorbereiter, spielt mit Übersicht an die Strafraumgrenze. Dort braust Thomas Meunier heran und setzt seinen Rechtsschuss aus zentraler Position links am Kasten von Robin Zentner vorbei.
19' Erstmals tragen die Gäste einen zielstrebigen Angriff vor, den Niklas Tauer ganz entscheidend initiiert. Zu Ende gespielt aber bekommen es die 05er nicht, weil Jean-Paul Boetius nahe des rechten Strafraumecks an Emre Can hängen bleibt.
17' Dann fährt Emre Can im Zweikampf mit Karim Onisiwo den linken Arm aus, erwischt den Mainzer im Gesicht, was für diesen nicht sonderlich angenehm ist. Der Dortmunder kommt ohne Gelbe Karte davon.
15' Derzeit verflacht die Partie. Ständige Unterbrechungen stören den Spielfluss. Das schaut plötzlich auch auf Seiten der Gastgeber sehr zerfahren aus.
N. Schulz
Gelbe Karte
13' Erstmals kramt Schiedsrichter Daniel Schlager nach dem gelben Karton. Den bekommt Nico Schulz nach einem zu forschen Einsatz gegen Niklas Tauer zu sehen. Für den Dortmunder Linksverteidiger ist das die erste Verwarnung der laufenden Spielzeit.
11' Jetzt schwimmen sich die Gäste zumindest sporadisch ein wenig frei, lassen sich immerhin mal in der gegnerischen Hälfte sehen - auch wenn diese Ausflüge nur von kurzer Dauer sind.
9' Ohne Probleme gelangen die Dortmunder in den Sechzehner. Dort versucht sich Thomas Meunier, bleibt mit seinem Rechtsschuss allerdings hängen.
8' Jetzt setzen die Schwarz-Gelben erstmals Erling Haaland in Szene. Die Flanke von Julian Brandt köpft der Norweger links am Kasten von Robin Zentner vorbei.
6' Weiterhin hat der BVB alles im Griff, bestimmt das Geschehen eindeutig und nach Belieben. Einen ersten Eckstoß jedoch wissen die Hausherren nicht für sich zu nutzen. Dennoch haben die Mainzer hinten alle Hände voll zu. Für Initiative nach vorn bleibt bei den Gästen bislang kein Raum.
4' Dank des zweiten Saisontreffers von Marco Reus dürfen die 60.000 - so sie denn heimische Anhänger sind - gleich mal aus sich raus gehen und einen Jubelsturm entfachen.
M. Reus
Tor
3' Tooooor! BORUSSIA DORTMUND - 1. FSV Mainz 05 1:0. Die nächste Flanke von Thomas Meunier ist eigentlich auch nicht sonderlich gelungen, obwohl der Belgier auf seiner rechten Seite jede Mange Platz hat. Doch dann springen die Mainzer dem BVB zur Seite. Stefan Bell und Anton Stach fälschen die Hereingabe so unglücklich ab, dass der Ball Marco Reus vor die Füße fällt. Aus leicht nach rechts versetzter Position und etwa 15 Metern wuchtet der Borussen-Kapitän seinen Linksschuss oben in den rechten Winkel.
2' In der Anfangsphase führt überwiegend der BVB den Ball. Behutsam tastet man sich in die gegnerische Hälfte vor. Ein erster Flankenversuch von Thomas Meunier kommt nicht an.
1' Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Bei zwölf Grad und bewölktem Himmel ist es an den über 60.000 Zuschauern im Signal Iduna Park, für heiße Atmosphäre zu sorgen.
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Daniel Schlager betraut. Der 31-jährige Referee kommt zu seinem 33. Einsatz in der Bundesliga. Unterstützung wird ihm dabei durch die Assistenten Sven Waschitzki und Arno Blos zuteil. Als vierter Offizieller verrichtet Patrick Ittrich seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.
In der vergangenen Saison holten die Mainzer beim BVB immerhin einen Punkt (1:1), verloren aber in der Rückrunde ihr Heimspiel (1:3). In der Saison davor entführte der FSV tatsächlich alle drei Zähler aus Dortmund (2:0). Somit geht der letzte Borussen-Sieg auf das Jahr zuvor, also April 2019 zurück (2:1).
Mainz ist seit drei Partien ohne Sieg. Zuletzt setzte es ein 1:2 zu Hause gegen Union Berlin und davor ein 0:1 in Leverkusen. Auch bei Aufsteiger Bochum fingen sich die Rheinhessen eine Niederlage ein (0:2). Dazwischen jedoch feierten die 05er im September auch einen Dreier in der Fremde. Bei der TSG Hoffenheim gelang ein 2:0-Sieg. Der dritte volle Saisonerfolg war zugleich der bislang letzte. Ob da also ausgerechnet heute in Dortmund etwas Zählbares hinzukommt?
Für den den BVB bietet sich heute ein besonderer Anreiz. Bei einem Sieg würden die Schwarz-Gelben die Tabellenführung übernehmen und den Platz an der Sonne zumindest bis morgen innehaben. Angesichts der Heimbilanz spricht da überhaupt nichts dagegen. Mit Ausnahme des Supercup-Finales gegen den FC Bayern München (1:3) gewannen die Westfalen all ihre Pflichtspiele im Signal Iduna Park, blieben allerdings in der Bundesliga nie ohne Gegentreffer. Zuletzt siegte Dortmund an dieser Stelle gegen Augsburg mit 2:1. Die letzte Liga-Pleite auf eigener Wiese geht auf Anfang April zurück. Nach dem 1:2 gegen Frankfurt folgten bis heute acht Bundesligaheimspiele, die allesamt gewonnen wurden.
Aus tabellarischer Sicht hat der Dritte den aktuell Zehnten zu Gast. Fünf Punkte liegen zwischen beiden Mannschaften. Darüber hinaus fällt auf, dass in den Spielen mit Dortmunder Beteiligung die meisten Tore fallen - nämlich 32 (Torverhältnis 19:13). Doch nun sind ausgerechnet die Mainzer das Team, in dessen Partien am wenigsten passiert. Spärliche zwölf Treffer (7:5) sind da bislang in dieser Saison zusammengekommen.
Vier Umstellungen gibt es auf Seiten der Gäste. Nicht in der Mainzer Anfangsformation sind Jerry St. Juste (Schulterverletzung), Daniel Brosinski (Bank), Dominik Kohr (Gelb-Rot-Sperre) und Jonathan Burkardt (Bank) zu finden. Dafür schickt Bo Svensson heute Moussa Niakhate, Jean-Paul Boetius, Anton Stach und Niklas Tauer von Beginn an aufs Feld.
Für den 1. FSV Mainz 05 laufen anfangs folgende elf Spieler auf: Zentner - Tauer, Bell, Niakhate - Widmer, Barreiro, Stach, Lucoqui - Boetius, Ingvartsen - Onisiwo.
Im Vergleich zum letzten Punktspiel vor der Länderspielpause nimmt Marco Rose drei Veränderungen vor. Anstelle von Raphael Guerreiro (Muskelfaserriss), Axel Witsel und Marius Wolf (beide Bank) rutschen Nico Schulz, Emre Can und Erling Haaland in die Dortmunder Startelf.
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Borussia Dortmund geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Schulz - Brandt, Can, Bellingham - Reus, Haaland,  Malen.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Borussia Dortmund und dem FSV Mainz 05.