Präsentiert von

Schlüsselszenen

90'
William Carvalho
G. Rodríguez
78'
Š. Vrsaljko
K. Trippier
75'
D. Lainez
Aitor Ruibal
20'
Tello
Álex Moreno
1 - 1
5'
Y. Carrasco
Á. Correa
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
54% 45%
1
4
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 4
Pässe 544 458
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map
Live-Tabelle
Pos Team SP S U N T GT +/- PKT Form
1 Atlético Madrid ATM Atlético Madrid 36 24 8 4 63 23 +40 80 S U S N S
2 Real Madrid RMA Real Madrid 36 23 9 4 64 27 +37 78 S U S U S
3 FC Barcelona BAR FC Barcelona 36 23 7 6 83 36 +47 76 U U S N S
4 FC Sevilla SEV FC Sevilla 36 23 5 8 52 29 +23 74 S U N S S
5 Real Sociedad RSO Real Sociedad 36 15 11 10 54 37 +17 56 N S N S S
6 Betis Sevilla BET Betis Sevilla 36 15 10 11 46 48 -2 55 U S U U U
7 FC Villarreal VIL FC Villarreal 36 14 13 9 55 42 +13 55 S N S N N
8 Celta de Vigo CEL Celta de Vigo 36 13 11 12 51 53 -2 50 S S S S N
9 Athletic Bilbao ATH Athletic Bilbao 36 11 13 12 46 39 +7 46 N U S U S
10 FC Granada GRA FC Granada 36 13 6 17 45 61 -16 45 N N N S N
11 CA Osasuna OSA CA Osasuna 36 11 11 14 36 45 -9 44 S U N N S
12 Cádiz CAD Cádiz 36 11 10 15 33 53 -20 43 N S S U N
13 Levante LEV Levante 36 9 13 14 43 53 -10 40 U U N N N
14 FC Valencia VAL FC Valencia 36 9 12 15 46 52 -6 39 N S N U N
15 Deportivo Alavés ALA Deportivo Alavés 36 8 11 17 32 54 -22 35 S U N U S
16 Getafe GET Getafe 36 8 10 18 26 42 -16 34 N N N S N
17 Huesca HUE Huesca 36 7 12 17 34 52 -18 33 S N S N N
18 Real Valladolid VLD Real Valladolid 36 5 16 15 32 51 -19 31 N N U U U
19 Elche ELC Elche 36 6 12 18 29 54 -25 30 N N N S U
20 SD Eibar EIB SD Eibar 36 6 12 18 28 47 -19 30 U S S N N

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Und Euch damit ein herzliches Dankeschön fürs eifrige Mitlesen unserer Live-Berichterstattung und eine noch Gute Nacht!
Atletico reicht der Punktgewinn in Andalusien, um wieder zurück an die Tabellenspitze zu springen. Einen Zähler beträgt der Vorsprung auf die Verfolger Real und Barca. Kommender Gegner der Rojiblancos ist am nächsten Sonntag dann Eibar. 
Betis bleibt mit dem Remis auf Rang 6 und damit im Rennen um die Europapokal-Plätze. Als nächstes empfangen die Grün-Weißen am Sonntag in einer Woche Valencia. 
Auch wenn Correa in den Schlussminuten den vermeintlichen Siegtreffer gleich zweimal auf dem Fuß hatte - insgesamt war das von Atletico, insbesondere im zweiten Durchgang, viel zu wenig. Die Punkteteilung mit Betis, das über die volle Distanz auf Augenhöhe ageirte und selbst hin und wieder gefährlich vor Oblak auftauchte, geht absolut in Ordnung. 
90' + 6' Dann ist Schluss - es bleibt beim 1:1-Unentschieden zwischen Betis und Atletico. 
90' + 5' Nochmal Correa! Ein Steckpass von Carrasco lässt Correa links im Strafraum nochmal frei auftauchen, beim Linksschuss steht abermals Bravo im Weg. Vrsaljko versiebt den Nachschuss aus 15 Metern dann deutlich. 
90' + 3' Drei der angezeigten fünf Minuten an Nachspielzeit sind bereits verstrichen - plötzlich wirds hier nochmal hektisch!
90' + 3' Die nachfolgende Ecke bringt den Rojiblancos, die jetzt nochmal aufs Tempo zu drücken scheinen, nichts ein. 
90' + 1' Correa hat plötzlich den Sieg auf dem Schlappen und scheitert dann nach starker Vorarbeit von Vrsaljko und Vitolo aus kürzester Distanz an Betis-Keeper Bravo, der den Flachschuss des Argentiniers nach vorne abwehrt, dann klärt Emerson brachial. 
William Carvalho
G. Rodríguez
90' Betis wechselt nochmal: Carvalho kommt für Rodriguez. 
88' Saul fällt 20 Meter vor dem gegnerischen Tor der Ball vor die Füße. Der Mittelfeldmann schießt dann direkt drauf - und damit zum überhaupt ersten Mal im zweiten Durchgang als Atletico-Akteur aufs Tor. 
85' Fünf Minuten noch regulär auf der Uhr. Trifft hier noch jemand, dann - so scheint es zumindest gefühlsmäßig - kann das eigentlich nur Betis sein. 
84' Schon im Spielaufbau machen es die Rojiblancos oft zu kompliziert, lassen die startenden Correa und Carrasco so ein ums andere Mal umsonst in die Tiefe sprinten. 
81' Atletico kriegt nach vorne hin überhaupt nichts mehr gebacken, meist sind die Angriffe schon vor dem Erreichen des letzten Felddrittels beendet - das ist für einen Meisterschaftsanwärter schon etwas dürftig ...
Š. Vrsaljko
K. Trippier
79' Jetzt sitzt Trippier auf dem Boden und hält sich den Oberschenkel. Der Engländer muss raus und wird fortan durch Ersatzmann Vrsaljko vertreten. 
78' Die Schlussviertelstunde ist bereits eingeläutet und damit Betis' beste Zeit: 14 Punkte haben die Andalusier in der laufenden Saison bereits geholt, durch Tore in den letzten 15 Minuten - Ligabestwert!
76' Lainez direkt im Fokus! Eine Flanke von links nimmt der Joker kurz vor dem Fünfer stark herunter, zieht dann kurz auf und schießt den Ball auf die kurze rechte Ecke - Oblak ist da und pariert zum Eckball. 
D. Lainez
Aitor Ruibal
75' Betis wechselt das nächste Mal: Lainez kommt für Ruibal Garcia ins Spiel. 
74' Betis läuft im Drei-gegen-Zwei auf Oblak zu: Tello schiebt rechts quer rüber auf den eingewechselten Juanmi, der sich etwas zu viel Zeit lässt, nochmal nach innen zieht und sich somit selbst einer guten Abschlusschance beraubt. 
73' Klar ist auch: Ein 1:1-Unentschieden wäre für beide Mannschaften kein großes Drama. Atletico würde wieder auf Rang 1 springen, Betis stünde weiterhin auf dem Europapokal-Platz sechs. 
71' Fekir darf von der linken Seite mal wieder einen Freistoß servieren, seine Hereingabe gerät jedoch viel zu weit in den Rücken der einlaufenden Mitspieler und ist somit einmal mehr ungefährlich. 
67' Es läuft im zweiten Durchgang weiter bei beiden wenig zusammen. Kommt einer mal ins letzte Drittel vor, fehlt es im entscheidenden Moment an der nötigen Präzision. 
Renan Lodi
Hermoso
64' Auch Atletico wechselt und das gleich zweifach: Zum einen geht Hermoso für Renan Lodi runter. 
Vitolo
H. Herrera
63' Zum anderen kommt Vitolo für Herrera. 
Juanmi
Joaquín
63' Mit 39 Jahren darf man auch mal früher Feierabend machen. Betis-Veteran Joaquin geht runter und wird ersetzt durch Juanmi.
60' Betis wird frecher, drängt Atletico jetzt mehr und mehr in dessen Hälfte und hat durch Tello die nächste Möglichkeit. Der Schuss des Ausgleichs-Torschützen wird aber früh geblockt und fliegt dann weit vorbei. 
57' Gute Chance für Emerson, der sich nach einer Fekir-Ecke von links in die Höhe schraubt, aus neun Metern aber zentral auf Oblak köpft!
55' Betis-Trainer Manuel Pellegrini verfolgt das Treiben gewohnt locker lässig in der Coaching-Zone. Gewonnen hat der 67-jährige Chilene gegen Atletico unter Simeone übrigens noch nie. 
53' Ein eher müder Auftakt in den zweiten Durchgang, beide Mannschaften suchen kaum Risiko, beschränken sich erstmal auf das Spiel in den eigenen Hälften. 
50' Mit der notgedrungenen Auswechslung wiegen die Ausfälle der eigentlich gesetzten Suarez und Llorente (beide gelbgesperrt) natürlich noch schwerer. Correa und mit Abstrichen Carrasco oder eben Torreira teilen sich den Angriff jetzt untereinander auf. 
L. Torreira
João Félix
48' So ist es. Joao Felix geht runter und wird durch Lucas Torreira ersetzt. 
47' Joao Felix, der bereits unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff nach seinem Abschluss vor der Strafraumgrenze schmerzverzerrt auf dem Boden sitzen blieb, liegt nun erneut flach. Es wird wohl nicht weitergehen für den Portugiesen. 
46' Weiter gehts, Betis stößt an zum zweiten Durchgang!
Guter Sonntagabend-Kick im Estadio Benito Villamarín zwischen zwei ambitionierten Teams! Atletico erwischt den besseren Start, geht durch Carrasco früh in Führung. Mit dem ebenfalls ersten Schuss aufs Tor gleicht Betis' Tello aus. Danach arbeiten sich beide gegenseitig an sich ab - alles offen für die 2. Hälfte!
45' + 1' Ohne groß nachspielen zu lassen, pfeift Schiedsrichter Cuadra zur Pause - 1:1 zwischen Betis und Atletico!
45' Joao Felix nimmt aus 30 Metern Fahrt auf, zieht Richtung Sechzehner und schließt an dessen Grenze ab - geblockt von Bartra.
44' Fekir und Emerson spielen sich am rechten Seitenrand den Ball mit der Hacke zu, dann schlägt Letzterer den versuchten Seitenwechsel auf Moreno direkt auf die Brust von Saul - Angriff zu Ende. 
41' Atletico versucht in diesen letzten Minuten des ersten Durchgangs die Schlagzahl etwas zu erhöhen, geht jetzt früher und aggressiver drauf. Betis gibt das beim Umschalten etwas mehr Platz. 
38' Und wieder rüber auf die andere Seite: Saul findet mit einem hohen Chipball Carrasco, der aus linker Position im Strafraum mit links volley abzieht - ans Außennetz. 
37' Auf der Gegenseite zeigt Joaquin sein rechtes Zauberfüßchen und bedient beinahe mit einer Klasse-Aktion den mitgelaufenen Emerson - Oblak fängt die Vorlage gerade noch so ab. 
35' Correa lässt am links im Strafraum einen Saul-Pass erst passieren, geht diesem dann aber schnell hinterher. So bricht der Argentinier durch den Betis-Block und taucht aus spitzem Winkel vor Bravo auf. Beim Querpass auf die einlaufenden Mitspieler ist zunächst ein grün-weißes Bein dazwischen, dann stochert Bartra im Sitzen den Ball in die Arme von Bravo - heiße Szene!
33' Zwischen den beiden Strafräumen beißen sich beide Mannschaften einander die Zähne aus, keiner bietet dem anderen etwas an. 
30' Halbe Stunde durch. Es ist eine insgesamt ausgeglichene Angelegenheit im Estadio Benito Villamarín mit - wenn überhaupt - leichten Vorteilen für die Gäste.
28' Saul führt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld schnell aus, setzt so Correa links am Strafraum in Szene. Die halbhohe Hereingabe des Argentiniers greift sich Bravo dann am ersten Pfosten. 
26' Wie reagiert Atletico auf den schnellen Ausgleich durch den ersten Torschuss der Gastgeber überhaupt? Zunächst nur mit Querpassspiel von links nach rechts und wieder zurück. 
23' Sowohl der Steckpass von Joao Felix zur Atletico-Führung, als auch Joaquins vorletzter Pass eben zu Moreno waren aus der jeweiligen Position für die Abwehrketten relativ unerwartet - und für die Treffer letztlich entscheidend. 
22' Beim Jubel streckt Tello die Arme gen Himmel - den Treffer wird der Außenbahnspieler seinem im März verstorbenen Vater widmen. In der laufenden Saison ist es für Tello der 5. Saisontreffer. 
Tello
Tor
20' Toooooor! BETIS SEVILLA - Atletico 1:1! Der Ausgleich! Joaquin gibt 20 Meter vor dem Tor nochmal raus zu Moreno, der mit dem ersten Kontakt in die Mitte flankt. Unweit des Elfmeterpunktes nimmt auch Tello die Flanke direkt und trifft mit der Innenseite durchaus sehenswert ins rechte untere Eck. 
19' Carrasco geht im Strafraum nach einem Tackling von Rodriguez zu Boden, Schiedsrichter Cuadra pfeift - jedoch wegen einer Absteigsstellung des Atletico-Angreifers. 
18' Aus ihrer defensiven Grundordnung verstehen es die Rojiblancos bislang sehr gut, im richtigen Moment mit viel Tempo umzuschalten. Betis hat so zwar oft den Ball, ist aber dennoch ständiger Gefahr ausgesetzt. 
15' Klasse Kombination von Atleti: Aus dem Zentrum vertagen Saul und Joao Felix das Spiel auf den linken Flügel. Dort legt Carrasco für Hermoso auf, der mit links scharf in den Sechzehner flankt. Am zweiten Pfosten taucht Saul wieder auf und prüft mit einem Kopfball-Aufsetzer Betis-Torwart Bravo, der stark pariert! 
12' Defensiv steht Atletico - wie man es von ihnen eigentlich immer gewohnt ist - extrem stabil. Betis spielt durch die eigenen Reihen, auf der Suche nach einer Lücke. 
9' Ballverlust von Betis' Rodriguez links im Mittelfeld, dann schaltet Atletico schnell um. Am Strafraum verpasst Saul dann den Moment des Abschlusses. 
7' So schnell gehts - Atletico ist mit diesem Führungstreffer vorrübergehend wieder zurück an der Tabellenspitze von LaLiga. 
Y. Carrasco
Tor
5' Toooooor! Betis - ATLETICO MADRID 0:1. Ein Pressschlag ins Glück! Links im Strafraum spielt Joao Felix Correa frei, der vor Bravo von Mandi angeschossen wird - so prallt der Ball etwas glücklich vor den mitgelaufenen Carrasco, der ganz einfach ins in diesem Moment verwaiste Tor einschieben kann. 
4' Und auch die Beticos werden das erste Mal in der Atletico-Hälfte vorstellig. Fekir dribbelt sich munter an zwei, drei Rojiblancos vorbei, spielt dann den Steckpass auf Ruibal Garcia, der dann an Gimenez hängen bleibt. 
3' Atletico versucht direkt, das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, lässt den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren. 
1' Betis in den grün-weiß gestreiften Heimtrikots, Atletico im dunkelblauen Auswärtsdress. 
1' Schiedsrichter Cuadra gibt das Spiel frei, der Ball rollt!
Schwer wiegen bei Atletico die Ausfälle von Luis Suarez und Marcos Llorente. Zusammen sind die beiden Offensivkräfte für 55 Prozent aller Tore verantwortlich, auf die die Rojiblancos in dieser LaLiga-Saison kommen (28 von 51).
ABER: Angstgegner Atletico - Zwölf der vergangenen 15 Spiele hat Betis gegen die Rojiblancos verloren. In gleich zehn Partien blieb man sogar ohne eigenen Treffer.
Grün-weiße Heimstärke: Zuletzt siegte Betis im heimischen Estadio Benito Villamarín drei Mal in Folge, vier Heimsiege in Serie hatte es zuvor vor drei Jahren gegeben.
Atletico verliert an der Tabellenspitze mehr und mehr an Boden - das zeigt sich auch mit Blick auf die Bilanz der vergangenen Monate: Nachdem sie zwischen Dezember 2020 und Januar 2021 24 von 24 möglichen Punkten in LaLiga geholt hatten, gewann die Simeone-Truppe in den letzten zehn Spielen nur noch 16 von 30 möglichen Zählern.
Weil Real Madrid im gestrigen Clasico und Verfolgerduell gegen Barcelona als Sieger vom Platz gingen, stehen die Königlichen in der Tabelle erstmals seit Monaten wieder vor dem Stadtrivalen Atletico. Schon ein Punkt würde den Rojiblancos heute gegen Betis aber reichen, um Real an der Spitze wieder abzulösen.
Atletico-Trainer Diego Simeone rotiert seine Mannschaft nach der 0:1-Niederlage gegen Betis' Stadtrivale Sevilla ebenfalls auf drei Positionen: Savic, Herrera, Carrasco, Correa und Joao Felix beginnen für Felipe, Lodi, Lemar, Suarez und Llorente. 
Atletico beginnt im 3-5-2 mit: Oblak - Savic, Gimenez, Hermoso - Trippier, Koke, Herrera, Saul, Carrasco - Correa, Joao Felix. 
Betis-Coach Manuel Pellegrini tauscht nach dem 1:1-Unentschieden gegen Eibar am vergangenen Wochenende auf drei Positionen: Bartra, Tello und Joaquin starten anstelle von Ruiz (Gelbsperre), Carvalho (Bank) und Iglesias (verletzt). 
Betis startet im 4-2-3-1 mit: Bravo - Emerson, Mandi, Bartra, Moreno - Canales, Rodriguez - Ruibal Garcia, Fekir, Tello - Joaquin. 
Herzlich willkommen in der Primera Division zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen Real Betis und Atletico Madrid.