Präsentiert von

Schlüsselszenen

89'
F. Ferreyra
A. Solari
2 - 2
78'
Denis Suárez
Gelbe Karte
50'
L. Suárez
Renan Lodi
2 - 1
45'
L. Suárez
Llorente
1 - 1
13'
Santi Mina
Hugo Mallo
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
45% 54%
4
1
Schüsse
Schüsse aufs Tor 2 2
Pässe 432 514
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute, danken für das Interesse und wünschen eine gute Nacht. Bis zum nächsten Mal! Tschüss!
Beide Mannschaften spielen am kommenden Samstag wieder. Der FC Granada begrüßt Atletico Madrid und Celta Vigo hat den FC Elche zu Besuch.
Celta de Vigo ist jetzt seit drei Spielen in Serie ungeschlagen - das könnte man so stehenlassen, denn es stimmt, aber es wird der heutigen Leistung nicht gerecht. Ein 2:2 beim Tabellenführer, der jetzt "nur noch" jeweils 8 Punkte vor seinen Verfolgern liegt, mit einem Last-Minute-Tor, darauf kann an stolz sein, daraus darf man viel Rückenwind für die kommenden Aufgaben mitnehmen. Atletico hatte heute nie geglänzt, wirkte mal sicher, mal sehr passiv, doch die beiden Tore von Luis Suarez waren auch in der Entstehung von erster Güte. Mario Hermoso, Joao Felix, Moussa Dembele, Hector Herrera und Thomas Lemar, die wegen positiver Corona-Tests nicht mitwirken konnten, waren dann eben doch nicht zu ersetzen. Wenn man während einer weltweiten Pandemie den Spielbetrieb aufrecht erhält, gehört das augenscheinlich dazu. Die heutigen Gäste haben davon abgesehen ein gutes Spiel gemacht und sich den Zähler fraglos verdient.
90' + 4' Der Schlusspfiff ertönt! 
90' + 2' Da fehlte den Gastgebern doch tatsächlich die Konsequenz, man hatte die Gäste, die etwas müde wirkten, offensichtlich unterschätzt, hatte nicht mehr zwingend genug agiert.
89' Tooor! Atletico Madrid - CELTA DE VIGO 2:2. Iago Aspas aus 25 Metern mit dem wunderbaren Pass flach durch die Gasse auf Solari, der legt die Kugel in die Mitte vor das Tor, wo Facundo Ferreyra seinen Gegenspieler Marcos Llorente gut genug abgeschirmt hat, um den Ball aus kurzer Distanz über die Linie in die Maschen zu schieben.
87' Immer wieder Atletico Madrid, immer wieder wird der Ball nach vorne getrieben. Es geht offensichtlich gar nicht so sehr um das dritte Tor, aber wenn man den Ball selbst hat, kann der Gast hier nicht noch den Ausgleich erzielen. Die Uhr tickt weiter runter.
85' Jetzt klappt es nicht mehr. Celta befreit sich gerade ein wenig aus der Umklammerung der Gastgeber, doch Aspas mit einem Fehlpass nach der schnellen Umschaltbewegung. Konter beendet.
82' Lodi links im Sechzehner der Gäste, er visiert das lange Eck an, doch da hält doch tatsächlich noch jemand klärend den Schlappen in den Weg. Weiter geht es!
Denis Suárez
Gelbe Karte
78' Und die Gelbe Karte sieht Denis Suarez nun auch noch.
78' Am ersten Madrilenen vorbei, am zweiten vorbei, doch dann verlässt Denis Suarez dann doch das Glück und 30 Meter vor dem Tor von Jan Oblak wird er um das Spielgerät erleichtert.
F. Ferreyra
Santi Mina
76' Torschütze Santi Mina trabt vom Platz und wird ersetzt durch den sehr erfahrenen Facundo Ferreyra.
75' Die Gastgeber scheinen nun entschlossen, den Sack zuzumachen. Viel gieriger, viel lauffreudiger agiert man ab der Mittellinie. Nach dem nächsten Treffer könnte man anfangen, etwas Kräfte zu sparen.
72' Wieder mal ein Freistoß für die Hausherren aus den Tiefen des Mittelfelds. Der Ball von halblinks kommt hoch, er kommt weit und am Ende ist ein Gästespieler da, um eben diesen Ball wieder rechts aus dem Strafraum herauszuschädeln. Noch rund 20 Minuten auf der Uhr.
A. Solari
Nolito
69' Augusto Solari kommt jetzt bei den Gästen für Nolito ins Spiel.
J. Giménez
Gelbe Karte
67' Jose Gimenez wird verwarnt. Der Atleti-Spieler hatte Denis Suarez gefoult
65' Luis Suarez hat nun also 16 Tore in seinen ersten 17 Spielen in der Liga für seinen neuen Verein erzielt. Er ist der Spieler, dem das im 21. Jahrhundert am schnellsten gelungen ist. Auf seine "alten Tage".
63' Nach einem Freistoß kommt der Ball zweimal zu Celtas Denis Suarez, der zweimal aus der zweiten Reihe wuchtig draufhält, aber beide Male nur in die Traube von Spielern trifft, die sich in Erwartung des Standards vor dem Fünfer versammelt hatte.
60' Auf der anderen Seite ist Aspas auf die rechte Bahn ausgewichen, aber Renan Lodi ist mit zurück geeilt und gräztscht sauber wie klärend ab.
59' Freistoß für Atletico, der Ball aus 35 Metern geht durch die Mauer, springt in den Sechzehner, aber da findet sich kein Abnehmer - von Torwart Ruben Blanco einmal abgesehen.
56' Jetzt kommt Iago Aspas mit dem Kopf durch die Wand und Ball bis in den Strafraum der Gäste, aber spitzelt der aufmerksame Geoffrey Kondogbia ihm vor dem Fünfer noch die Kugel vom Schlappen.
54' Das Spiel läuft schon wieder weiter, Suarez wartet auf das Signal, zurück ins Spiel kommen zu dürfen.
53' Jetzt liegt Suarez nach einem Zweikampf am Boden, rappelt sich auf, aber die Betreuer, die schon auf dem Weg waren, schauen einmal nach, wie es dem Torjäger geht.
L. Suárez
Tor
50' Tooor! Atletico Madrid - CELTA DE VIGO 1:2. Das Spiel ist gedreht, das Tor erzielt Luis Suarez, sein 16. Saisontreffer. Vom linken Strafraumrand bringt Lodi den Ball per Direktabnahme an den Fünfer, wo sich der Uruguayer von seinen Verfolgern löst und die Kugel aus dem Lauf grätschend über die Torlinie bugsiert. Geoffrey Kondogbia hatte das Leder zuvor von der rechten Seite ganz weit auf den anderen Flügel zu Lodi geschlagen. Beim FC Barcelona wird man einmal mehr feststellen, dass es ein Fehler war, den Stürmer Suarez sprichwörtlich vom Hof zu jagen.
49' Beide Teams gehen mit vollem Körpereinsatz in diese zweite Halbzeit. Um den Ball wird im Mittelfeld mit mitunter harten Bandagen gerungen. So kommt zunächst wenig Spielfluss auf.
L. Torreira
Felipe
46' Neu bei den Hausherren ist jetzt Lucas Torreira im Spiel, der - nachdem ihm noch eine Art Freundschaftsbändchen vom Arm geschnitten werden musste - nun Felipe ersetzt.
46' Die Akteure stehen wieder auf dem Grün - die Gäste hatten ein wenig auf sich warten lassen Es geht weiter!
Und dann ist Luis Suarez da, der einem das Halbzeitfazit verhagelt. Celta de Vigo kann auch trotz des Ausgleichs ziemlich zufrieden sein mit seinem Auftritt im ersten Durchgang. Man hat das SPiel gemacht, man hat vorgelegt und sich auch defensiv zumeist sehr gut geschlagen, aber es gibt halt auch Stürmer, die scheinen aus dem Spiel genommen und dann entwischen sie doch und treffen. Wir sind gespannt, ob die Gäste an ihre Leistung anknüpfen kann oder ob der Ausgleich für Atleti der Brustlöser, Bockumstoßer und Weckruf war und es fortan nur noch in eine Richtung geht - Richtung Heimsieg.
45' + 2' Der Pfiff zur Halbzeit. Die Mannschaften ziehen sich in die Kabinen zurück und wir melden uns gleich wieder mit dem zwieten Durchgang!  
L. Suárez
Tor
45' Tooor! ATLETICO Madrid - Celta de Vigo 1:1. Marcos Llorente geht rechts entschlossen nach vorne und bekommt den Ball in Richtung langes Eck gedrückt, wo Surez herbeirauscht, sich und den Ball stark gegen Jeison Murillo abschirmt und das Spielgerät aus kürzester Distanz über die Linie spitzelt. Es ist sein 15. Saisontreffer.
43' Und nun der Eckball von der anderen Seite, aber wegen eines Offensivfouls wird die Szene zügig abgepfiffen.
41' Ecke für die Gäste von der rechten Fahne, Sekunden später gibt es Einwurf von rechts, aber Celta bringt den Ball auch im zweiten Ansatz nicht vor das Tor. Noch wenige Augenblicke bis zur Pause.
39' Santi Mina am Boden, das Spiel ist unterbrochen, aber es geht dann auch schon sehr zügig weiter.
37' Renato Tapia weiter furchtlos! In dieser Stelle versucht er, dem strauchelnden Suarez den Ball wegzunehmen, der fällt dankbar zu Boden, aber die Pfeife des Unparteiischen bleibt jedoch stumm.
35' Wir notieren jetzt auch einen Abschluss durch Renan Lodi von der linken Seite auf das Tor, doch Ruben Blanco hatte überhaupt keine Mühe, sich den Ball zu schnappen.
33' Sehr bereitwillig hatten wir Atleti vor diesem Spiel ja die Favoritenrolle zugeschrieben und sehr viel sprach dafür. Es gehört aber auch zur Wahrheit, dass die Gastgeber dieser bislang kaum gerecht werden und es auch nicht so aussieht, als ob sie das bald täten. Celta boxt hier zunächst weiter aus der Ringmitte.
30' Die letzten Minuten vergingen - und da bauschen wir es auch nicht künstlich auf - weitgehend frei von irgendwie nennenswerten Aktionen auf dem Rasen.
27' Freistoß für die Gäste aus gut 30 Metern, das Stellen der Mauer braucht seine Zeit und dann segelt der Ball deutlich links an Mauer und Ziel vorbei.
26' Gut 60 Prozent Ballbesitz, 167:100 Pässe, 2:2 Torschüsse. Celta zumeist vorne.
Felipe
Gelbe Karte
23' Jetzt sieht auch Madrids Felipe Gelb - nach Foul an Brais Mendez.
23' Jetzt vielleicht mit einem weiten Einwurf von Renan Lodi in den Sechzehner, aber Celta bekommt die Kuge ganz schnell hinten raus gehauen.
21' Den Hausherren fällt bislang selbst in der Offensive noch wenig ein, in den Zweikämpfen zeigt man sich etwas zimperlich. Nun aber aufgepasst, Kollege Tapia! Bereits verwarnt spielt er das nächste Foul, das der Referee nicht durchgehen lässt.
18' Das sieht man nicht oft bei einer Abwehrreihe von Diego Simeone, aber im Augenblick fehlt ihr die Sicherheit. Die Gäste mit Rückenwind und nun bringt Aspas von rechts das Leder mal vor den Fünfer, findet in dieser Szene allerdings keine Abnehmer.
15' Der Weckruf für den Tabellenführer? Die zeigen sich zumindest in Person von Luis Suarez, der vor Ruben Blanco auftaucht, den Ball aber nicht aufs Tor bekommt.
Santi Mina
Tor
13' Tooor! Atletico Madrid - CELTA DE VIGO 0:1. Ein bildschöner Angriff der Gäste durch die Mitte, dann über die rechte Seite, von wo Hugo Mallo gänzlich ungehindert vor das Tor flanken kann und dort den freigelaufenen Santi Mina findet, welcher am ersten Pfosten fliegend einnickt. Stark! Renan Lodi und Felipe viel zu zurückhaltend.
10' Celta im Augenblick etwas entschlossener, die Gäste stehen hoch, bringen das Leder ins letzte Drittel und Atleti lauert ein wenig darauf, dass die Gäste einen Fehler machen, um dann schnell umzuschalten.
7' Viel Bewegung im Spiel in den ersten Minuten, in Sachen Ballbesitz völlig ausgeglichen. Beide Mannschaften recht passsicher im Moment, aber die Raumgewinne halten sich noch im sehr überschaubarem Rahmen.
6' Den fälligen Freistoß haut Koke von links rechts in den Sechzehner, aber Celta bekommt das Leder zügig raus aus dem Gefahrenbereich.  
R. Tapia
Gelbe Karte
5' Die frühe Gelbe Karte gegen Renato Tapia nach einem Foul an Geoffrey Kondogbia unweit der Seitenlinie.
4' Die Gastgeber über halbrechts mit Marcos Llorente, der sich den Ball dann aber ein wenig zu weit vorlegt und dann nicht mehr an eben diesen kommt, weil ein Gästebein dazwischen ist.
2' Der Ball rollt, Applaus aus den Boxen brandet auf. Es könnte aber auch ein Meeresrauschen-Simulator sein, der in den 1980ern zu den ganze heißen Gadgets für jene galt, die Probleme mit dem Einschlafen hatten. Hoffen wir hier auf ein schwungvolles, auf ein kurzweiliges Fußballspiel.
1' Schiedsrichter Guillermo Cuadra Fernandez pfeift das Spiel in diesem Augenblick an. Los geht es!
Ganz so gut lief es bei Celta Vigo zuletzt nicht - sechs Spiele ohne Sieg in Serie, davon vier Niederlagen. Wenn man möchte, kann man bei den beiden letzten Ergebnissen, die je einen Punkt brachten, zumindest einen kleinen Aufwärtstrend ausmachen. Ob das aber recit, darf zunächst bezweifelt werden. Allerdings wäre da etwas, das den Gästen Mut machen könnte! Atletico hat keines der letzten drei Spiele ohne Thomas Lemar gewinnen können.
Wenngleich die Hauptstädter etliche Ausfälle zu beklagen haben, gehen sie dennoch als haushohe Favoriten ins das heutge Duell. Der Tabellenführer würde mit einem Sieg den 10-Punkte-Abstand auf die Verfolger Barcelona und Real Madrid wieder herstellen, seit Anfang Dezember 2019 haben die Colchoneros nicht mehr daheim verloren, die haben neun der letzten zehn Spiele gewonnen - die einzige Niederlage fügte der drittklassige UE Cornella den Madrilenen im Copa del Rey zu.
Nach dem 0:0 daheim gegen Granada haben die Gäste ihre Mannschaft auf einer Positionen verändert: Auf der Sechser-Position spielt Denis Suarez für Tapia, der heute nicht zur Verfügung steht.
Celta Viga schickt diese Elf in Spiel: Blanco - Mallo, Araujo, Murillo, Martin - Tapia - Mendez, D. Suarez, Nolito - Aspas, Santi Mina.
Im Vergleich zum 4:2-Sieg in Cadiz hat Trainer Diego Simeone seine Mannschaft auf drei Positionen verändert. Vor der Abwehr spielt Geoffrey Kondogbia für Torreira, im Mittelfeld ersetzt Renan Lodi Lemar und als Sturmpartner von Luis Suarez beginnt Angel Correa - Joao Felix, der zuletzt dort gespielt hatte, ist wie Lemar einer jener Akteure, die nach einem positiven Corona-Test nicht im Kader stehen.
Die Gastgeber starten heute mit folgendem Team: Oblak - Savic, Gimenez, Felipe - Kondogbia - Llorente, Koke, S. Nihuez, R.Lodi - Correa, Suarez.
Herzlich willkommen in der Primera Division zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen Atletico Madrid und Celta Vigo.