News Spiele

AS Monaco vs. SCO Angers Live-Kommentar 30.10.22

END
2 - 0
ASM
SCO
B. Embolo (54)
A. Golovin (70)
Stade Louis II

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag!
Weiter geht es für Monaco bekanntlich in der Europa League, am Donnerstag reist Roter Stern Belgrad ins Fürstentum. Anschließend folgt die Partie in Toulouse am kommenden Sonntag. Angers empfängt einen Tag zuvor den RC Lens.
Monaco springt damit vorübergehend auf den 6. Platz und zieht nach Punkten mit Marseille gleich. Der Europapokal ist wieder in Reichweite. Angers dagegen verliert das fünfte Spiel in Folge und behält die Rote Laterne.
Am Ende setzte sich in einer schwachen Partie die bessere Chancenverwertung durch. Angers konnte die erste Hälfte, abgesehen vom Ballbesitz, durchaus ausgeglichen gestalten und hatte sogar die erste gute Möglichkeit. Kurz vor der Pause hatte Ben Yedder die große Chance per Strafstoß, scheiterte jedoch an Fofana. Nach dem Seitenwechsel machte es Embolo besser und vollendete einen schönen Angriff. In der Folge gab es erneut nur wenige Torraumszenen und so war das 2:0 durch Golovin bereits die Entscheidung.
90' + 3' Es passiert nichts mehr! Monaco schlägt Angers mit 2:0.
90' Es werden drei Minuten nachgespielt.
88' El Melali ist seit seiner Einwechslung der auffälligste Mann auf dem Platz. Er wird von Ounahi geschickt und legt die Kugel frei vor Nübel knapp am linken Pfosten vorbei. Die Fahne geht anschließend ohnehin hoch.
B. Mendy
Gelbe Karte
SCO Angers
85' Im direkten Gegenzug muss Mendy einen Konter mit einem taktischen Foul toppen. Frappart zückt folgerichtig den gelben Karton.
85' Der anschließende Freistoß ist durchaus gefährlich! Ounahi flankt die Kugel in den Sechzehner, Amadou legt dort für El Melali ab, der aus 16 Metern die Kugel knapp drüber schießt.
A. Disasi
Gelbe Karte
AS Monaco
84' Disasa trifft Ounahi mit der Hand im Gesicht. Klare Sache, das ist eine Gelbe Karte.
83' Volland kommt nach einer Ecke von der linken Seite am kurzen Pfosten zum Kopfball, wird aber noch im letzten Moment abgeblockt.
80' Auch wenn Angers sich noch nicht geschlagen geben will, scheint diese Partie bereits entschieden zu sein. Monaco tut nur noch das Nötigste, lässt defensiv aber nahezu nichts mehr zu.
77' El Melali bringt sich sofort ein und tankt sich stark durch das Mittelfeld der Hausherren. Vor dem Strafraum hat zwei Anspielstationen: Er will Ounahi mitnehmen, Disasi ist aber mit dem langen Bein dazwischen und vereitelt den Angriff.
F. El Melali
A. Hunou
SCO Angers
73' ... und der unglücklich agierende Adrien Hunou macht Platz für Farid El Melali.
W. Taibi
H. Abdelli
SCO Angers
73' Auch Angers wechselt nochmal und bringt Waniss Taibi für Himad Abdelli ...
K. Diatta
M. Akliouche
AS Monaco
73' Maghnes Akliouche hat das 2:0 wunderbar eingeleitet, muss nun aber angeschlagen vom Platz. Krepin Diatta kommt für ihn.
A. Golovin
Tor
AS Monaco
70' Toooooooooooor! AS MONACO - Angers SCO 2:0. Und Volland meldet sich sofort mit einem Assist an! Der Deutsche leitet einen schönen Angriff stark zu Golovin auf der linken Seite weiter, der vor dem Strafraum alle Zeit der Welt hat. Aus 18 Metern schlenzt er die Kugel unwiderstehlich ins linke Eck. Von wegen, Monaco geht nicht aufs zweite Tor.
K. Volland
Assist
AS Monaco
70' Vorlage Kevin Volland
A. Sima
A. Salama
SCO Angers
68' ... und bei den Gästen kommt Abdallah Sima für Amine Salama.
K. Volland
B. Embolo
AS Monaco
68' Beide Teams wechseln nochmal, bei Monaco ist es ein Tausch zweier Ex-Bundesliga-Spieler: Kevin Volland ist für Breel Embolo neu dabei ...
67' Man muss Monaco in dieser Phase vorwerfen, dass es zu passiv agiert. Die Hausherren lassen Angers nun kommen und vermeiden, auf das zweite Tor zu gehen. Wenn sich das nicht rächt ...
64' Angers muss früher oder später das Risiko erhöhen, aktuell haben sie bei ihren Angriffen zu wenig Personal vorne. Eine Flanke von Abdelli erreicht zwar Salama am Elfmeterpunkt, der Kopfball des Angreifers bleibt aber harmlos.
61' Immerhin mal wieder ein guter Abschluss: Ben Yedder schickt Vanderson auf die rechte Seite, der schließlich aus 20 Metern nahe des Strafraumecks abzieht. Der Ball rauscht einen Meter drüber.
60' Das Tor hat in diesem Spiel leider noch keine große Wirkung gezeigt. Monaco bleibt weitestgehend harmlos, so wie auch dieser Freistoß: Golovin chippt die Kugel direkt in die Arme von Yahia Fofana.
A. Bamba
Gelbe Karte
SCO Angers
57' Caio Henrique wird von Bamba gleich unsanft begrüßt. Der Außenverteidiger tritt dem frisch Eingewechselten voll auf den Fuß und sieht dafür Gelb.
Caio Henrique
I. Jakobs
AS Monaco
55' ... und Ismail Jakobs macht Platz für Caio Henrique.
A. Golovin
T. Minamino
AS Monaco
55' Direkt im Anschluss wechselt Monaco doppelt: Aleksandr Golovin kommt für Takumi Minamino ...
B. Embolo
Tor
AS Monaco
54' Tooooooooooor! AS MONACO - Angers SCO 1:0. Aus dem Nichts gehen die Hausherren in Führung! Ben Yedder macht die Kugel am Strafraumrand fest und legt sie raus zu Vanderson, der sofort halbhoch an den Fünfer flankt. Dort ist Embolo schneller als Hountondji und drückt den Ball mit dem Knie über die Linie.
Vanderson
Assist
AS Monaco
54' Vorlage Vanderson de Oliveira Campos
51' Capelle mit der Chance! Der Linksverteidiger wird mit einem starken Diagonalball von Ounahi eingesetzt, nimmt die Kugel mit der Brust perfekt mit und kommt links in der Box volley zum Abschluss. Zu unplatziert, Nübel ist per Fußabwehr zur Stelle.
49' Es ist nicht das Spiel von Hunou. Der Stürmer hat bei einem Konter auf der rechten Seite viel Platz und sucht Salama im Zentrum, die Flanke kommt aber zu nah aufs Tor und ist so kein Problem für Nübel.
46' Und damit rein in den zweiten Durchgang!
A. Bamba
Y. Valery
SCO Angers
46' ... und bei den Gästen bleibt Yan Valery wie angekündigt in der Kabine, Abdoulaye Bamba ersetzt ihn.
Vanderson
M. Sarr
AS Monaco
46' Beide Teams wechseln einmal zur Pause: Bei Monaco ist Vanderson für Malang Sarr neu dabei ...
Es war eine schwache erste Hälfte. Monaco hatte von Beginn an mehr vom Spiel, erarbeitete sich aber keinerlei Torraumszenen. So war Angers die Mannschaft, die zum ersten Mal gefährlich wurde: Nachdem ein Strafstoß zu Recht zurückgenommen wurde, hatte Valery die erste Chance des Spiels. Monaco brauchte lange, um ähnlich gefährlich zu werden. Vor der Pause hatte Ben Yedder die große Chance, per Elfmeter zu treffen, vergab jedoch kläglich. Hoffentlich hat der zweite Durchgang mehr zu bieten.
45' + 5' Der Außenverteidiger wird wohl im zweiten Durchgang nicht mehr wiederkommen, da deutet sich bereits der Wechsel an. Jetzt ist aber erstmal Pause!
45' + 3' Valery muss nun sogar behandelt werden, er hat eine blutige Nase. Das muss erstmal versorgt werden.
T. Minamino
Gelbe Karte
AS Monaco
45' + 2' Minamino begeht das Offensivfoul gegen Valery und trifft ihn sogar mit dem Ellbogen im Gesicht. Dafür sieht der Japaner Gelb.
45' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
44' Minamino! Mendy spielt den Ball in der eigenen Hälfte unbedrängt zum Japaner und lädt ihn so zu einem freien Schuss aus 22 Metern ein. Yahia Fofana hat bei diesem Versuch leicht Probleme, kann ihn aber zur Seite parieren.
43' Und dann geht Angers in Führung, die Fahne ist aber sofort oben! Salama hat bei einem Konter nur noch zwei Gegenspieler vor sich und schickt dann Ounahi links in die Box. Der Offensivmann überwindet Nübel, stand aber zuvor einen Meter im Abseits.
Y. Fofana
Elfmeter gehalten
SCO Angers
41' Ben Yedder vergibt! Es könnte nicht passender für dieses schwache Spiel sein. Ben Yedder stoppt beim Anlauf einmal kurz ab und schießt die Kugel ziemlich unplatziert in Richtung linkes Eck. Yahia Fofana ahnt dies und wehrt den Schuss zur Seite ab.
39' Elfmeter für Monaco! Minamino chippt den Ball zu Ben Yedder im Strafraum, der ihn mit der Hacke mitnimmt und dann von Amadou zu Fall gebracht wird. Doch auch hier stellt sich die Frage: War das wirklich ein Elfmeter? Der Kontakt ist jedenfalls nur leicht, Frappart bleibt aber bei ihrer Entscheidung.
37' Nach Torschüssen steht es mittlerweile 2:2, wirklich gefährlich war nur der erste der Gäste. Monaco zeigt bislang eine enttäuschende Offensivleistung.
34' Jetzt aber! Embolo leitet einen Pass perfekt zu Ben Yedder rechts in den Strafraum weiter, für den der Winkel aber immer spitzer wird. So hat Yahia Fofana keine große Probleme damit, den Abschluss aufs kurze Eck zu parieren.
33' Es bleibt eine Partie ohne große Höhepunkte. Angers setzt auf Konter, bei denen Hunou aber oft alleine auf weiter Flur ist. Monaco hat nach wie vor große Schwierigkeiten, in die gefährlichen Räume zu kommen.
30' Bezeichnend: Der erste Abschluss der Gastgeber kullert in Richtung linker Eckfahne. Embolo verlängert einen langen Pass per Kopf rechts in die Box zu Ben Yedder, der volley das Tor völlig verfehlt.
28' Zu oft stimmt bei Monaco der letzte Pass nicht. Embolo bricht mal auf der rechten Seite durch und muss in der Mitte nur noch den durchstartenden Ben Yedder bedienen. Der Ex-Gladbacher trifft die Kugel aber schlecht und flankt sie in die Arme von Yahia Fofana.
M. Sarr
Gelbe Karte
AS Monaco
25' Sarr steigt gegen Abdelli völlig überhart ein und sieht die nächste Gelbe in diesem Spiel.
24' Monaco wartet noch auf den ersten Schuss. Die Hausherren haben zwar um die 66 Prozent Ballbesitz, sie schaffen es aber nicht in den gegnerischen Strafraum. Das ist alles zu umständlich.
21' Angers bleibt aber dran und sorgt für die ersten Abschlüsse dieser Partie: Valery kommt rechts in der Box volley zum Abschluss, Maripan blockt aber noch vor der Linie. Im Anschluss zieht Bentaleb aus der Distanz ab, drischt die Kugel jedoch deutlich drüber.
A. Hunou
Gelbe Karte
SCO Angers
19' Für die Schauspieleinlage sieht Hunou zudem die Gelbe Karte. Sowas ist, gerade in VAR-Zeiten, mehr als unnötig.
19' Und sie nimmt den Elfmeter korrekterweise zurück!
18' Elfmeter für Angers! Sarr verspringt im eigenen Strafraum nach einem Pass von Abdelli ins Nichts die Kugel und verliert sie so fast an Hunou. Der Stürmer hebt ab und Schiedsrichterin Frappart zeigt sofort auf den Punkt. Die erste Zeitlupe zeigt aber: Das ist eine klare Schwalbe. Frappart geht zum Monitor ...
16' Hunou hat die dicke Kontergelegenheit, aber ihm fehlt das Tempo! Jakobs spielt nach einer Monaco-Ecke einen haarsträubenden Fehlpass zu Hunou, der plötzlich ab der Mittellinie frei durch ist. Jakobs macht seinen Fehler aber wieder gut, spielt sein hohes Tempo aus und nimmt Hunou mehrere Meter ab. Noch vor dem Strafraum kann er den Stürmer stoppen.
13' Da war mehr drin für die Monegassen: Ben Yedder fängt am gegnerischen Strafraum einen Pass ab, die Kugel kommt anschließend zu Matazo. Der Mittelfeldmann will Minamino im Strafraum bedienen, spielt aber einen viel zu scharfen Pass. Den kann der Japaner nicht erreichen.
10' Auch Angers traut sich nun erstmals nach vorne, auf die erste Torraumszene müssen wir in diesem Spiel aber noch warten. Hunou wird wieder aus dem Strafraum gedrängt, anschließend müssen die Gäste wieder den Rückwärtsgang einschalten.
7' Monaco spielt sich über rechts mal gut nach vorne und macht dann das Spiel breit. Matazo legt die Kugel auf die linke Seite zu Jakobs, der mit seiner Hereingabe aber am ersten Abwehrspieler hängen bleibt.
4' Monaco will hier sofort dominant auftreten und drängt die Gäste in deren Hälfte. Wirklich gefährlich wurden die Hausherren aber noch nicht, auch die erste Ecke bringt nichts ein.
1' Die Partie läuft!
Zunächst will Monaco aber in der Liga wieder in die Spur finden und da kommt mit Angers sicherlich ein Lieblingsgegner der letzten Jahre. Die letzten fünf Aufeinandertreffen gingen allesamt an Monaco, den letzten Angers-Erfolg gab es im Jahr 2018 bei einem 1:0-Auswärtserfolg. Das letzte Duell gab es Anfang Mai: Monaco gewann durch ein Eigentor und einen Treffer von Ben Yedder mit 2:0.
Darunter waren zwei Spiele in der Europa League. Das Unentschieden bei Ferencvaros sorgte dafür, dass die Ungarn die Gruppe sicher als Erster abschließen werden und Monaco auf Rang 2 noch zittern muss. Mit einem Heimsieg gegen Belgrad am letzten Spieltag hat die AS den Einzug in die nächste Runde aber selbst in der Hand.
Nicht ganz so düster sieht es bei Monaco aus, auch wenn das Team aus dem Fürstentum nicht zufrieden mit der bisherigen Saisonleistung ist. Die AS befindet sich aktuell auf Rang 7 und drei Zähler Rückstand auf die Europapokalplätze. Die Formkurve zeigte zuletzt aber noch unten: Nach vier Pflichtspielsiegen in Folge blieb Monaco zuletzt viermal ohne Erfolg.
Für den Tabellenletzten Angers wird es enger und enger. Zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge, die zwischenzeitliche Serie von zwei Siegen am Stück verpuffte schnell. Verloren ist natürlich noch nichts, denn mit einem Sieg könnte Angers auf Rang 17 springen und punktgleich mit der rettenden Zone werden. Dafür muss die Konkurrenz allerdings mitspielen.
Gerald Baticle verändert sein Team nach der 1:2-Niederlage gegen Stade Rennes auf zwei Positionen: Im Tor lehrt Yahia Fofana für Paul Bernardoni wieder zurück. Vorne spielt Himad Abdelli für Sofiane Boufal, der heute im Kader fehlt.
Angers schickt folgende Elf ins Rennen: Yahia Fofana - Hountondji, Amadou, Mendy - Valery, Capelle - Hunou, Bentaleb, Ounahi - Salama, Abdelli.
Im Vergleich zum 1:1 in der Europa League bei Ferencvaros nimmt Trainer Philippe Clement satte sechs Veränderungen vor, lediglich Alexander Nübel, Axel Disasi, Guillermo Maripan, Youssouf Fofana und Wissam Ben Yedder verbleiben in der Anfangsformation.
Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei der AS Monaco: Nübel - Sarr, Disasi, Maripan, Jakobs - Minamino, Matazo, Youssouf Fofana, Akliouche - Ben Yedder, Embolo.
Herzlich willkommen in der Ligue 1 zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen der AS Monaco und Angers SCO.