Präsentiert von

Schlüsselszenen

87'
F. Klos
Elfmetertor
1 - 3
83'
F. Kunze
Gelbe Karte
72'
J. Bellingham
M. Reus
0 - 3
45'
M. Hummels
Tor
0 - 2
31'
E. Can
Elfmetertor
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
30% 69%
2
4
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 7
Pässe 348 825
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich aus Bielefeld. In Sachen Bundesliga sind wir ab 18:30 Uhr wieder für Sie da, wenn die Hertha und Borussia Mönchengladbach aufeinandertreffen. Bleiben Sie dran!
Der DSC dagegen bleibt weiterhin Vorletzter in der Tabelle und zahlt erneut Lehrgeld. Die Ostwestfalen hatten vor allem im ersten Durchgang gute Chancen auf einen Treffer, erneut fehlte es in der Offensive aber an der nötigen Qualität. Die Bielefelder spielen am kommenden Samstag gegen den FSV Mainz 05.
Am Ende war es der erwartbare Ergebnis für die Dortmunder, die sich trotz einer spielerisch eher ausbaufähigen Leistung am Ende aufgrund ihrer individuellen Klasse durchsetzen. Auch nach Wiederanpfiff überzeugte die Mannschaft von Marco Rose nicht offensiv, behielt aber einen kühlen Kopf. Der BVB empfängt am kommenden Samstag den 1. FC Köln.
90' + 5' Schluss in Bielefeld! Der BVB bezwingt den DSC mit 3:1!
90' + 3' Dortmund spielt die Kugel jetzt hinten rum, macht im Spiel nach vorne wenig. Der BVB lässt die Uhr clever herunterlaufen.
90' + 1' Die Nachspielzeit in Bielefeld läuft, vier Minuten werden angezeigt.
88' Klos erzielt damit seinen zweiten Saisontreffer, der Bielefelder Rekordtorschütze ist damit an drei der fünf Bielefelder Saisontore direkt beteiligt.
L. Maloney
M. Hummels
88' Dortmund tauscht nochmal: Maloney kommt für Hummels in die Partie.
F. Klos
Elfmetertor
87' Tooooooor! ARMINIA BIELEFELD - Borussia Dortmund 1:3! Klos bleibt cool und schiebt vor der Südtribüne unten links ein. Geht da noch was?
86' Elfmeter für die Bielefelder. Wimmer wird rechts im Sechzehner nach einer Körpertäuschung von Hummels gelegt. Da muss Benjamin Brand nicht lange überlegen.
85' Die letzten fünf Minuten sind angebrochen, die beiden Mannschaften scheinen sich stillschweigend auf das Ergebnis geeinigt zu haben. Offensiv passiert auf beiden Seiten nicht mehr viel.
F. Kunze
Gelbe Karte
83' Kunze kassiert die erste Verwarnung der Partie nach einem taktischen Foul im Mittelfeld, es ist seine erste Gelbe Karte in dieser Spielzeit.
82' Schöpf verpasst den Anschlusstreffer! Krüger bedient den Österreicher von rechts am Elfmeterpunkt, wo Schöpf bei der Direktabnahme allerdings noch von Akanji abgeblockt wird.
80' Wimmer holt auf der linken Seite immerhin mal einen Eckball heraus, die kurz ausgeführte Variante bringt aber keine Gefahr für den BVB.
78' Mit Bellinghams zweiten Saisontreffer dürfte die Begegnung gelaufen sein, der junge Engländer zeigt damit erneut, dass die Dortmunder heute einfach effizienter als der DSC waren, wenn auch insgesamt nicht zwingend besser.
Reinier
J. Brandt
76' ... und Reinier ersetzt Brandt.
A. Witsel
E. Can
76' Auch die Dortmunder tauschen nochmal: Witsel kommt für Can ...
L. Czyborra
J. Laursen
74' ... und Czyborra ersetzt Laursen.
F. Krüger
R. Hack
74' Doppelwechsel beim DSC: Krüger kommt für Hack ...
J. Bellingham
Tor
72' Toooooor! Arminia Bielefeld - BORUSSIA DORTMUND 0:3! Bellingham macht den Deckel drauf! Der Engländer dribbelt sich von rechts gegen drei Bielefelder durch und chippt den Ball dann vom linken Fünfereck über die Linie, Nilssons Rettungsaktion kommt zu spät.
M. Reus
Assist
72' Vorlage Marco Reus
71' Hummels verliert auf der rechten Seite fast den Ball gegen Hack, am Ende schirmt der Nationalspieler die Kugel aber clever ab und lässt sie ins Toraus trudeln. Abstoß BVB.
70' Wimmer fast mit dem Anschlusstreffer! Prietl legt den Ball vom rechten Sechzehnereck auf den innen einlaufenden Wimmer, der aus elf Metern rechter Position abzieht. Hitz macht das kurze Eck zu und verhindert den Einschlag.
68' Mitte des zweiten Durchgangs pusten beide Mannschaften nochmal durch, vor allem die Bielefelder müssen offensiv aber nochmal nachlegen. Ansonsten droht die vierte Saisonniederlage, die Ostwestfalen stünden dadurch nach wie vor auf einem Abstiegsplatz.
S. Tigges
D. Malen
66' Auch der BVB tauscht: Tigges kommt im Sturm für den glücklosen Malen.
P. Wimmer
E. Fernandes
64' Die Bielefelder tauschen ein drittes Mal: Wimmer kommt positionsgetreu für den ausgepumpten Fernandes.
62' Malen mal mit einem Abschluss für den BVB! Nach einem Querpass von Brandt über links zieht der Niederländer zentral vor dem Bielefelder Tor aus 17 Metern ab, Ortega hat den mittig platzierten Flachschuss im Torzentrum aber sicher.
60' Der BVB agiert derweil nach wie vor lethargisch, uninspiriert und weiß wohl selbst kaum, warum es hier 2:0 steht. Der Tabellenzweite wird mit solchen Auftritten gegen besser besetzte Mannschaften große Probleme bekommen.
58' Die Bielefelder setzen sich nun vor dem gegnerischen Sechzehner fest, alle Feldspieler der Kramer-Elf befinden sich in der gegnerischen Hälfte. Ein Treffer, und hier ist nochmal richtig Feuer drin.
56' Schöpf diesmal von der Gegenseite, erneut ist es Ramos, der diesmal beim Kopfball zentral vor dem Fünfer aber von Hummels gestört wird. Die Anfangsphase nach Wiederanpfiff gehört den Ostwestfalen.
54' Die Bielefelder holen immerhin mal einen Eckball heraus. Schöpf bringt den Ball von der linken Seite in den Dortmunder Strafraum, Ramos setzt seinen Kopfball am langen Pfosten aber Zentimeter am Kasten von Hitz vorbei.
52' Die Frage bleibt, inwiefern den Bielefeldern der neue Zielspieler Klos in der Offensive hilft. Serra ist im Pressing sicherlich der bessere Spieler, Klos aber immer wieder für einen Treffer gut.
50' Malen versucht es zentral vor dem gegnerischen Strafraum mal mit einem Dribbling, scheitert aber an Pieper. Der Niederländer ist nach wie vor überhaupt nicht im Spiel.
48' Bielefeld kommt besser aus der Kabine, scheint hier noch nicht aufgesteckt zu haben. Die Ostwestfalen haben in dieser Spielzeit allerdings in keiner Begegnung zwei Treffer erzielt.
46' Dann rollt der Ball wieder auf der Alm!
F. Klos
J. Serra
46' ... und Klos kommt positionsgetreu für Serra.
Guilherme Ramos
C. Brunner
46' ... und auch die Bielefelder tauschen doppelt. Der verletzte Brunner wird durch Ramos ersetzt ...
M. Hitz
G. Kobel
46' Gleich drei Wechsel zur Pause: Beim BVB muss Kobel nach einer Verletzung im ersten Durchgang raus, er wird durch Hitz ersetzt ...
Und die Bielefelder? Die können sich eigentlich wenig vorwerfen. Das Team von Frank Kramer spielt bis dato exzellent, hatte sogar zwei Chancen zur Führung und hätte nach einem eindeutigen Handspiel von Wolf selbst Strafstoß bekommen müssen. So liegen die Ostwestfalen erneut zurück - und müssen zeigen, dass sie wie gegen Augsburg nach einem Rückstand zurückkommen können.
Borussia Dortmund führt nach 45 Minuten mit viel Glück in Bielefeld und hält damit Schritt mit den Bayern. Die Gäste hatten gute erste zehn Minuten, fanden im Anschluss offensiv aber überhaupt nicht statt und hatten in der Defensive merklich Probleme gegen die eigentlich schwächste Offensivreihe der Liga. Kurzum: Die Leistung der Mannschaft von Marco Rose ist trotz der Führung ausbaufähig.
45' + 4' Pause in Bielefeld! Der BVB führt mit 2:0!
45' + 2' Die Nachspielzeit läuft bereits, drei Minuten Nachschlag werden angezeigt.
M. Hummels
Tor
45' Toooooor! Arminia Bielefeld - BORUSSIA DORTMUND 0:2! Der BVB ist eiskalt! Nach einem Eckball von Hazard von der linken Seite bekommt Bielefeld die Kugel nicht weg, Hummels nimmt einen Abpraller aus 16 Metern zentraler Position direkt und setzt diesen perfekt unten rechts ins Tor.
44' Die Begegnung ist kurzzeitig unterbrochen, Brunner war im eigenen Sechzehner nach einem Duell mit Malen liegengeblieben. Der Schweizer beißt aber auf die Zähne und scheint weiterspielen zu können.
43' Die Bielefelder wildern nach wie vor vor dem gegnerischen Tor, suchen die Fehler im Bielefelder Spielaufbau. Es wirkt nicht so, als hätte der Gegentreffer die Ostwestfalen nachhaltig geschockt.
41' Laursen mit dem nächsten Abschluss für den DSC! Schöpf spielt die Kugel klasse von rechts ans kurze Fünfereck, wo Laursen den Ball aus der Drehung volley nimmt. Kobel pariert den Versuch im rechten Eck aber stark.
39' Schöpf erobert im Zentrum mal den Ball und will dann erneut rechts auf Fernandes legen, diesmal steht der Schweizer Nationalspieler aber knapp im Abseits. Bielefeld steckt auch trotz des Rückstands nicht auf.
37' Die Dortmunder wirken nun etwas selbstbewusster, schieben nun wieder ein wenig entschlossener nach vorne. Eine Glanzleitung ist das definitiv nicht, was Schwarz-Gelb da trotz der Führung abliefert.
35' Zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Finden die Bielefelder noch einen Weg zum Ausgleichstreffer oder geht es erneut mit einem Rückstand in die Pause?
33' Die Dortmunder jubeln vor vor Wut schäumenden Bielefelder Zuschauern, der Unmut der DSC-Anhänger ist verständlich. Nicht nur, dass Brunners Aktion nur mit viel Wohlwollen wirklich ein Foul war, der Elfmeter war auch die erste Dortmunder Torchance seit 20 Minuten. Can erzielt seinen ersten Saisontreffer.
E. Can
Elfmetertor
31' Toooooor! Arminia Bielefeld - BORUSSIA DORTMUND 0:1! Die unverdiente Führung für den BVB! Emre Can übernimmt die Rolle von Erling Haaland, der deutsche Nationalspieler bringt die Kugel unten rechts im Tor unter.
30' Elfmeter für Schwarz-Gelb! Bellingham setzt am linken Sechzehnereck gegen Brunner nach und fällt dann sehr leicht gegen den Schweizer Verteidiger. Das ist eine sehr harte Entscheidung von Benjamin Brand.
29' Wie es Haaland-Ersatz Malen in der Anfangsphase ergeht? Der Niederländer hat bisher 14 Ballaktionen gesammelt, damit die wenigsten bei Schwarz-Gelb. Derweil stellt Marco Rose erstmals um, Akanji ist nun ins Zentrum der Dreierkette gerückt.
27' Brunner mit dem nächsten Abschluss! Nach einer starken Balleroberung durch Prietl übernimmt Brunner zentral vor dem gegnerischen Tor die Verantwortung, probiert es aus 18 Metern direkt. Der Schuss des Schweizer fliegt aber knapp am linken Pfosten vorbei.
26' Erneut ist Pongracic kurz davor, auf der linken Außenbahn gegen Hack den Ball zu verlieren. Der BVB ist Mitte des ersten Durchgangs noch merklich verunsichert von der deutlichen Niederlage gegen Ajax, Bielefeld liefert dagegen bisher seine beste Saisonleistung ab.
24' Immer wieder muss Can im Mittelkreis abdrehen, bekommt einfach keine vernünftige Anspielstation im Spiel nach vorne geboten. Der BVB wirkt nicht aufeinander abgestimmt, Marco Rose kann mit diesen ersten gut 25 Minuten nicht zufrieden sein.
22' Frank Kramer erkennt die Fragilität der Dortmunder Defensive am heutigen Nachmittag, lässt mit Schöpf nun einen zusätzlichen Mittelfeldspieler mit anlaufen. Vor allem Pongracic wirkt im Defensivzentrum ziemlich unsicher.
20' Brunner schleudert im Anschluss einen langen Einwurf von rechts in den Strafraum, diesmal allerdings ohne Abnehmer. Die Dortmunder finden offensiv bereits seit gut zehn Minuten nicht mehr statt.
18' Riesengelegenheit für Serra! Pongracic legt sich die Kugel 40 Meter vor dem eigenen Tor zu weit vor, Serra erobert den Ball und läuft dann alleine auf Kobel zu. Der Schweizer klärt gegen den Bielefelder am rechten Fünfereck, Hacks Nachschuss von der Fünferkante wird von Hummels geblockt. Die Dortmunder wackeln!
17' Die Bielefelder haben in den vergangenen Minuten gezeigt, dass das heute keine Einbahnstraße auf dem Bielefelder Rasen ist. Die Ostwestfalen agieren mit zunehmnder Spielzeit immer mutiger, der BVB wirkt im Spielaufbau nicht zu 100 Prozent souverän. Munterer Start in die Partie!
15' Wir holen die Lupe raus, da haben die Dortmunder Riesenglück! Wolf bekommt einen Eckball der Bielefelder von der linken Seite im Duell mit Fernandes in die Ellenbogenbeuge, das ist eigentlich eine klar unnatürlich Armhaltung. Es ist schleierhaft, warum Video-Assistent Daniel Siebert in dieser Situation nicht eingreift.
13' Die Dortmunder präsentieren in der Anfangsphase eine Haaland-Ersatz-Lösung, die so zu erwarten war. Nominell ist Malen die erste Spitze, hin und wieder läuft Reus aber ins Zentrum ein. Bisher gelingt es aber beiden Spielern nicht, sich gegen die Bielefelder Fünferkette in Szene zu setzen.
11' Hack lässt die Bielefelder Fans erstmals aufhorchen! Schöpf schlägt aus dem Zentrum heraus einen Ball, den Okugawa in den vergangenen acht Partien nicht ansatzweise bringen konnte. Der Österreicher schickt auf der rechten Außenbahn Fernandes auf die Reise, der schneller als Hazard ist und Hack flach am Elfmeterpunkt bedient. Der Stürmer zieht flach aus der Drehung ab, Kobel begräbt die Kugel im rechten Toreck aber unter sich.
10' Der DSC hat sich nach einer mutigen Anfangsphase in der eigenen Hälfte eingerichtet, wird vom BVB nun stark in Richtung eigener Strafraum gedrückt. Die Ostwestfalen schaffen es aber bisher ganz ordentlich, die Strafraumszenen auf ein Minimum zu reduzieren.
8' Ortega ist zum ersten Mal zur Stelle! Malen schafft sich im Zentrum mal ein wenig Platz, nimmt aus 18 Metern zentraler Position Maß. Ortega taucht aber schnell nach links unten ab und klärt souverän zum Eckball.
6' Erster kleinerer Aufreger auf der Alm, als Reus nach einem langen Ball von Hummels am Elfmeterpunkt von Nilsson abgeräumt wird. Der Schwede geht schon hart in den Zweikampf, für einen Strafstoß reicht das aber nicht.
5' Wolf will erstmals im rechten Halbraum in Richtung Malen durchstecken, der derzeit die einzige Spitze des BVB mimt. Nilsson gewinnt aber das Laufduell gegen den Niederländer und schlägt das Kunstleder aus der Gefahrenzone.
3' Die Bielefelder pressen wie angekündigt früh und mutig gegen den Ball, setzen die Dortmunder früh unter Druck. Mal schauen, wie stabil sich die Defensive der Schwarz-Gelben heute präsentiert.
1' Los gehts! Der Ball rollt in Bielefeld!
Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Benjamin Brand, seine Assistenten an den Seitenlinien sind Christian Bandurski und Frederick Assmuth. Vierter Offizieller ist Lasse Koslowski. An den Video-Monitoren sitzt heute Daniel Siebert, sein Assistent wiederum ist Jan Seidel.
Ausgerechnet gegen den BVB soll nun also der erste Saisonsieg her, der die Bielefelder bis auf den 14. Tabellenplatz katapultieren könnte. Coach Frank Kramer gibt sich kämpferisch: "Man muss immer mutig sein und seine Chance suchen - das ist wichtig. Einigeln, vor allen Dingen gegen so eine spielstarke Mannschaft, ist gefährlich. Die Fans wollen ja auch, dass wir mutig sind und sie mitnehmen - dafür werden wir alles tun."
Diese Laufstärke hat sich aus Bielefelder Sicht allerdings noch nicht in Punkte ummünzen lassen, abgesehen vom abgeschlagenen Schlusslicht Greuther Fürth sind die Bielefelder das einzige Team ohne Sieg, dafür hat das Team von Frank Kramer mit fünf Unentschieden den Liga-Rekordwert inne. Problematisch ist dabei nicht die Defensive, die mit elf Gegentreffern beispielweise besser als die des BVB ist (14). Lediglich vier Treffer im Spiel nach vorne bedeuten einen Negativrekord in der bisherigen Spielzeit.
Dennoch sind die Dortmunder in Bielefeld natürlich der klare Favorit, feierten in der Vorsaison auch zwei Siege gegen die Ostwestfalen. Trainer Rose warnt dennoch vor einem kniffligen Duell: "Die Alm ist ein Stadion, das immer brennt. Bielefeld ist ein unangenehmer Gegner, der sehr kampf- und laufstark ist."
Eigentlich schien Schwarz-Gelb nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn in Form gefunden zu haben, die 0:4-Niederlage gegen Ajax brachte den BVB aber auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Chancenverwertung der Mannschaft von Marco Rose ist nach wie vor ausbaufähig, im Spiel gegen den Ball leisten sich die Dortmunder zudem hin und wieder einige Aussetzer. Und: Beide Niederlagen in der Liga gab es bisher in der Fremde.
Marco Rose nimmt nach der 0:4-Pleite gegen Ajax unter der Woche in der Champions League dagegen vier Veränderungen vor. Schulz wird in der Defensive durch Pongracic ersetzt, außerdem beginnt Can für Witsel im Mittelfeldzentrum. Wolf ersetzt zudem Meunier als Flügelspieler, zudem beginnt Hazard für den verletzten Haaland.
Der BVB startet so: Kobel - Pongracic, Akanji, Hummels - Wolf, Can, Hazard - Bellingham, Brandt - Reus, Malen.
Frank Kramer nimmt nach dem 1:1 gegen den FC Augsburg damit zwei Veränderungen vor. Der seit Wochen formschwache Okugawa nimmt zunächst auf der Bank Platz, ihn ersetzt Schöpf im Offensivzentrum. Außerdem gibt Fernandes auf der rechten Seite sein Startelf-Debüt für Youngster Wimmer.
Beginnen wir mit den Aufstellungen. Die Bielefelder starten folgendermaßen: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson - Fernandes, Prietl, Kunze, Laursen - Schöpf - Hack, Serra.
Ungleiche Verhältnis auf der Alm: Während der BVB heute die Tabellenführung übernehmen könnte, muss Arminia Bielefeld dringend den ersten Saisonsieg einfahren, um von den Abstiegsrängen zu springen. Auf gehts!
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Arminia Bielefeld und Borussia Dortmund.