Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 2'
K. Demirbay
Elfmetertor
0 - 4
90' + 2'
S. Ortega Moreno
Gelbe Karte
57'
P. Schick
J. Frimpong
0 - 3
24'
P. Schick
F. Wirtz
0 - 2
18'
M. Diaby
Tor
0 - 1

Match-Statistik

Ballbesitz
33% 66%
4
7
Schüsse
Schüsse aufs Tor 2 7
Pässe 314 628
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Damit ist der 7. Spieltag der Bundesliga komplett. Wir danken für das Interesse, wünschen noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.
Dank dieses Dreiers schließt Leverkusen in der Tabelle als Zweiter zum nun punktgleichen Spitzenreiter FC Bayern München auf. Und gegen eben jenen Rekordmeister wird es in zwei Wochen zum Gipfeltreffen kommen. Bielefeld bleibt auf dem Relegationsplatz hängen und sieht nach der Länderspielpause einen Auswärtsspiel in Augsburg entgegen.
So hat Arminia Bielefeld am Ende doch recht klar das Nachsehen, verliert gegen Bayer 04 Leverkusen mit 0:4. Eine halbe Stunde lang spielten die Hausherren vor 16.250 Zuschauern in der SchücoArena mutig mit, was sich aber letztlich nicht auszahlte. Während die Ostwestfalen Pech mit einem VAR-Entscheid hatten, der sie ein Tor kostete, nahmen die Gäste die sich bietenden Räume dankend an und zelebrierten ihr Umschaltspiel. So schossen die Rheinländer eine 2:0-Pausenführung heraus. Die Arminia reagierte bereits nach einer halben Stunde darauf, ging fortan vorsichtiger zu Werke, doch Bayer war nun einmal in Fahrt und zeigte auch in anderer Hinsicht Qualitäten. So baute die Werkself das Ergebnis letztlich noch aus.
90' + 3' Direkt danach ist Schluss auf der Alm!
K. Demirbay
Elfmetertor
90' + 2' Tooooor! Arminia Bielefeld - BAYER 04 LEVERKUSEN 0:4. Kerem Demirbay schnappt sich den Ball, schießt den Foulelfmeter mit dem linken Fuß flach ins rechte Eck und verlädt Stefan Ortega komplett. Mit seinem ersten Saisontor in der Bundesliga sorgt der Mittelfeldspieler für den Schlusspunkt.
S. Ortega Moreno
Gelbe Karte
90' + 2' Stefan Ortega allerdings schiebt Frust und meckert noch ein wenig rum. Dafür gibt es eine Gelbe Karte.
90' + 1' Elfmeter für Bayer Leverkusen! Nach dem Torschuss von Bellarabi landet die Hand von Florian Krüger in dessen Gesicht - und das noch innerhalb des Strafraums. Nach kurzen Beratungen mit den VAR-Kollegen zeigt Felix Zwayer auf den Punkt.
90' Rechts in der Box kommt Karim Bellarabi zum Rechtsschuss. Bei dem strammen Geschoss reißt Stefan Ortega beide Arme hoch und blockt ab.
89' Nun darf die Arminia noch ein wenig mitspielen. All das passiert weit von den beiden Strafräumen entfernt. Es brennt also nichts an.
87' An Konsequenz und Genauigkeit fehlt es der Werkself jetzt im Spiel nach vorn. Ein Bein wollen sich die Jungs von Gerardo Seoane nicht mehr ausreißen. An Nachspielzeit ist hier eigentlich auch keiner interessiert. Doch wie sieht es in dieser Hinsicht beim Schiedsrichter aus?
85' Zugleich kontrolliert Bayer das Geschehen nach Belieben, ist aber auch nur noch im Verwaltungsmodus unterwegs. Entsprechend plätschert die Partie so vor sich hin.
83' Bielefeld betreibt in der Tat nur noch Schadensbegrenzung. Nach vorn tut sich seit dem Kopfball von Fabian Klos vor einer Viertelstunde gar nichts mehr. Die Arminia findet sich mit der Niederlage ab.
81' Dann legt Amiri für Amine Adli auf. Dieser sucht halblinks in der Box den Abschluss. Der Linksschuss dreht knapp am linken Torwinkel vorbei.
78' Einer von den Neuen setzt sich gleich in Szene. Nadiem Amiri bringt einen Distanzschuss an. Mit dem rechten Fuß aber zielt dieser nicht genau genug.
N. De Medina
L. Czyborra
77' Und für Lennart Czyborra bestreitet Nathan De Medina die verbleibenden Minuten. Somit sind wir nun komplett mit den Spielerwechseln durch.
B. Lasme
F. Klos
77' Darüber hinaus hat Fabian Klos sein Tagwerk verrichtet. Bryan Lasme übernimmt.
E. Fernandes
R. Hack
77' Nun wird auf der Gegenseite munter getauscht. Robin Hack räumt das Feld zugunsten von Edimilson Fernandes.
N. Amiri
C. Aránguiz
75' Und anstelle von Charles Aranguiz darf sich fortan Nadiem Amiri zeigen. Gerardo Seoane schöpft sein Wechselkontingent damit restlos aus.
K. Bellarabi
F. Wirtz
75' Auch Florian Wirtz darf sich ausruhen, bevor es zur Nationalmannschaft geht. Dafür spielt ab sofort Karim Bellarabi.
L. Alario
P. Schick
75' Jetzt ist Schonung angesagt für die wichtigen Leverkusener Stammkräfte. So geht Patrik Schick runter, wird ersetzt durch Lucas Alario.
73' Bielefeld ist einfach zu harmlos, als dass man sich bei den Hausherren da irgendetwas erhoffen könnte. Letztlich geht es doch nur darum, es bei drei Gegentreffern zu belassen.
71' Vor 16.250 Zuschauern auf der Alm rackern sich die Arminen unverdrossen ab, lassen sich natürlich nicht hängen. Doch sonderlich viel Überzeugung strahlen die Gastgeber nicht mehr aus. So hat Bayer hier alles im Griff.
69' Jetzt bekommt Fabian Klos mal eine Abschlussmöglichkeit. Der Kopfball des Bielefelder Stürmers nach der Flanke von Florian Krüger wird eine sichere Beute von Lukas Hradecky.
L. Czyborra
Gelbe Karte
66' Bei seinem Bundesligastartelfdebüt hat Lennart Czyborra einen schweren Stand, weiß sich gegen Jeremie Frimpong nur mit einem Foul zu helfen, was zur ersten Gelben Karte des gebürtigen Berliners im deutschen Profifußball führt.
Paulinho
M. Diaby
64' Ferner wird Moussa Diaby durch Paulinho ersetzt.
D. Sinkgraven
P. Hincapié
64' Nun meldet sich Gerardo Seoane zu Wort, nimmt Piero Hincapie aus dem Spiel, um Daley Sinkgraven bringen zu können.
F. Kunze
A. Schöpf
62' Zugleich geht Alessandro Schöpf runter und macht zugunsten von Fabian Kunze Platz.
F. Krüger
P. Wimmer
62' Erstmals greift einer der Trainer aktiv ins Geschehen ein. Anstelle von Patrick Wimmer soll fortan Florian Krüger etwas bewegen.
60' Halbrechts von der Strafraumgrenze zieht Jeremie Frimpong mit dem linken Fuß ab und schießt knapp am rechten Pfosten vorbei.
59' Zumindest eine Vorentscheidung ist damit gefallen. Erneut haben die Bielefelder an dem Gegentor zu kauen, müssen vielleicht auch irgendwann einsehen, dass heute nichts zu holen ist und sich der Schadensbegrenzung widmen.
P. Schick
Tor
57' Tooooor! Arminia Bielefeld - BAYER 04 LEVERKUSEN 0:3. Sonderlich hoch ist das Tempo in diesem Angriff ausnahmsweise nicht. Dafür geht die Werkself mit höchster Präzision zur Sache. Amine Adli spielt rechts raus zu Jeremie Frimpong. Von der Grundlinie flankt dieser in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens ist Patrik Schick handlungsschneller als Amos Pieper und köpft aus fünf, sechs Metern oben ins kurze Eck. Der tschechische Stürmer erzielt seinen zweiten Treffer des Abends.
J. Frimpong
Assist
57' Vorlage Jeremie Agyekum Frimpong
P. Wimmer
Gelbe Karte
55' Um keinen Preis möchte Patrick Wimmer den flinken Florian Wirtz laufen lassen. Das intensive Halten führt unweigerlich zu einer Gelben Karte, seiner zweiten in der laufenden Spielzeit.
53' Bielefeld also möchte dafür sorgen, dass es weiter abwechslungsreich zugeht auf der Alm. Inwieweit das zählbaren Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten.
51' Dann tauen die Hausherren wieder auf. Patrick Wimmer hat Gefallen daran gefunden, mit der Hacke zu spielen, bedient so auf der rechten Seite Cedric Brunner. Dieser schlägt rechts in der Box noch einen Haken, schickt Piero Hincapie ins Kino. Doch dann fehlt die Anspielstation. Es folgt ein Heber hinüber zu Robin Hack, der aus sehr spitzem Winkel keinen Erfolg hat.
49' Leverkusen bemüht sich nach Wiederbeginn um Spielkultur. Dann wird es wieder schnell - mit Jeremie Frimpong auf der rechten Seite. Letztlich ist es Bielefelds Lennart Czyborra der im eigenen Sechzehner in die Mitte spielt. Genau dort steht Florian Wirtz. In dessen Rechtsschuss wirft sich Joakim Nilsson und klärt für die Arminia zur Ecke. Die bringt Bayer in der Folge nichts sein.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46' Das Runde rollt wieder über das Grüne.
Nach unterhaltsamen 45 Minuten liegt Arminia Bielefeld daheim auf der Alm gegen Bayer 04 Leverkusen mit 0:2 zurück. Dabei versteckten sich die mutigen Hausherren nicht, spielten vor allem in der ersten halben Stunde munter mit. Damit aber boten die Jungs von Frank Kramer dem Gegner auch Räume an, die dieser genüsslich nutzte und zwei Tore erzielte. Nach dem ersten Treffer gelang der Arminia eine Antwort, doch per VAR-Entscheid wurde das Hackentor von Wimmer aberkannt (Abseits). Inzwischen haben die Ostwestfalen offenbar verstanden, dass es in der Form nicht weitergehen konnte. In der Viertelstunde vor der Pause agierten die Gastgeber deutlich zurückhaltender.
45' + 3' Dann bittet Schiedsrichter Felix Zwayer die Profis zur Pause in die Kabinen.
45' + 2' Bayer fährt noch einen Konter. Letztlich macht das Florian Wirtz allein, bittet die Gegenspieler zum Tanz. Der Rechtsschuss aus etwa 15 Metern zischt knapp über die Querlatte.
45' Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben,
42' Nun versucht Amine Adli sein Glück, findet mit seinem Linksschuss aber keine Lücke.
41' Doch die Werkself kann es auch anders. Nach einem Zuspiel von Moussa Diaby wurstelt sich Patrik Schick im Strafraum auch mit etwas Glück durch. Erst an Stefan Ortega, der letzten Bielefelder Instanz, bleibt der Angreifer hängen.
38' In dieser Phase beruhigt sich das Geschehen ein wenig. Weil die Gastgeber nicht mehr ganz so forsch nach vorn stürmen, bekommt auch Bayer keine Umschaltmomente.
35' Bielefeld spielt hier also mutig mit. Daher geht es abwechslungsreich munter rauf und runter. Der Unterhaltungsfaktor ist entsprechend hoch. Doch der Arminia ist damit nicht geholfen, weil die flinken Leverkusener so oft nicht zu halten sind.
33' Wiederholt kontern die Leverkusener. Das geht einmal mehr blitzschnell. Jeremie Frimpong taucht rechts im Sechzehner auf, vervollständigt den Doppelpass mit Moussa Diaby, der den Ball mittig am Torraum nicht voll erwischt und am langen Eck vorbeischießt.
32' Eine Ecke von Cedric Brunner von der rechten Seite köpft Fabian Klos knapp am rechten Torwinkel vorbei.
30' Anschließend schalten die Gäste wieder schnell um. Links an der Strafraumgrenze feuert Patrik Schick. Das stramme Geschoss pariert Stefan Ortega.
30' Dann scheinen sich die Arminen zu berappeln. In zentraler Position sucht Alessandro Schöpf den Abschluss. Mit der rechten Fußspitze fordert der Mittelfeldspieler den Einsatz von Lukas Hradecky heraus.
26' Aus der zweiten Reihe zieht Florian Wirtz mit dem rechten Fuß ab. Der Schuss findet keine Lücke und bleibt hängen.
26' Noch nach dem ersten Tor zeigten sich die Hausherren mutig und aufmüpfig. Mit dem zweiten Rückschlag jedoch lassen die Ostwestfalen jetzt doch etwas Wirkung erkennen.
P. Schick
Tor
24' Tooooor! Arminia Bielefeld - BAYER 04 LEVERKUSEN 0:2. Gnadenlos schlagen die Rheinländer zu. Auf halbrechts schickt Florian Wirtz den Kollegen Patrik Schick in den Sechzehner. Der Tscheche hat freie Bahn und spitzelt die Kugel mit dem linken Fuß links an Stefan Ortega vorbei ins lange Eck. Für den Stürmer ist das der fünfte Saisontreffer in der Bundesliga.
F. Wirtz
Assist
24' Vorlage Florian Richard Wirtz
21' Die Video-Schiedsrichter Robert Schröder und Frederick Assmuth bitten den Feldschiedsrichter, sich das am Monitor anzuschauen. Als Felix Zwayer zurückkehrt, wird das Tor aberkannt. Es bleibt beim 0:1.
20' In der Tat gibt es eine VAR-Überprüfung. Der Ball von Wimmer zischt durch die Beine von Masaya Okugawa. Damit wird Torwart Lukas Hradecky sicherlich irritiert. Und der Japaner steht im Abseits.
19' Umgehend antworten die Bielefelder. In der Nähe des Elfmeterpunktes packt Patrick Wimmer den Hackentrick aus, der tatsächlich den Weg ins linke Eck findet. Mag wirklich jemand Einspruch gegen diesen sensationellen Treffer erheben?
M. Diaby
Tor
18' Tooooor! Arminia Bielefeld - BAYER 04 LEVERKUSEN 0:1. Dann bietet sich den Gästen die Umschaltmöglichkeit. Amine Adli schiebt den Angriff an, spielt auf rechts Florian Wirtz an. Dieser passt flach in die Mitte. An der Strafraumgrenze bekommt Patrik Schick die Kugel nicht unter Kontrolle, die springt mit etwas Glück zu Moussa Diaby. Mit dem linken Fuß schießt dieser unten ins linke Eck. Für den Franzosen ist das der vierte Saisontreffer in der Bundesliga.
16' Eine Flanke von Cedric Brunner segelt von der rechten Seite in den Sechzehner. Auf Höhe des zweiten Pfostens holt sich Masaya Okugawa den Kopfball und setzt diesen am langen Eck vorbei.
15' Nun eröffnet sich die erste Gelegenheit, einen Eckball ausführen zu dürfen. In diesen Genuss kommen die Gäste. Kerem Demirbay jedoch findet mit seiner schwachen Hereingabe keinen Mannschaftskameraden.
13' Inzwischen läuft die Begegnung wieder. Und wenig später kehrt auch Wimmer auf den Rasen zurück. Die Sache aber hat uns einiges an Fahrt gekostet. Selbst auf den Rängen ist etwas Ruhe eingekehrt.
11' Dann muss die Partie unterbrochen werden, weil Patrick Wimmer offenbar einen Schlag gegen den Hals bekommen hat und über Atemprobleme klagt.
C. Brunner
Gelbe Karte
9' Wegen eines Fouls an Moussa Diaby fängt sich nun auch Cedric Brunner eine frühe Verwarnung ein. Für den Rechtsverteidiger ist es die erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
9' Die erste Bielefelder Offensivbemühung geht von Patrick Wimmer aus, der sich durch die Mitte in den Strafraum tankt und mit seinem Rechtsschuss dann hängen bleibt.
P. Hincapié
Gelbe Karte
7' Frühzeitig greift Schiedsrichter Felix Zwayer zum gelben Karton. Den bekommt Piero Hincapie nach einem Foul an Patrick Wimmer zu sehen. Für den Ecuadorianer ist das die erste Gelbe Karte im deutschen Profifußball.
4' Aus dem rechten Halbfeld spielt Florian Wirtz einen gefühlvollen Diagonalball in den Sechzehner. Auf Höhe des linken Pfostens nimmt Patrik Schick die Hereingabe volley, trifft den Ball mit dem linken Fuß aber nicht sauber, der dann rechts an der Kiste vorbei springt.
2' Im ostwestfälischen Regen dürfen die Profis auf einem sehr gut bespielbaren Rasen zu Werke gehen. Mit knapp 20 Grad gestalten sich die Temperaturen überaus angenehm.
1' Soeben ertönt der Anpfiff auf der Alm.
Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Felix Zwayer. Der 40-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 188. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Unterstützung bieten dabei die Assistenten Rafael Foltyn und Marco Achmüller an. Als vierter Offizieller verrichtet Dr. Robert Kampka seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.
Erstaunlicherweise gab es in der vergangenen Saison in den Duellen beider Teams nur Auswärtssiege (jeweils 2:1). So geht der letzte Bielefelder Heimerfolg gegen Leverkusen auf die letzte gemeinsame Spielzeit 2008/2009 zurück. Die damalige Bundesligapartie gewann die Arminia mit 2:1.
In den Spielen mit Bielefelder Beteiligung sind in dieser Saison lediglich neun Tore gefallen. Die Arminen selbst steuerten kümmerlich drei Treffer bei, lassen aber eben auch hinten wenig zu (sechs Gegentore). Da ist Leverkusen mit der drittbesten Offensive der Liga (16 Tore) gefordert. Die Rheinländer sind mit einer Serie von vier Pflichtspielsiegen in Folge angereist. Verloren hat man einzig gegen Dortmund (3:4). Auf Reisen dagegen ist die Werkself noch komplett ungeschlagen, büßte einzig bei Union Berlin Punkte ein (1:1).
Ein Pflichtspielsieg gelang den Bielefeldern in dieser Saison einzig im DFB-Pokal - beim 6:3 in Bayreuth. In der Liga punkteten die Ostwestfalen lediglich durch vier Unentschieden. Drei davon gelangen zu Hause, womit der DSC daheim tatsächlich noch ungeschlagen ist. Saisonübergreifend sind das bereits sechs Heimpartien ohne Niederlage - und in der vergangenen Spielzeit waren auch zwei 1:0-Siege gegen Freiburg und Schalke dabei. Die letzte Pleite auf der Alm gab es Mitte März gegen RB Leipzig (0:1).
Zum Abschluss des 7. Bundesligaspieltages erleben wir das Aufeinandertreffen des derzeit Sechzehnten mit dem Vierten, wobei die Leverkusener vor der aktuellen Runde sogar Zweiter waren. Dorthin könnte die Werkself bei einem Sieg zurückkehren. Der Arminia würde bereits ein Zähler helfen, um die Abstiegszone zu verlassen. Zwischen unseren beiden Kontrahenten liegen übrigens neun Punkte.
Deutlich mehr Personal fehlt auf Seiten der Gäste. Robert Andrich sitzt eine Rotsperre ab. Bereits seit einiger Zeit nicht dabei sind Julian Baumgartlinger (Knieoperation), Timothy Fosu-Mensah (Kreuzbandriss), Niklas Lomb (knöcherner Sehnenausriss am Mittelfinger), Exequiel Palacios (Außenbandriss im Sprunggelenk) und Edmond Tapsoba (Syndesmoseriss).
Für Bayer 04 Leverkusen laufen folgende elf Spieler auf: Hradecky - Frimpong, Kossounou, Tah, Hincapie - Aranguiz, Demirbay - Adli, Wirtz, Diaby - Schick.
Nicht zur Verfügung steht Frank Kramer der schon etwas länger abwesende Sebastian Vasiliadis (Trainingsrückstand nach Syndesmoseriss). Mit dessen baldiger Rückkehr hätte Bielefelds Trainer dann tatsächlich alle Mann an Bord - auch weil Edmilson Fernandes nach auskuriertem grippalem Infekt zumindest auf der Bank Platz nehmen kann.
Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Arminia Bielefeld geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Czyborra - Wimmer, Prietl, Schöpf, Okugawa - Hack, Klos.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Arminia Bielefeld und Bayer Leverkusen.