Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 7'
B. Verstraete
Gelbe Karte
90' + 6'
M. Frey
Gelbe Karte
90' + 5'
Gonçalo Paciência
Gelbe Karte
90' + 1'
Gonçalo Paciência
Elfmetertor
0 - 1
29'
R. Nainggolan
Gelbe Karte

Match-Statistik

Ballbesitz
42% 57%
6
4
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 3
Pässe 377 493
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map
Live-Tabelle
Pos Team SP S U N T GT +/- PKT Form
1 Eintracht Frankfurt SGE Eintracht Frankfurt 6 3 3 0 10 6 +4 12 U U S S S
2 Olympiakos Piräus OLY Olympiakos Piräus 6 3 0 3 8 7 +1 9 N S N N S
3 Fenerbahce FB Fenerbahce 6 1 3 2 7 8 -1 6 U N S U N
4 Antwerp FC ANT Antwerp FC 6 1 2 3 6 10 -4 5 S U N U N

Schlüssel

8th Finals
Play-off
UEFA Conference League Play-offs

Live-Ticker

Vielen Dank für das Mitlesen und noch einen schönen Abend! Bei uns geht es direkt mit der Europa League weiter, unter anderem ist Leverkusen bei Celtic zu Gast.
Für die SGE geht es am Sonntag um 17.30 Uhr in der Bundesliga beim FC Bayern weiter, Antwerpen trifft dann auf Gent. In der Europa League findet der 3. Spieltag der Gruppenphase am 21. Oktober statt, die Eintracht empfängt dann Olympiakos und die Belgier treten bei Fenerbahce an.
Im Parallelspiel gewinnt Piräus 3:0 bei Fenerbahce, die Frankfurter bleiben entsprechend mit vier Punkten in der Gruppe D hinter den Griechen auf dem 2. Platz - vor Istanbul (ein Zähler) und Royal (noch punktlos).
Ein glücklicher Sieg für die Eintracht! Größtenteils war es eine ausgeglichene Partie, mit leichten Angriffsvorteilen für Antwerpen. Aus dem Spiel gelang es aber keinem Team, eine Chance zu nutzen. Ein Elfmeter in der Nachspielzeit war es schließlich, der zum Erfolg führte - Joker Paciencia hatte verwandelt.
90' + 8' Das war es, Eintracht Frankfurt gewinnt 1:0 beim Royal Antwerpen FC.
B. Verstraete
Gelbe Karte
90' + 7' Gelbe Karte Birger Danny Verstraete
M. Frey
Gelbe Karte
90' + 6' Auch Frey bekommt noch den gelben Karton.
Gonçalo Paciência
Gelbe Karte
90' + 5' Paciencia sieht noch Gelb.
Tuta
D. Sow
90' + 3' Glasner nimmt Zeit von der Uhr, Tuta kommt für Sow.
90' + 2' Die Nachspielzeit beträgt fünf Minuten.
Gonçalo Paciência
Elfmetertor
90' + 1' Tooor! Royal Antwerpen FC - EINTRACHT FRANKFURT 0:1. Paciencia schießt den Strafstoß mit rechts flach nach halbrechts, Butez springt in die andere Ecke.
90' Elfmeter! Almeida legt Lindström und Referee Kehlet zeigt auf den Punkt.
Gonçalo Paciência
R. Borré
86' Glasner bringt Paciencia noch für den unauffälligen Borre.
83' Frey scheitert mit einem Kopfball aus wenigen Metern an Trapp, wird wegen Abseits aber sowieso zurückgepfiffen. Knapp.
82' Kamada kommt halbrechts aus 18 Metern zum Abschluss, bleibt mit seinem Versuch allerdings hängen.
80' Glasners Mannen bemühen sich um eine Schlussoffensive. Geht noch etwas?
K. Miyoshi
B. Manuel
77' Miyoshi geht für den starken Benson in die Offensive.
76' Butez erlaubt sich bei einer flachen Chandler-Flanke von rechts einen Fehler und kann die Kugel nicht sichern, Almeida hilft ihm aber aus der Patsche und klärt in prekärer Lage.
J. Lindstrøm
S. Lammers
72' Lindström ersetzt den unglücklich agierenden Lammers.
S. Ilsanker
M. Hasebe
72' Und Ilsanker kommt für den angeschlagenen Hasebe.
71' Hasebe hat nach einem Duell mit Frey Schmerzen und die Betreuer müssen auf das Feld kommen.
68' Kostic gibt das Rund von der linken Außenbahn flach vor das Tor, wo Dessoleil es vor Lammers auf den eigenen Kasten befördert - Butez passt jedoch auf.
P. Gerkens
M. Samatta
67' Samatta, der gerade eine gute Gelegenheit vergab, geht und Gerkens nimmt seine Rolle ein.
64' Hinteregger verlängert einen langen Pass von Schlussmann Butez unglücklich und Samatta taucht links in vielversprechender Lage auf. Mit dem linken Fuß schießt er aber ein gutes Stück drüber.
61' Etwas mehr als eine Stunde ist gespielt und die Antwerpener scheinen dem 1:0 weiter näher als die Frankfurter. Der zweite Durchgang gestaltet sich ähnlich wie der erste, mit einigen Unterbrechungen und Fehlern - mehr Offensivdrang weisen die Hausherren auf.
59' Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt Almeida auf Höhe des zweiten Pfostens zum Kopfball, Trapp wehrt seinen Versuch ab.
56' Es handelt sich weiter um eine fahrige Angelegenheit, mit vielen Ballverlusten im Mittelfeld.
53' Bemerkenswert, dass die Gäste bereits 13 Flanken aus dem Spiel geschlagen haben - und Royal nur drei.
50' Gegen Benson weiß sich Hinteregger erneut nur mit einem Foul zu helfen. Der Offensivspieler ist bislang der beste Mann auf dem Platz, setzt immer wieder offensiv Akzente.
47' Eine hässliche Szene: Trapp wird aus dem Publikum mit einem Gegenstand beworfen, verletzt sich dabei zum Glück nicht.
46' Der Ball rollt wieder.
D. Kamada
A. Hrustić
46' Auch Glasner reagiert, bringt Kamada für Hrustic.
M. Frey
J. Eggestein
46' Toptorjäger Frey kommt bei The Great Old für den unauffälligen Eggestein.
Ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel geht mit einem Unentschieden in die Pause. Eintracht Frankfurt hatte gut losgelegt, nach und nach avancierte aber der Royal Antwerpen FC zum besseren Team. Wenn eine Mannschaft die Führung verdient hat, dann Antwerpen - die etwas besseren Möglichkeiten erspielte sich allerdings die Eintracht, vor allem Lammers hatte in den ersten Minuten die Führung schon auf dem Fuß.
45' + 3' Torlos geht es in den Kabinentrakt.
45' + 1' Es gibt 180 Sekunden Nachspielzeit.
43' Nun hat Eggestein nach einem Zusammenprall mit Hinteregger Schmerzen und muss behandelt werden.
40' Wieder setzt sich Benson auf der rechten Seite in Szene, zieht Richtung Mitte und aus der Distanz mit links ab - über den kurzen Winkel.
37' Die nächste Verletzungsunterbrechung, diesmal liegt Buta.
34' Benson behauptet das Leder rechts, zieht in den Sechzehner ein und schließt flach Richtung kurzes Eck ab - an das Außennetz.
31' Eine halbe Stunde ist gespielt und die Zuschauer sehen ein Hin und Her mit vielen Unterbrechungen. Chancen gab es bereits auf beiden Seiten - wenn auch keine 100-prozentigen. Den vielversprechenden Start der Glasner-Mannen hat die Priske-Elf mittlerweile egalisiert.
R. Nainggolan
Gelbe Karte
29' Nainggolan meckert, weil Kehlet bei Dessoleils Behandlungspause einen Antwerpener Spielzug unterbrach. Der Schiedsrichter zeigt ihm die erste Gelbe Karte des Abends.
28' Nach einem Zweikampf mit Sow bleibt Dessoleil am Boden liegen, die Betreuer kommen auf das Spielfeld.
26' Der aufgerückte Dessoleil probiert es aus einiger Entfernung einfach mal, befördert das Spielgerät mit dem rechten Fuß von halblinks etwas über den langen Winkel.
23' Kostic! Nach flacher Chandler-Flanke von rechts scheitert der Flügelstürmer aus kurzer Distanz mit einem schnittigen flachen Schuss an Butez. Das Tor hätte allerdings wegen einer Abseitsstellung Chandlers sowieso nicht gezählt.
21' Die Partie gestaltet sich ziemlich ausgeglichen. Anfangs hatten die Frankfurter noch wesentlich besser im Spiel gewirkt, jetzt hat Royal zugelegt.
18' Fischer bekommt den Ball links im Strafraum, lässt Toure mit einer flinken Bewegung Richtung außen stehen und schließt mit links ab - zu zentral platziert, Adler-Keeper Trapp ist ohne Probleme zur Stelle.
16' Und die Kugel rollt nach kurzer Pause wieder.
14' Samatta muss nach einem Duell mit Hasebe auf dem Platz behandelt werden.
11' Die Eintracht gewinnt in der Anfangsphase 70 Prozent der Zweikämpfe, scheint viel griffiger als ihr Gegner.
8' Was macht Lammers? Chandler findet den Stürmer mit einer Volleyflanke stark vom rechten Flügel, in vielversprechender Position kann der den Ball wenige Meter vor dem Tor aber nicht kontrollieren. Da war viel mehr drin.
6' Die Gastgeber bemühen sich ihrer Rolle entsprechend etwas mehr um spielerische Initiative in den ersten Minuten, wirken dabei jedoch nicht allzu souverän.
3' Die erste gute Chance: Hinteregger schießt einen Freistoß aus etwas mehr als 20 Metern und halbrechter Position mit dem linken Fuß flach und wuchtig mit dem linken Fuß auf das kurze Eck, aber Antwerpens Torwart Butez pariert.
2' Die Fans haben vor dem Anpfiff für ordentlich Nebel über dem Spielfeld gesorgt ...
1' Los geht es. Der Royal Antwerpen FC spielt ganz in Rot, Eintracht Frankfurt komplett in Schwarz.
Bundesliga-Fans dürften bei Royal bis zu vier Akteure aus der heimischen Liga kennen. Aus der Startelf spielte Verstraete einst für Köln, Fischer einst für Mainz und Eggestein einst für Bremen. Der etatmäßige Stürmer Nummer eins Frey (elf Ligatore in neun Duellen) - für den Eggestein heute in der Anfangsformation steht - bleibt zumindest erstmal draußen, Experten könnte er aus Nürnberger Zeiten bekannt vorkommen.
Es handelt sich um das erste Pflichtspiel überhaupt beider Klubs.
Antwerpen hingegen steht in der 1A Pro League auf dem 4. Rang, lediglich einen Zähler hinter Tabellenführer FC Brügge. Jüngst siegte The Great Old dreimal in Folge.
Die Hessen sind mit nur fünf Punkten aus sechs Ligapartien enttäuschend in die neue Saison gekommen und belegen in Deutschland nur den 14. Platz. Nach zwei Pflichtspielniederlagen zu Beginn der Spielzeit, darunter das DFB-Pokalaus in Mannheim, gab es zuletzt gleich sechs Unentschieden in Folge. Die Frankfurter haben also in dieser Saison noch keinmal gewonnen.
Während die Eintracht mit einem Remis gegen Fenerbahce in die Gruppe D gestartet ist, unterlag Antwerpen am 1. Spieltag Piräus.
Royal-Coach Priske nimmt hinsichtlich des 2:1 bei Sensationsaufsteiger Saint-Gilloise in der belgischen Liga am Sonntag vier Änderungen vor. De Laet, Benson, Fischer und Eggestein nehmen die Plätze von Bataille (nicht im Kader), Miyoshi, Gerkens und Frey (alle auf der Bank) ein.
Und so spielt Antwerpen: Butez - Verstraete, Almeida, de Laet - Buta, Dessoleil - Samatta, Benson, Nainggolan, Fischer - Eggestein.
Frankfurts Trainer Glasner setzt im Vergleich zum 1:1 gegen Köln in der Bundesliga am Samstag auf drei andere Spieler. Toure, Hasebe und Hrustic ersetzen die verletzten Durm und Ndicka sowie Hauge, der auf der Ersatzbank Platz nimmt.
So spielt die Eintracht: Trapp - Toure, Hasebe, Hinteregger - Chandler, Sow, Jakic, Kostic - Hrustic - Borre, Lammers.
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Europa League zwischen Royal Antwerpen und Eintracht Frankfurt.