Präsentiert von

Schlüsselszenen

89'
Ruan
Gelbe Karte
86'
M. Maier
S. Kalajdzic
81'
David De Paula
Lucas Venuto
79'
D. Prokop
R. Holzhauser
78'
M. Holzmann
A. Merkel
76'
C. Monschein
K. Friesenbichler
74'
L. Grozurek
Tor
74'
A. Merkel
Assist
63'
M. Hausjell
P. Schmidt
Anpfiff
44'
F. Strauss
Gelbe Karte
20'
P. Schmidt
Tor
20'
S. Kalajdzic
Assist
16'
M. Madl
Tor
16'
K. Friesenbichler
Assist
Anpfiff
3
1
3
1

Statistik

Ballbesitz
% %
7
5
Schüsse
Schüsse aufs Tor 3 5
Pässe 382 454

Live-Ticker

Ende Gelände - das war es aus der österreichischen Bundesliga, ich hoffe, Sie hatten viel Spaß beim Mitlesen. Bis demnächst!
Die Admira festigt Tabellenplatz 3, während die Wiener Austria sogar noch von Altach überholt werden kann. Am kommenden Spieltag geht es für die Mödlinger nach Mattersburg, die Austria trifft auf den Wolfsberger AC.
Die Krise der Austria geht weiter: Mit 1:2 unterliegt die Elf von Torsten Fink bei der Admira, dem deutschen Chefcoach steht eine schwere Zeit bevor. Der Sieg für die Hausherren ist allerdings nicht unverdient, mit zunehmender Dauer wurden die Baumeister-Schützlinge immer mutiger. Grozureks schönen Schlenzer ins rechte Eck konnten die Gäste aus Wien in der Schlussphase nicht mehr kontern.
90' + 4' Schlusspfiff! Wacker Admira schlägt die Wiener Austria mit 2:1.
90' + 2' Noch 60 Sekunden - keine Spur von der Austria. Stattdessen die Chance für Grozurek, der knapp verzieht.
90' Nachspielzeit: Drei Minuten!
Ruan
Gelbe Karte
FK Austria Wien
89' Gelb! Ruan wird für eine heftige Attacke an Maier folgerichtig bestraft, seine zweite Verwarnung in dieser Spielzeit.
87' Die heiße Endphase ist längst angebrochen, Stangl zieht noch einmal von der Strafraumgrenze ab - der hüpfelnde Abschluss verfehlt den Kasten um zwei bis drei Meter.
M. Maier
S. Kalajdzic
Admira
86' Auch bei der Admira gibt es nun den letzten Wechsel: Der auffällige Sasa Kalajdzic weicht für Marcus Maier.
83' "Torsten: Dein Spielstil ist zum Kotzen" - das Spruchband des Wiener Anhangs hat es in sich. Zufriedenheit sieht definitiv anders aus.
David De Paula
Lucas Venuto
FK Austria Wien
81' Torsten Fink greift zu seiner letzten Option, bringt David De Paula für Lucas Venuto.
D. Prokop
R. Holzhauser
FK Austria Wien
79' Nächster Wiener Wechsel: Dominik Prokop ersetzt Raphael Holzhauser.
79' Dicke Gelegenheit! Im Anschluss an eine Ecke lupft Lackner das Leder ins Zentrum, Kalajdzic setzt einen wuchtigen Kopfball Richtung Tor. Hadzikic hält die Gäste aus Wien mit einem starken Reflex im Spiel.
M. Holzmann
A. Merkel
Admira
78' Zweiter Spielertausch bei der Admira: Marcel Holzmann kommt für Alexander Merkel, der ein gelungenes Startelfdebüt feiert.
C. Monschein
K. Friesenbichler
FK Austria Wien
76' Erster Wechsel bei der Austria: Kevin Friesenbichler geht, Christoph Monschein kommt.
75' Spiel gedreht - und das ist verdient! Merkel stibitzt Holzhauser in der eigenen Hälfte den Ball vom Fuß, es folgt der schnelle Konter. Zuspiel nach links auf Grozurek, der Klein mit einer Körpertäuschung stehen lässt und die Kugel stark in die rechte obere Ecke legt. Saisontor Nummer sechs für Grozurek.
L. Grozurek
Tor
Admira
74' Toooooooooor! ADMIRA - Austria 2:1 - Torschütze: Lukas Grozurek
A. Merkel
Assist
Admira
74' Vorlage Alexander Merkel
71' Puh! Der eingewechselte Hausjell versucht es aus halbrechter Lage, Kalajdzic macht den Ball erst richtig scharf - und lenkt das Spielgerät nur hauchdünn neben das rechte Gestänge.
68' Austria-Coach Torsten Fink wartet hingegen noch auf seinen ersten Spielertausch. Mit Martschinko und Grünwald fehlen zwei wichtige Spieler langzeitverletzt, die Optionen sind somit begrenzt.
65' Hausjell kommt zu seinem dritten Einsatz im österreichischen Oberhaus - vor zwei Wochen erzielte der 18-jährige Stürmer gegen Rapid Wien seinen ersten Treffer.
M. Hausjell
P. Schmidt
Admira
63' Erster Wechsel: Bei der Admira macht Patrick Schmidt, Torschütze zum 1:1, Platz für den jungen Marco Hausjell.
62' Holzhauser hat die Faxen dicke und zieht aus rund 25 Metern halblinker Position ab. Kuttin kann den Ball nur abklatschen, die Austria-Offensivabteilung vergeigt aber den möglichen Nachschuss.
61' ... wieder tritt Holzhauser an, der Versuch bleibt aber am ersten Pfosten hängen. Kein Abnehmer in der Nähe.
60' Stangl sichert sich zumindest einen Eckball auf links. Insgesamt schon der achte ...
57' Ein personeller Wechsel würde der Partie vielleicht guttun, beide Teams neutralisieren sich mit ihren ähnlichen Spielweisen. Der letzte Funken Kreativität fehlt.
55' Fast von der Mittellinie will Friesenbichler Kuttin mit einem Weitschuss düpieren. Admiras Torwart pflückt das Leder aber humorlus aus dem Himmel - so einfach geht das natürlich nicht.
52' Grozurek, der bei eisiger Kälte mit einem kurzärmeligen Trikot und Handschuhen aufläuft, versucht es im Strafraum mit einem Drehschuss - gerade noch abgeblockt. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
50' Nicht schlecht! Stangl schaltet sich in der Offensive mit ein und findet Venuto mit einer ganz weiten Hereingabe. Der Brasilianer zieht aus der Luft ab, Kuttin wehrt das Leder auf Kosten eines Eckballs ab.
48' Die zweite Hälfte beginnt mit leichter Verzögerung, im Fanblock der Austria wird kräftig gezündelt - im Übrigen keine Wechsel zur Pause.
46' Rein in den zweiten Spielabschnitt!
Je ein Treffer auf beiden Seiten, das Aufeinandertreffen des Tabellendritten Admira und des Siebten Austria ist bislang durchaus interessant. Die Gäste aus Wien zeigen sich etwas aktiver und bissiger in den Zweikämpfen, folglich ging die Führung durch Madl auch in Ordnung. Die Hausherren kamen aber prompt zurück ins Spiel, nur vier Minuten später erzielte Schmidt per schönem Rechtsschuss den 1:1-Ausgleichstreffer. Folgen weitere Tore in Halbzeit zwei?
45' + 1' Pause! Zwischen Admira Wacker und Austria Wien steht es nach 45 Minuten 1:1.
F. Strauss
Gelbe Karte
Admira
44' Jetzt die erste Gelbe: Fabio Strauss stoppt Pires bei einem Konterversuch, Admiras Innenverteidiger fehlt damit am kommenden Spieltag.
42' Auffälligster Akteur in den ersten 45 Minuten: Austrias Michael Madl, der nicht nur den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 erzielte, sondern auch die meisten Ballaktionen (44) und Zweikämpfte (acht) auf dem Feld vorweisen kann.
40' Wenige Minuten noch zu gehen in Durchgang eins, in der tiefstehenden Wintersonne gehen die 22 Akteure nach wie vor ein hohes Tempo. Beide Abwehrreihen steigern sich aber minütlich.
37' Der Hauptstadtklub bleibt dran: Ruan schickt Friesenbichler mit einem langen Diagonalball auf die Reise, die ganze Admira-Verteidigung hofft auf einen Abseitspfiff. Das Schiedsrichtergespann lässt weiterlaufen, allerdings zielt Friesenbichler auch ein gutes Stückchen rechts vorbei.
35' Wieder ist Kuttin auf dem Posten, Ruans Kopfball auf die rechte Ecke titscht noch einmal tückisch auf. Doch erneut schön zur Seite pariert!
33' Friesenbichler! Serbest bedient den ehemaligen Bayern-Angreifer mit einem klasse Steckpass, Friesenbichler läuft alleine auf Kuttin zu. Der Admira-Keeper bleibt lange stehen und wehrt den Flachschuss somit prächtig ab.
30' Dritte Ecke für die Austria, die ersten beiden Versuche waren ja äußerst vielversprechend. Diesmal wird die Holzhauser-Flanke aber rechtzeitig geklärt.
27' Nach einer Vorsager-Flanke von rechts köpft Kalajdzic einige Meter rechts am Kasten vorbei, der Mödlinger Offensivmann rauscht aber noch mit Austrias Mödl per Kopf zusammen - schmerzhaft für Kalajdzic.
25' Das letzte Risiko wird im Pressing mittlerweile nicht mehr gegangen. Beide Teams haben Respekt voreinander, das ist hier deutlich zu spüren.
23' Nette Anfangsphase in der BSFZ-Arena, Admira findet auf die starke Anfangsphase der Gäste die passende Antwort. Es geht munter hin und her!
21' Postwendend der Ausgleich! Kalajdzic setzt sich im Zentrum robust durch und leitet das Leder auf den rechten Flügel weiter. Schmidt dringt in den Strafraum ein und schließt extrem präzise auf die lange Ecke ab. Durch die Beine von Stangl flutscht der Rechtsschuss an den linken Innenpfosten und von dort aus in die Kiste. Zweites Saisontor für Schmidt.
P. Schmidt
Tor
Admira
20' Tooooooor! ADMIRA - Austria 1:1 - Torschütze: Patrick Schmidt
S. Kalajdzic
Assist
Admira
20' Vorlage Sasa Kalajdzic
17' Die Gäste aus Wien schlagen zu! Holzhauser zieht einen Eckball von rechts wunderbar an den Fünfer, Friesenbichler verlängert die Kugel perfekt auf den zweiten Pfosten. Dort steht der aufgerückte Madl goldrichtig, aus kürzester Distanz erzielt der Abwehrmann seinen ersten Saisontreffer.
M. Madl
Tor
FK Austria Wien
16' Tooooooor! Admira - AUSTRIA 0:1 - Torschütze: Michael Madl
K. Friesenbichler
Assist
FK Austria Wien
16' Vorlage Kevin Friesenbichler
13' Über 66 Prozent Ballbesitz und fast 62 Prozent gewonnene Zweikämpfte - Austrias Anfangsphase ist durchaus vielversprechend, von einer Verunsicherung ist bislang kaum etwas zu sehen.
10' Erste Mini-Chance: Admiras Grozurek bricht über die linke Seite durch, flaches Zuspiel an den vorderen Fünfer. Aus der Drehung zielt Schmidt aber links vorbei.
8' Auf der anderen Seite zischt ein Holzhauser-Eckball in den Sechzehner, der aufgerückte Madl steigt zum Kopfball hoch. Stark bedrängt geht das Leder aber nicht Richtung Tor.
6' Der Ex-Stuttgarter Klein verursacht die erste Ecke für die Admira, die Kugel wird hoch an den Elfmeterpunkt serviert - Hadzikic steigt hoch und fährt die Flossen aus.
3' Die Gäste aus Wien setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest und greifen die Admira-Abwehrreihe früh an. Es folgen einige lange Bälle, die schnell wieder bei der Austria landen.
1' Ab die Post! Die Partie läuft.
Beide Mannschaften betreten in diesem Moment die BSFZ-Arena, Schiedsrichter der heutigen Partie ist Sebastian Gishamer. Gleich folgt der Anpfiff!
Trotz des Dreiers in Wolfsberg gibt es drei Wechsel in der Mödlinger Startelf: Vorsager für Petlach, Schmidt für Hausjell, Merkel für Jakolls.
Deutlich besser läuft es für Admira Wacker, die zuletzt zwei Siege in Folge feiern durften. Auf den 2:1-Sieg über Rapid folgte ein 3:1 beim Wolfsberger AC, zudem ist man seit acht Heimspielen ungeschlagen. Letzte Niederlage vor eigenem Publikum: 1:3 gegen Austria im August 2017.
Gegenüber der Mattersburg-Niederlage wird dreimal durchgetauscht: Madl und Alhassan ersetzen Kadiri Mohammed und Prokop, zudem hütet Hadzikic anstelle von Pentz das Wiener Gehäuse.
"Es gibt sehr viele Faktoren, nicht nur einen Grund, warum es nicht läuft", erklärte Austrias Sportdirektor Franz Wohlfahrt auf der eigenen Homepage. Im Jahr 2018 konnte der Hauptstadtklub nur einen einzigen Zähler holen, am vergangenen Spieltag unterlag man Mattersburg mit 1:2.
Das ist die Startelf von Austria Wien: Hadzikic - Klein, Ruan, Madl, Stangl - Serbest, Holzhauser - Venuto, Alhassan, Pires - Friedenbichler.
Zunächst aber die beidseitigen Aufstellungen - Admira beginnt folgendermaßen: Kuttin - Zwierschitz, Strauss, Lackner, Scherzer - Vorsager, Ebner - Schmidt, Merkel, Grozurek - Kalajdzic.
Dass zwischen Admira und Austria nach 24 Spieltagen zehn Punkte liegen, hätte vor der Saison wohl niemand für möglich gehalten. Tatsächlich steht der heutige Gastgeber aber auf Rang 3, während sich die Wiener auf einem enttäuschenden 7. Platz befinden - heute kommt es zum direkten Duell.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen dem FC Admira Wacker und Austria Wien.
Kommentare ()