Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 2'
I. Bennacer
Gelbe Karte
87'
R. Malinovskyi
Gelbe Karte
86'
R. Freuler
Gelbe Karte
75'
T. Hernández
R. Krunić
2 - 0
56'
Rafael Leão
Junior Messias
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
45% 54%
3
7
Schüsse
Schüsse aufs Tor 6 2
Pässe 373 449
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Für den Moment soll es das aus der Serie A gewesen sein. Doch gleich um 20:45 Uhr schauen wir, was Inter in Cagliari auf die Beine stellt. Freunde des italienischen Fußballs sollten also dran bleiben. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Abend!
Atalanta ist vorerst weiter Siebter, muss aber noch das Spiel der Fiorentina morgen bei Sampdoria abwarten. Der Weg nach Europa wird also ein steiniger. Am kommenden Sonntag werden die Bergamasken vermutlich so oder so gegen Empoli gewinnen müssen
Damit setzt Milan den Titelverteidiger gehörig unter Druck, enteilt dem Stadtrivalen Inter um fünf Punkte. Folglich sind die Nerazzurri gleich zum Siegen verdammt, wollen sie das Titelrennen bis zum letzten Spieltag offenhalten. Sollte der Lokalrivale nicht gewinnen, darf Milan heute schon feiern. Ansonsten reicht dem Team von Stefano Pioli am kommenden Wochenende bei Sassuolo Calcio ein Punkt zur Meisterschaft.
Mit einem 2:0-Erfolg gegen Atalanta Bergamo geht Milan einen großen Schritt Richtung Scudetto. Dabei hatten die Rossoneri eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe zu lösen. Die Gäste gestalteten die Begegnung insgesamt hinsichtlich der Spielanteile völlig offen. Doch an der Effizienz fehlte es den Bergamasken. Letztlich mangelte es sicherlich auch an richtig hochkarätigen Gelegenheiten. Doch schon die 12:12 Torschüsse zeigen, Milan ging mit seinen Möglichkeiten einfach besser um. Die Krönung bildete sicherlich das famose Solo von Theo Hernandez vom eigenen bis in den gegnerischen Strafraum, welchem der Franzose mit dem Tor zum 2:0 das Sahnehäubchen aufsetzte.
90' + 4' Dann hat Schiedsrichter Daniele Orsato genug gesehen und beendet das Treiben auf dem Platz.
90' + 3' Für Atalanta probiert es Ruslan Malinovskyi noch einmal. Der Linksschuss aus der zweiten Reihe beschwört ebenfalls keine Gefahr herauf.
I. Bennacer
Gelbe Karte
90' + 2' In der Nachspielzeit wird Ismael Bennacer wegen eines Fouls an Duvan Zapata noch mit einer Gelben Karte bedacht. Das ist dessen siebte der Saison.
90' Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.
88' Nach einer Flanke von Teun Koopmeiners kommt Duvan Zapata noch einmal zum Kopfball. Doch dieser verfehlt deutlich das Tor.
R. Malinovskyi
Gelbe Karte
87' Wegen eines Fouls an Pierre Kalulu fängt sich Ruslan Malinovskyi seine zehnte Gelbe Karte ein.
R. Freuler
Gelbe Karte
86' Gelbe Karte Remo Marco Freuler
86' Dann bietet sich Atalanta mal etwas Platz. Die Gäste bringen Tempo rein. Doch todesmutig werfen sich die Milan-Verteidiger in die Schüsse von Jeremie Boga und Duvan Zapata. Und am Ende ist Mike Maignan beim Versuch von Zapata auch noch dran und klärt zur Ecke. Diese bringt danach nichts ein.
85' Dann verhindert Juan Musso den endgültigen K.o. Plötzlich taucht nämlich Ante Rebic frei vor ihm auf. Blitzschnell tritt der Keeper dem Stürmer entgegen und blockt den Rechtsschuss ab.
83' Besser gelingt das dem Gegner auf der anderen Seite. Junior Messias haut aus der Distanz drauf. Der Linksschuss erfordert das Eingreifen von Juan Musso, der allerdings keine große Mühe hat.
82' Atalanta müht sich, tut das aber zunehmend vergeblich. Die Bergamasken kommen nicht mehr durch. Und die Minuten verrinnen.
A. Florenzi
D. Calabria
80' Einen Milan-Wechsel gibt es auch noch. Für Davide Calabria übernimmt Alessandro Florenzi. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.
M. Demiral
J. Palomino
80' Bei Atalanta wird zudem Jose Luis Palomino durch Merih Demiral ersetzt.
G. Scalvini
H. Hateboer
79' Gian Piero Gasperini ruft Hans Hateboer zu sich und schickt stattdessen Giorgio Scalvini auf den Rasen.
T. Bakayoko
R. Krunić
79' Nochmals wird fleißig getauscht. Anstelle von Rade Krunic spielt bei den Hausherren nun Tiemoue Bakayoko.
76' Der fünfte Saisontreffer von Theo Hernandez kommt zumindest einer Vorentscheidung gleich. Das lässt sich Milan doch nicht mehr nehmen, oder? Viel Zeit bleibt Atalanta nicht mehr.
H. Hateboer
Gelbe Karte
75' Gelbe Karte Hans Hateboer
T. Hernández
Tor
75' Tooooor! MILAN - Atalanta 2:0. Am eigenen Strafraum erobert Rade Krunic den Ball. Den übernimmt Theo Hernandez und marschiert los. Der Franzose läuft und läuft, sucht gar nicht mal den direkten Weg, um eben Gegenspieler umkurven zu können. Welch ein famoses Solo! Der Linksverteidiger ist einfach nicht zu stoppen und schafft es bis in den gegnerischen Sechzehner. Aus halblinker Position und etwa 15 Metern schießt Hernandez mit dem linken Fuß ins Tor.
R. Krunić
Assist
75' Vorlage Rade Krunić
71' Bei einer Flanke von Ruslan Malinovskyi ist Duvan Zapata mit dem Schädel zur Stelle. Der Kopfball aus ziemlich zentraler Position fliegt rechts am Kasten von Mike Maignan vorbei.
J. Boga
M. Pessina
70' Bei den Gästen wird Matteo Pessina durch Jeremie Boga ersetzt.
69' Auf der Gegenseite versucht sich Ante Rebic aus der zweiten Reihe. Doch der ehemalige Frankfurter vertikutiert da mehr den Rasen, als dass er den Ball trifft. Gefahr entsteht also nicht.
68' Jetzt gelangt Atalanta mal wieder in den Strafraum und dort durch Hans Hateboer zum Abschluss. Der Rechtsschuss jedoch verfehlt das Ziel.
F. Kessié
Gelbe Karte
67' Franck Kessie foult im Mittelkreis Matteo Pessina und holt sich seine zweite Gelbe Karte der Saison ab.
65' Atalanta steckt also noch längst nicht auf. Nach der Aktion von Zupata bekommt das Milan aber jetzt gut verteidigt und den Gegner regelmäßig frühzeitig gestoppt.
I. Bennacer
S. Tonali
63' Nun greift Stefano Pioli nochmals ein, nimmt Sandro Tonali aus dem Spiel, um Ismael Bennacer bringen zu können.
61' Jetzt bemüht sich Atalanta um eine Reaktion. Mittig im Sechzehner behauptet Duvan Zapata nach einem Zuspiel von Ruslan Malinovskiy stark den Ball, schlägt noch einen Haken und kommt aus etwa zwölf Metern zum Rechtsschuss. Der zischt über die Kiste.
57' Aufseiten der Gäste gibt es Proteste, ein Foul an Matteo Pessina wird moniert. Natürlich haben da auch die Video-Schiedsrichter ein Auge drauf. Letztlich wird nichts ahndungswürdiges gefunden, weshalb der elfte Saisontreffer von Leao Bestand hat. Das muss auch Gian Piero Gasperini akzeptieren.
Rafael Leão
Tor
56' Tooooor! AC MILAN - Atalanta 1:0. Plötzlich bietet sich Milan eine Umschaltsituation. Nach dem Steilpass von Junior Messias hat Rafael Leao freie Bahn, gewinnt das Laufduell mit Teun Koopmeiners. Der Mann hat die nötige Schnelligkeit, lässt sich also nicht mehr stoppen. So gerät der Portugiese halbrechts in den Sechzehner. Der folgende Rechtsschuss zischt durch die Hosenträger von Juan Musso.
Junior Messias
Assist
56' Vorlage Junior Walter Messias
D. Zapata
L. Muriel
55' Und anstelle von Luis Muriel darf fortan Duvan Zapata mitwirken.
R. Malinovskyi
M. Pašalić
55' Bei den Gästen hat Mario Pasalic sein Tagwerk verrichtet. Dafür spielt ab sofort Ruslan Malinovskyi.
Junior Messias
A. Saelemaekers
55' Dann wird beiderseits erstmals gewechselt. Aufseiten der Hausherren verlässt Alexis Saelemaekers den Rasen, den dafür Junior Messias betritt.
A. Rebić
O. Giroud
54' Auch Olivier Giroud muss raus, wird durch Ante Rebic ersetzt.
54' Den fälligen Freistoß aus halblinker Position führt Hernandez selbst aus und überrascht Juan Musso beinahe mit seinem Linksschuss in Richtung des kurzen Ecks. Der Ball landet am Außennetz.
T. Koopmeiners
Gelbe Karte
53' Den Vorwärtsdrang von Theo Hernandez kann Teun Koopmeiners nur mit ständigem Halten stoppen. Irgendwann gerät der Linksverteidiger von Milan aus der Balance. Dann pfeift der Referee und zeigt dem Übeltäter Gelb. Das ist dessen vierte der Saison.
52' Insgesamt gestaltet Atalanta die Sache seit Wiederbeginn viel offener. Die Bergamasken beteiligen sich aktiv und lassen sich das Spiel von Milan derzeit nicht aufzwingen.
50' Jetzt meldet sich Milan erstmals im zweiten Durchgang zu Wort. Sandro Tonali ist rechts am Sechzehner unterwegs, kommt mit seiner Flanke aber nicht durch. Immerhin eine Ecke springt raus, die allerdings keine Gefahr heraufbeschwört.
47' Mit einer recht langen Ballbesitzphase legt Atalanta los. Die Gäste tasten sich behutsam in Richtung Sechzehner nach vorn. Luis Muriel spielt aus dem Zentrum links in die Box zu Davide Zappacosta. Dessen Rechtsschuss wird von Sandro Tonali abgefälscht und landet oben auf dem Tornetz.
46' Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46' Jetzt rollt der Ball wieder im Stadio Giuseppe Meazza.
Noch sind keine Tore gefallen in San Siro zwischen Milan und Atalanta. Die Partie benötigte eine lange Anlaufphase, ehe die Spieler die Wege zu den Toren entdeckten. Insgesamt hatten die Hausherren deutlich mehr von der Partie, arbeiteten letztlich auch etwas besser zum Tor. Dennoch hatten die Rossoneri nach etwa einer halben Stunde eine Phase, wo gar nichts lief. Plötzlich trat Atalanta in Erscheinung. Hochkarätige Torchancen blieben aber auch aufseiten der Bergamasken komplett aus.
45' + 2' Dann bittet Schiedsrichter Daniele Orsato die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.
45' + 1' Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.
O. Giroud
Gelbe Karte
44' In der Tat gibt es oben einen leichten Kontakt. Das aber ist zu wenig und mehr passiert auch nicht. Olivier Giroud fängt sich die Gelbe Karte ein - dies offenbar wegen Meckerns.
43' Olivier Giroud hat einen langen Ball im Blick, gerät links an der Strafraumgrenze in den Zweikampf mit Berat Djimsiti und geht zu Boden. Vehement fordert der Franzose einen Elfmeter.
42' Halblinks von der Strafraumgrenze feuert Rafael Leao nach einem Zuspiel von Alexis Saelemaekers mit dem rechten Fuß, lässt es aber an der nötigen Präzision vermissen.
41' Äußerst aufmerksam gehen die Rossoneri zu Werke, haben weiterhin klar mehr vom Spiel. Der Lohn der Bemühungen bleibt noch aus.
38' An dem beteiligen sich die Gäste. Nahe des Strafraums zieht Davide Zappacosta von links Richtung Mitte, fackelt dann nicht lange. Der Rechtsschuss verfehlt das Ziel allerdings ziemlich deutlich.
37' Inzwischen kommt der Tabellenführer wieder besser zur Geltung, zeigt sich viel häufiger in des Gegners Hälfte und bindet dort den Gegner. Alles in allem ist das ein ziemliches Geduldsspiel.
35' Jetzt spielen sich die Rossoneri mal wieder in Richtung Sechzehner vor. In halbrechter Position nimmt Alexis Saelemaekers Maß. Der Rechtsschuss wird leicht abgefälscht, aber von Juan Musso problemlos gehalten.
33' Milan bemüht sich um den Ball, schiebt sich den erst einmal in der eigenen Hälfte quer zu, um wieder mehr Sicherheit und Kontrolle zu erlangen.
31' Aus etwa 19 Metern in leicht nach links versetzter Position zieht Luis Muriel ab. Dieser Rechtsschuss aufs rechte Eck ist die mit Abstand beste Torszene der Partie. Mike Maignan muss wachsam sein und pariert.
30' Atalanta erarbeitet sich immer mehr Spielanteile und entwickelt größeren Nachdruck. Was ist plötzlich mit Milan los? Die Rossoneri haben irgendwie den Faden verloren.
28' Jetzt erarbeitet sich Atalanta den ersten Eckstoß. Der kommt auf links zur Ausführung. In der Folge sorgt Jose Palomino im Sechzehner für den ersten Torabschluss der Gäste. Der Linksschuss verfehlt das Ziel.
26' In dieser Phase lassen die Gäste wieder mehr von sich sehen. Nach wie vor aber bleiben Torraumszenen Mangelware.
24' Muriel kehrt jetzt tatsächlich zurück, läuft zwar zunächst etwas unrund, scheint aber doch nicht ernsthaft verletzt zu sein.
23' Luis Muriel hat sich bei dieser Aktion weh getan. Das sieht nach dem hinteren Oberschenkel und nach einer muskulären Sache aus. Eigentlich kein gutes Zeichen! Die medizinische Abteilung ist gefragt.
22' Jetzt tankt sich Luis Muriel auf links in den Strafraum, hat zwei Gegenspieler vor sich und spitzelt den Ball zwischen diesen hindurch. Dann aber ist Mike Maignan zur Stelle und wirft sich nach dem Spielgerät.
21' Links in der Box sucht Rafael Leao den Abschluss, bringt seinen Rechtsschuss auf lange Eck. An Juan Musso ist kein Vorbeikommen.
20' Milan gibt klar den Ton an. Aufseiten von Atalanta lässt sich beinahe nicht einmal mehr von Ansätzen sprechen. Mit ihren Bemühungen kommen die Gäste nicht weit.
18' Kurz darauf kommt Sandro Tonali aus der zweiten Reihe sogar durch. Der Rechtsschuss aus zentraler Position und etwa 24 Metern rollt allerdings sehr deutlich links an der Kiste vorbei.
17' Über halblinks strebt Theo Hernandez in Richtung Sechzehner und bemüht sich immerhin um den Abschluss. Zwar wird der abgeblockt, aber natürlich von den Statistikern registriert.
16' Nun ist es mal ein Freistoß von rechts, der hoch hineinsegelt und auf Rafael Leao abzielt. Dessen Bemühungen um den Kopfball gehen letztlich ins Leere. Die Kugel zischt über seine Schädeldecke hinweg.
14' Nach wie vor können auch Standardsituationen nicht vielversprechend genutzt werden. Jetzt verpufft ein Freistoß, den Rede Krunic von der linken Seite in die Mitte tritt.
12' Mittlerweile verzeichnet Milan die größeren Spielanteile. Das verhilft dem Gastgeber allerdings noch immer nicht zu einem Torschuss.
10' Auf der Gegenseite dringt Davide Zappacosta über links in den Sechzehner ein, nimmt dann aber das Tempo raus. Letztlich schließt sich somit der Passweg und der Ball in die Mitte kommt nicht durch.
8' Somit muss Milan mit einem ersten Eckstoß in dieser Begegnung zufrieden sein. Kurz darauf gibt es einen zweiten. Beide Standardsituationen helfen den Rossoneri nicht, erstmals zum Torabschluss zu kommen.
7' Jetzt übernehmen die Hausherren wieder das Kommando, spielen sich auf rechts zunächst gut durch. Doch Alexis Saelemaekers trennt sich zu spät vom Ball und läuft sich dann fest.
5' Nun beruhigt sich das Geschehen erst einmal. Dann wird der Zustand des Balls moniert. Daniele Orsato schaut sich das selbst an und befindet: Das Spielgerät ist in Ordnung.
3' Besonnener geht nun Atalanta zu Werke. Die Lombarden lassen erkennen, dass sie nicht nach Mailand gereist sind, um die Punkte abzuliefern. Die wollen selbst etwas auf die Beine stellen.
2' Bereits in der frühen Anfangsphase steckt viel Energie in der Partie. Milan möchte offenbar alsbald die Weichen stellen, man arbeitet sich in den Strafraum, kommt letztlich aber nicht zum Abschluss.
1' Soeben ertönt der Anpfiff. Bei 29 Grad und blauem Himmel herrschen zum Ende eines sonnigen Tages sommerliche Bedingungen in San Siro.
Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Daniele Orsato. Der 46-jährige FIFA-Referee bringt die Erfahrung aus mehr als 250 Serie-A-Spielen mit. Zur Hand gehen ihm die Assistenten Fabiano Preti und Alessandro Giallatini.
Übrigens entschied Milan die Hinrundenpartie vom 7. Spieltag mit 3:2 in Bergamo für sich. Ihr letztes Heimspiel gegen Atalanta verloren die Mailänder in der vergangenen Saison mit 0:3 und warten inzwischen tatsächlich seit sieben Heimspielen auf einen Sieg gegen die Bergamasken. Der letzte Dreier in San Siro geht auf Januar 2014 zurück (3:0).
Milan hat als beste Rückrundenmannschaft der Serie A in diesem Kalenderjahr erst neun Gegentreffer und eine Niederlage hinnehmen müssen. Letztere setzte es Mitte Januar daheim in San Siro gegen La Spezia (1:2). Danach blieben die Rossoneri in 14 Partien ungeschlagen. Darunter befanden sich sieben Heimspiele. Zusammen mit Inter und Napoli baut Milan auf die beste Abwehr der Liga (31 Gegentreffer). Offensiv hat Atalanta aber sogar einen Treffer mehr markiert (65).
Atalanta ist seit vier Partien ungeschlagen. Die letzten Niederlagen kassierten die Lombarden Mitte April daheim gegen Hellas Verona und unmittelbar davor bei Sassuolo Calcio (jeweils 1:2). Seither gab es unter anderem Auswärtssiege in Venedig und jüngst in La Spezia (jeweils 3:1).
Auch für Atalanta geht es noch um etwas. Der Tabellensiebte hat zwar keine Chancen mehr, erneut die Königsklasse zu erreichen, die Europa League ist aber noch drin. Nach dem Pokalsieg von Inter wird Platz 7 in jedem Fall fürs internationale Geschäft reichen (Conference League). Und darum bemüht sich auch noch der punktgleiche Tabellenachte Florenz. Zugleich fehlt den Bergamasken lediglich ein Zähler zu Rang 6 (Europa League).
Im Kampf um den Scudetto baut der Tabellenführer gegenüber dem Titelverteidiger und Stadtrivalen Inter zwei Spieltage vor Schluss auf ein Polster von zwei Punkten. Um diesen Vorsprung zu behaupten, muss Milan vorlegen, denn der Verfolger spielt erst am Abend in Cagliari.
Zwei Umstellungen gibt es bei den Gästen. Gian Piero Gasperini setzt Joakim Maehle und Ruslan Malinovskiy auf die Bank. An deren Stelle rutschen Hans Hateboer und Matteo Pessina in die Anfangsformation von Atalanta.
Für Atalanta stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Platz: Musso - de Roon, Palomino, Djimsiti - Hateboer, Koopmeiners, Freuler, Zappacosta - Pessina, Pasalic - Muriel.
Im Vergleich zum vergangenen Sonntag gibt es aufseiten der Hausherren überhaupt keine Veränderungen. Stefano Pioli schickt die identische Startelf auf den Rasen.
Zu Beginn der Berichterstattung gilt unser Interesse den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Milan geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Maignan - Calabria, Kalulu, Tomori, Hernandez - Tonali, Kessie - Saelemaekers, Krunic, Leao - Giroud.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 37. Spieltages zwischen der AC Mailand und Atalanta Bergamo.