Präsentiert von

Schlüsselszenen

90' + 2'
N. González
Elfmetertor
2 - 0
84'
M. de Ligt
Gelbe Karte
70'
S. Amrabat
Gelbe Karte
56'
L. Venuti
Gelbe Karte
45' + 1'
A. Duncan
G. Bonaventura
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
66% 33%
5
0
Schüsse
Schüsse aufs Tor 4 0
Pässe 665 351
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Abstieg

Live-Ticker

Damit verabschiede ich mich von Ihnen und verweise Sie auf den morgigen Abend: Dann fällt im Fernduell zwischen den beiden Mailänder Teams die Entscheidung im Meisterschaftskampf, ab 18 Uhr live bei uns im Ticker. Bis dahin, bleiben Sie sportlich und gesund. Buona notte!
Weil Juventus eigentlich nie wollte (0 Torschüsse, 34 Prozent Ballbesitz), kann Florenz einen lockeren Heimsieg einfahren und damit Platz 7 und das Conference-League-Ticket verteidigen. Dafür brauchte das Team aus der Toskana allerdings auch eine Menge Glück und Chaos, um kurz vor der Pause das 1:0 zu erzielen. Der Elfmeter in der Nachspielzeit nach einer ereignislosen zweiten Halbzeit war dann die Erlösung für la Viola. Juventus beendet die Saison wie eingangs skizziert auf Platz 4 und mit einem unrühmlichen Auftritt.
90' + 4' Dann ist Schluss! Florenz schlägt Juventus Turin und qualifiziert sich für die Conference League.
90' + 3' Von Vorentscheidung brauchen wir da nicht zu reden. Dafür war die Leistung der Gäste sowieso zu dünn.
N. González
Elfmetertor
90' + 2' TOOOOR! FLORENZ - Juventus 2:0. Nico Gonzalez bleibt cool, schiebt locker links unten ein, Pinsoglio fliegt in die falsche Richtung.
90' + 2' Und dann das! Torreira mit einem Haken links am Fünfereck, Bonucci schwerfällig, lässt das Bein stehen - und verursacht den Elfmeter. Keine Diskussion.
90' + 1' Drei Minuten Nachspielzeit. Die haben auch eher symbolischen Charakter.
89' Florenz marschiert noch einmal über rechts, aber Rugani räumt im Zentrum auf.
88' Immerhin hat Atalanta mit einem 0:1 im Gepäck keine Argumente, sich über diese spielerische Darbietung zu beschweren.
87' Juventus übrigens noch immer ohne Schuss auf das Tor der Gastgeber. Und mit schlanken 34 Prozent Ballbesitz.
L. Torreira
A. Duncan
85' Und für den Torschützen Duncan frische Beine fürs Mittelfeld: Lucas Torreira.
Arthur Cabral
K. Piątek
85' Dann wechselt Vincenzo Italiano doppelt, bringt mit Arthur Cabral einen frischen Stürmer für Piatek.
M. de Ligt
Gelbe Karte
84' Wieder Matthijs de Ligt im Bild, der Duncan taktisch unfair stoppt an der Mittellinie. Seine zweite Gelbe Karte der Saison.
83' De Ligt wird rechts an der Seitenlinie angespielt - und lässt die Kugel unter der Sohle ins Aus durchrutschen. Sinnbildlich für das gesamte Spiel der Alten Dame.
81' Auf der Tribüne scheint sich der Zwischenstand aus Bergamo rumgesprochen zu haben, denn die Fiorentina-Anhänger feiern lautstark. Und am Geschehen auf dem Platz kann das eigentlich kaum liegen.
79' Milenkovic kommt nach einer Ecke per Kopf zum Abschluss, McKennie blockt allerdings. Aber immerhin mal wieder so etwas wie ein Highlight.
78' Wahnsinn. Atalanta hat 28:5 Torschüsse gegen Empoli - und liegt nun 0:1 zurück. Florenz kann das Ticket zur Conference League damit fast schon lösen.
77' Vlahovic könnte mit einem Treffer heute seiner alten Liebe mächtig Herzschmerz bereiten - und sich selbst in die Geschichtsbücher schießen. Der Serbe wäre mit dann 25 Toren in der Serie A der zweite "U23-Spieler" nach dem Brasilianer Ronaldo (1997 für Inter), der diese Marke knackt.
W. McKennie
F. Miretti
76' Und für den 18 Jahre jungen Fabio Miretti kommt der Ex-Schalker Weston McKennie. Ganz ohne Pfiffe.
D. Vlahović
M. Kean
76' Nun kommt er also doch noch, der ehemalige Florenz-Stürmer Vlahovic. Begleitet von Pfiffen kommt er für Kean, der sich nicht für weitere Startelfeinsätze bewerben konnte - um es harmlos auszudrücken.
74' Allegri bereitet nochmal einen offensiven Doppelwechsel vor. Den wird es brauchen, wenn Juventus hier noch irgendetwas in Richtung Schützenhilfe für Bergamo bewegen will.
71' Etwas überraschend steht es in Bergamo übrigens immer noch 0:0. Bräuchte aktuell also zwei Tore, um Florenz das Conference-League-Ticket doch noch zu entreißen. Eins für Atalanta, eins für Juventus.
S. Amrabat
Gelbe Karte
70' Amrabat kommt im Mittelfeld zu spät gegen Ake, lässt diesen über die Klinge springen und sieht seine sechste Gelbe Karte.
J. Ikoné
R. Saponara
70' Vincenzo Italiano legt immerhin offensiv nach: Der Franzose Jonathan Ikone kommt für Riccardo Saponara, der die Fiorentina nach der Saison verlassen wird.
67' Obwohl Juventus versucht, das Spiel im zweiten Durchgang etwas aktiver zu gestalten, kommt die Alte Dame zu keinerlei Chancen. Ein einziger Abschluss steht aus Halbzeit eins noch auf dem Zettel, der kam aber nicht auf das Tor von Terracciano.
65' Nächste Verletzungsunterbrechung, Biraghi braucht ein paar Momente nach einem Luftzweikampf. Es verhärtet sich der Eindruck: Florenz will diesen Sieg mit allen Mitteln über die Zeit bringen. Schön anzusehen ist das leider nicht.
63' Die Qualität der letzten zehn Minuten konnte übrigens nicht an die der ersten fünf Minuten nach dem Seitenwechsel anknüpfen. Sie ahnten es vermutlich bereits.
Odriozola
L. Venuti
62' Bei Lorenzo Venuti geht es tatsächlich nicht weiter, für ihn kommt Madrid-Leihgabe Odriozola.
M. Aké
F. Bernardeschi
60' Allegri nutzt die Unterbrechung und bringt Marley Ake für den unauffälligen Bernardeschi.
60' Nachdem eben schon Gonzalez sich kurz hingesetzt hatte, aber weitermachen konnte, setzt sich nun Venuti im Mittelkreis einfach hin und bittet das medizinische Personal auf den Rasen. Was passiert war, lässt sich auch hier nicht wirklich erahnen.
58' Kurz wird auch noch geprüft, ob der Ballverlust überhaupt regelkonform war, denn Bonaventura war da nach einem Rempler zu Boden gegangen. Der Körpereinsatz von Rabiot war aber völlig legitim, kein Elfmeter ist und bleibt die richtige Entscheidung.
A. Rabiot
Gelbe Karte
56' Naja, und das ist dann - mit Verlaub - maximal dämlich. Rabiot nimmt sich den jungen Verteidiger zur Brust und stößt ihn um. Auch Gelb - für den Franzosen aber die fünfte und damit eine verlängerte Sommerpause. Lesen Sie mehr dazu in Minute 44.
L. Venuti
Gelbe Karte
56' Dann unterbindet Lorenzo Venuti am gegnerischen Strafraum nach Ballverlust den Konter mit einer harten Grätsche gegen Locatelli und sieht Gelb - seine vierte.
55' Dennoch fällt auf: Juventus hat im zweiten Durchgang nun deutlich mehr Spielanteile, wenn Sie wollen doppelt so viel (56 Prozent) wie im ersten Spielabschnitt (28 Prozent).
53' Gonzalez aus dem Stand mit dem Schlenzer von rechts aus 20 Metern - knapp am langen Eck vorbei.
52' Milenkovic auf allen Vieren gegen Kean, zieht den Freistoß am Ende. Florenz macht weiter einen sehr guten Eindruck, will unbedingt diesen Heimsieg und damit das Ticket für die Conference League.
50' Flotter Beginn, aber der Schein könnte trügen, loben wir den Tag nicht vor dem Abend.
49' Saponara mit der nächsten Hereingabe von der linken Strafraumkante, Bonaventura packt den Seitfallzieher aus - drüber!
48' Florenz kontert den Juve-Vorstoß mit einem Angriff über die eigene linke Seite, der sogar zu einer Halbchance kommt. Nach der Hereingabe holt sich Piatek den Kopfball, kann diesen aber nicht auf das Tor drücken.
47' Sind Phantom-Tore in Zeiten des VAR überhaupt noch möglich, frage ich mich gerade beim Blick auf das mit Panzertape geflickte Tornetz. Aber sicher ist sicher.
46' Rabiot wird sofort links die Linie runter geschickt, kommt bis an die Grundlinie, verzettelt sich dort aber. Ist das Juves Marschrichtung im zweiten Durchgang?
46' Dann muss auch noch ein Loch im Tornetz geflickt werden, hätte man natürlich auch die Pause für nutzen können... Sei es drum, Juventus bringt den Ball wieder ins Rollen!
C. Pinsoglio
M. Perin
46' Und auch der dritte Torwart, Carlo Pinsoglio, bekommt noch einen Einsatz, Perin hat Feierabend.
D. Rugani
G. Chiellini
46' Sicher nicht ganz das Ende, das sich Giorgio Chiellini vorgestellt hat - er wird zur Pause gegen Daniele Rugani ausgetauscht. Nach 430 Serie-A-Spiele und 561 Partien für Juventus Turin endet damit diese große Karriere.
Lange Zeit war wenig bis nichts los in Florenz, weil Turin seiner Pflicht nur in Form von defensivem Einsatz nachkam und den Hausherren so Spiel und Leben schwermachte. Doch mit dem Last-Minute-Ping-Pong-Tor hat la Viola nun die Weichen auf Heimsieg gestellt - und damit auch auf Europa Conference League in der kommenden Spielzeit. Oder investiert Juventus nun auch in die Offensive?
45' + 4' Allerdings nur kurz, denn dann ist Halbzeit in der Toskana!
45' + 3' Viel Aufregung nach dem Treffer, weil Piatek offenbar am Kopf getroffen wurde und behandelt werden muss. Mit Turban geht es aber weiter für die Hertha-Leihgabe.
A. Duncan
Tor
45' + 1' TOOOOOR! FLORENZ - Juventus 1:0! Oh Gott, was ist das denn!? Der Ball fliegt in den Strafraum der Gäste, wo viel Gewühl und Gestocher herrscht, Piatek liegt am Elfmeterpunkt auf dem Boden, stochert mit. Und Juventus bekommt das Ding einfach nicht geklärt. Bis es irgendwie links im Strafraum vor die Füße von Duncan fällt, der gar nicht lange fackelt und die Kugel einschweißt.
G. Bonaventura
Assist
45' + 1' Vorlage Giacomo Bonaventura
Igor
Gelbe Karte
44' Der Vollständigkeit halber: Auch Igor Julio sieht Gelb. Aber ohne Konsequenzen.
M. Kean
Gelbe Karte
44' Das ist natürlich sensationell: Moise Kean ersetzt heute Vlahovic, damit der nicht mit seiner fünften Gelben Karte für das erste Spiel in der neuen Saison gesperrt wird. Und, na klar: sieht seine fünfte Gelbe Karte und ist für das erste Spiel in der neuen Saison gesperrt. Wow!
43' Biraghis scharfe Hereingabe prallt an Bonucci ab. Dann kommt mal etwas Feuer in die Bude, denn an der Seitenlinie lassen sich Kean und Igor Julio auf ein Techtelmechtel ein.
42' Links vor dem Strafraumeck kommt Locatelli viel zu spät gegen Gonzalez und nur knapp an der Gelben Karte vorbei. Aber vielleicht geht ja mal was bei einem Standard?
40' Rassig geführter Luftzweikampf von Bonucci gegen eben genannten Piatek. An der Mittellinie. Damit wissen Sie auch, warum die Hertha-Leihgabe heute einen schwierigen Stand und wenig Ballaktionen hat.
38' Nichts los vor den Toren, das lässt sich auch ein wenig an den Stürmern festmachen. Florenz' Mittelstürmer Piatek kommt auf magere zwölf Ballaktionen, Kean auf der anderen Seite sogar nur auf deren neun. Piatek immerhin schon mit einem halben Abschluss, Kean: niente.
35' Macht Florenz auch nicht. Amrabat legt aus dem Zentrum kurz nach rechts ab, wo Bonaventura aus 20 Metern einmal mehr feuert. Locatelli lenkt zur Ecke ab, die findet Igor Julio zentral vor dem Tor. Aber dessen Kopfball fliegt über den Kasten.
32' Für die Bücher, Kapitel 2: Bei Atalanta gegen Empoli steht es auch noch 0:0, damit bliebe Florenz auf Platz 7. Darauf würde ich mich, wenns hart auf hart kommt, aber nicht verlassen.
31' Für die Bücher: 0.08 Expected Goals für Juventus Turin. Aber deren Motivation ist ja auch an tropisches Obst und nicht an internationalen Wettbewerb geknüpft.
30' Eine halbe Stunde ist gespielt, die Fiorentina hat 3:1 Abschlüsse und 68 Prozent Spielanteile, der Wille ist den Hausherren natürlich nicht abzusprechen. Aber 0.17 Expected-Goals-Wert sagt natürlich alles über die Qualität der Schüsse und des Ballbesitz'.
27' Bonaventura ist der auffälligste auf dem Platz! Rechts an der Strafraumkante wird der Italiener in Szene gesetzt, feuert direkt. Und Chiellini grätscht rein, lenkt das Leder fast ins kurze Eck. Wäre aber auch ein unwürdiges Ende für eine gigantische Karriere.
25' Was macht Florenz sonst so Mut nach 25 Minuten? Mit einem Sieg heute wäre la Viola die zweitbeste Heimmannschaft der Serie A hinter Inter Mailand. Von bislang 18 Heimspielen wurden zwölf gewonnen.
23' 70 Prozent Ballbesitz gegen die goldene Ananas wohlgemerkt.
22' Eine Drangphase der Hausherren können wir trotz der Chance eben leider aber noch nicht vermelden. Allerdings interessant: Florenz hat fast 70 Prozent Ballbesitz!
19' Erstes dickes Ding für die Hausherren! Gonzalez wird links im Halbfeld gefoult, den Standard bringt Biraghi scharf an den zweiten Pfosten. Dort legt Gonzalez per Kopf clever ab für Bonaventura, der aus 13 Metern drauf hält und das rechte untere Eck anvisiert. De Ligt lenkt die Kugel um den Pfosten.
18' Links an der Seite, tief in der Hälfte von Florenz, stoppt Chiellini mit unsauberen Mitteln Bonaventura. Nichts Wildes, nichts weiter Wichtiges. Aber sonst passiert nichts. Und dass Chiellini DORT auftaucht, passiert auch nicht aller Tage.
15' Zur Erinnerung: Florenz hat diese Saison in drei Spielen gegen Juventus (Liga und Pokal) kein einziges Tor geschossen, für die Turiner geht es um die goldene Ananas. Und exakt so können Sie sich diese erste Viertelstunde vorstellen.
12' Biraghi auf der linken Außenbahn mal mit einem kleinen Dribbling, sucht in der Mitte dann Piatek. Aber Chiellini steht goldrichtig und klärt per Kopf.
10' 20 Meter zentral vor dem Kasten täuscht Dybala einmal den Schuss an. Und weil das klappt, probiert er es gleich noch einmal. Klappt dann allerdings nicht mehr, der Ball springt dem Argentinier vom Fuß.
9' Florenz tastet weiter, man sieht den Hausherren an, dass sie genau wissen, was auf dem Spiel steht. Gonzalez wird rechts zur Grundlinie geschickt, seine flache Hereingabe landet aber in den Füßen von de Ligt.
7' Sonst ist wenig los, also bleiben wir bei den interessanten Personalien. Der nächste Name auf der Liste: Dusan Vlahovic. Der 22-jährige Serbe wechselte im Winter aus Florenz zu Juventus. Dass er heute nicht in der Startelf steht, hat einen kuriosen Grund: Der 24-Tore-Mann hat vier Gelbe Karten auf dem Konto. Und anders als in Deutschland beispielsweise wäre er mit einer fünften heute im ersten Ligaspiel nächstes Saison gesperrt.
5' Dann wird es das erste Mal interessant, mit einem langen Ball wird Kean aus der eigenen Hälfte auf die Reise geschickt. Aber Milenkovic fängt ihn vor dem Sechzehner noch ab. Der Florenz-Verteidiger wird übrigens als einer der Kandidaten gehandelt, die für eine Chiellini-Nachfolge in Frage kommen.
4' Immer noch viel Getaste, aber die Fiorentina tastet sich zumindest schon einmal zaghaft an den Strafraum der Turiner heran. Allerdings ohne hineinzukommen.
2' Manch ein Kollege würde nach den ersten 90 Sekunden vom klassischen Abtasten sprechen - und hätte vermutlich Recht. Blicken wir lieber aber auf zwei interessante Personalien auf Seiten der Gäste: Chiellini wird seine Karriere nach dem heutigen Spiel beenden, Dybala sein Juventus-Turin eintauschen. Wie man liest womöglich gegen das der Roma. Ein Tausch der Kategorie: würde wohl nicht jeder machen.
1' Mit fünf Minuten Verspätung gibt Daniele Chiffi den Startpfiff - Florenz stößt an, der Ball rollt.
Es geht - das habe ich noch gar nicht ausgeschrieben - also um Platz 7 für die Fiorentina. 59 Punkte hat man bisher geholt, die Bergamasken auf Position 8 ebenso viele. Bleibt das bis zum Ende der Saison so, gilt der direkte Vergleich, der wie erwähnt an Florenz geht (1:0, 2:1). Die Ränge davor und dahinter sind irrelevant, da geht nach oben wie unten nichts mehr. Für la Viola wäre es das erste Mal seit der Saison 2015/16, dass man sich wieder für das internationale Geschäft qualifizieren würde. Für die Conference League in diesem Fall.
Ein Heimsieg gegen Juventus - damit Sie es einmal gehört haben - gelang der AC Florenz zuletzt vor fünf Jahren, im Januar 2017 setzte man sich 2:1 durch. Immerhin: 2020 gewann man in Turin mit einem satten 3:0. Und diese Saison? 0:1 im Hinspiel (12. Spieltag), 0:1 im Pokal-Halbfinal-Hinspiel daheim, 0:2 im Rückspiel im Juventus Stadium. Spot the obvious: Das sind 3 Spiele, 0 Tore. Euphorie versprüht man da vermutlich nicht in der Toskana.
Spannender ist der Blick auf die Fiorentina, das Team aus der Toskana hätte am vergangenen Spieltag das Europa-Ticket bereits einlösen können, den direkten Vergleich mit Atalanta Bergamo hat man nämlich gewonnen. Aber nach dem 1:4 gegen Kellerkind Samp steht man jetzt vor der heiklen Aufgabe, dass man gegen Juventus mindestens genauso viele Punkte einfahren muss wie parallel Atalanta zu Hause gegen Empoli. Und das wiederum heißt dann wohl: Ein Sieg muss her für la Viola!
Kurz und schmerzlos die Ausgangslage von Juventus Turin: Die Wachablösung als Abonnement-Meister hat bereits letzte Saison stattgefunden, auch in diesem Jahr wird sich ein Mailänder Verein mit dem Scudetto krönen - welcher, das klären wir morgen ab 18:00 Uhr, live im Ticker, selbstverständlich. Und die Bianconeri dümpeln weiter dahinter rum, beenden die Saison auf Platz 4, da können sie sich heute auf den Kopf stellen und sonstige Wunderdinge probieren. Sechs Punkte fehlen auf Neapel auf Rang 3, sieben Zähler Vorsprung auf Lazio sind es, um Ihnen die Zahlen zu reichen.
Die Alte Dame hat zuletzt gegen Lazio Rom eine 2:0-Pausenführung in letzter Sekunde noch verspielt (2:2), im Vergleich dazu tauschen die Turiner ebenfalls dreimal: Cuadrado, Morata und Vlahovic (alle drei auf der Bank) machen Platz für de Ligt, Rabiot und Kean.
Auf der anderen Seite dürfen Massimiliano Allegri Jungs eigentlich schon Schaulaufen, nur den Wettbewerb vergessen dürfen diese elf Akteure nicht (3-5-2): Perin - Bonucci, Chiellini, de Ligt - Bernardeschi, Miretti, Locatelli, Rabiot, Alex Sandro - Dybala, Kean.
Das bedeutet drei Wechsel nach dem - nennen wir es beim Namen - Debakel am Montag in Genua, als man Sampdoria 1:4 unterlag: Torreira, Arthur Cabral und Ikone weichen auf die Bank, Piatek, Saponara und Amrabat starten stattdessen.
Für La Viola geht es um das letzte Europa-Ticket, Vincenzo Italiano vertraut dafür auf folgende Elf (4-3-3): Terracciano - Venuti, Milenkovic, Igor Julio, Biraghi - Bonaventura, Amrabat, Duncan - Gonzalez, Piatek, Saponara.
Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 38. Spieltages zwischen der AC Florenz und Juventus Turin.