Präsentiert von

Schlüsselszenen

83'
E. Thommy
C. Führich
83'
E. Millot
O. Mangala
74'
R. Massimo
Tiago Tomás
70'
P. Stenzel
Gelbe Karte
45' + 3'
Gelbe Karte

Match-Statistik

Ballbesitz
47% 52%
8
2
Schüsse
Schüsse aufs Tor 0 3
Pässe 375 423
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Champions League
Europa League
UEFA Conference League Qualifiers
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Das war es für heute aus Mainz. Wir wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende. Bis bald!
Da Hertha heute in Augsburg gewinnt, rutscht Stuttgart auf den Relegationsplatz ab. Für die Mainzer geht es am kommenden Freitag zum VfL Wolfsburg. Auf den VfB wartet zwei Tage später das richtungweisende Gastspiel im Tabellenkeller gegen die Berliner.
Nach einer schwachen ersten Hälfte nahm die Partie nach der Pause deutlich an Fahrt auf. Zunächst hatte Stuttgart durch Führich noch die Riesenchance zur Führung, doch mit zunehmender Spieldauer übernahmen die 05er mehr und mehr das Kommando, scheiterten durch Kohr am Pfosten und waren am Ende dem Sieg etwas näher. Doch mit Blick auf das gesamte Spiel ist das 0:0 am Ende leistungsgerecht.
90' + 3' Aus! Das Spiel bleibt torlos.
90' + 1' Ein Freistoß von Sosa findet keinen Stuttgarter Abnehmer und wird geklärt.
90' Es gibt nur zwei Minuten Nachspielzeit.
89' Stach rutscht zentral an der Strafraumgrenze über den Ball, aber dahinter lauert noch Burkardt, der die Kugel aber klar über das Tor jagt.
87' Wieder ein langer Ball in die Spitze, dieses Mal lässt sich Burkardt nicht stoppen. Doch ihm wird der Winkel dann zu spitz und der Querpass auf Ingvartsen ist zu ungenau. Stenzel klärt zur Ecke. Da war viel mehr drin.
86' Niakhate passt von der rechten Seite in die Tiefe. Allerdings ist der Ball viel zu ungenau und kommt direkt zu Müller.
85' Die Schlussphase gehört eher den Hausherren. Stuttgart dürfte nun mit dem einen Punkt ganz gut leben können - nach vorne geht nicht mehr viel.
E. Millot
O. Mangala
83' Und Enzo Millot übernimmt für Orel Mangala.
E. Thommy
C. Führich
83' Doppelwechsel beim VfB, Erik Thommy kommt für Chris Führich.
81' Niakhate bringt den zweiten Ball hoch an den Fünfmeterraum. Der Klärungsversuch fälscht Ingvartsen vor die Füße, der aus neun Metern den direkten Abschluss sucht, der knapp über das Tor geht.
79' Ito klärt einen langen Ball der Mainzer direkt in eine der Logen auf der Haupttribüne.
77' Mangala scheint sich beim Zweikampf doch etwas mehr abgeholt zu haben. Er muss sich am Sprunggelenk behandeln lassen, der VfB ist kurz in Unterzahl.
75' Barreiro Martins geht mit sehr tiefem Kopf in den Zweikampf mit Mangala, der für den Rempler einen Freistoß mitnimmt.
R. Massimo
Tiago Tomás
74' Tiago Tomas macht bei den Gästen Platz für Roberto Massimo.
71' Burkardt setzt den Freistoß aus 17 Metern zunächst in die Mauer, bekommt aber die zweite Chance. Der Nachschuss geht nur knapp rechts am Kasten vorbei.
P. Stenzel
Gelbe Karte
70' Burkardt zieht an der Strafraumgrenze mit Schwung in die Mitte und wird von Pascal Stenzel zu Boden geschubst. Dafür gibt es Gelb.
L. Barreiro
D. Kohr
69' Zweiter Wechsel bei den 05ern, Leandro Barreiro Martins kommt für Dominik Kohr.
68' Tomas holt einen aussichtsreichen Freistoß an der rechten Strafraumkante der heraus. Sosa spitzelt den Ball an den Fünfmeterraum, Zentner packt zu.
67' Die letzten Minuten gehörten nun offensiv den Hausherren, die nun ihrerseits an einer möglichen Führung schrauben.
65' Boetius passt aus dem Mittelkreis in die Tiefe. Burkardt hat einem kleinen Laufvorsprung, wird dann aber vom nacheilenden Mavropanos im Strafraum erfolgreich abgedrängt - starkes Defensivverhalten des Griechen.
63' Gleich ein langer Ball auf Ingvartsen, der sich zwar gegen Ito behaupten und weiterpassen kann. Doch dann wirkt Burkardt an der linken Strafraumecke geblockt.
M. Ingvartsen
K. Onisiwo
62' Auch bei Mainz sehen wir frisches Personal, Marcus Ingvartsen übernimmt für Karim Onisiwo.
60' Ecke für die Gäste, doch die Hereingabe von Sosa bringt keine Gefahr.
A. Tibidi
Omar Marmoush
58' Es gibt einen ersten Wechsel bei den Gästen. Alexis Tibidi kommt für Omar Marmoush.
57' Das Spiel hat in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte nun schon mehr zu bieten als der gesamte erste Durchgang.
55' Die Ecke von Stach kommt zum zentral lauernden Kohr, der zum Kopfball kommt. Der Ball ist lange in der Luft, geht aber vom Innenpfosten in die Arme von Müller, der auf der Linie zupackt.
53' Das war nun schon die dritte gute Stuttgarter Möglichkeit, die Führung wäre mittlerweile verdient. Zumal Hertha mittlerweile in Augsburg führt und den Relegationsplatz somit an die Schwaben weiterreicht.
51' Zentner stürmt völlig unnötig aus seinem Strafraum heraus und läuft Bell dabei sogar über den Haufen. Der Ball kommt so zu Führich, der aus 22 Metern rechts am leeren Tor vorbeischießt.
49' Ecke für die Hausherren - doch auch die endet mit einem Pfiff. Niakhate setzt sich zentral im Strafraum gegen Tomas nur mit unfairen Mitteln durch.
47' Boetius verliert den Ball mit einem Pass hinten heraus. Dann schaltet Stuttgart schnell um, Führich passt durch die Schnittstelle in den Lauf von Tomas, der aus leicht spitzem Winkel am herauseilenden Zentner scheitert.
46' Ohne Wechsel beginnt die zweite Halbzeit.
In einem schwachen Bundesligaspiel gab es im ersten Durchgang kaum echte Torraumszenen, das 0:0 nach 45 Minuten ist fast zwangsläufig. Die beste Möglichkeit hatten die Gäste. Mangala scheiterte von der Strafraumgrenze an einer guten Parade von Zentner.
45' + 2' Pause in Mainz. Bo Svensson hatte sich kurz zuvor noch etwas lautstark über eine Schiedsrichterentscheidung beschwert und Gelb bekommen.
45' Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
43' Tomas findet Kalajdzic im Strafraum, der dann aber den Ball mit der Hand mitnimmt. In der Vorwoche hatte Florian Badstübner beim Spiel zwischen St. Pauli und Werder Bremen ja seine Probleme bei der Beurteilung von Handspielen.
41' Die anschließende Ecke endet auch ohne Abschluss mit einem Pfiff. Der Ball ist noch in der Luft, da ahndet Florian Badstübner das Einsteigen von Anton gegen Lucoqui.
40' Mangala zieht leicht in die Mitte und findet die Lücke. Der Schuss aus 16 Metern hätte rechts oben gepasst, aber Zentner klärt mit guter Faustparade zur Ecke.
38' Der VfB hat dieses Spiel aber körperlich angenommen und hat bislang 65 Prozent der Zweikämpfe zu seinen Gunsten entschieden.
36' Widmer hat auf der rechten Seite viel Platz. Am Ende springt eine Flanke direkt in die Arme von Müller heraus.
34' Starker Pass von Boetius in die Tiefe und den Lauf von Onisiwo. Doch der Stürmer verliert dann fast frei durchgebrochen gegen Mavropanos die Übersicht und lässt sich entscheidend abdrängen.
32' Nach einer halben Stunde sind beide Keeper noch weitgehend beschäftigungslos. Weder Mainz noch Stuttgart haben den Ball bislang auf das gegnerische Tor bekommen. Das Niveau bleibt überschaubar.
30' Ito musste zwar einen Augenblick länger behandelt werden, doch nun kann er wieder mitmischen.
28' Ito und Mavropanos steigen beide zum Kopfball hoch. Der Japaner bleibt mit stark blutender Nase liegen. In der Defensive halten sich auf der Stuttgarter Bank die Alternativen in Grenzen.
26' Beide Teams haben in den ersten 25 Minuten eine Passquote von unter 75 Prozent.
24' Weiter Einwurf an den Stuttgarter Fünfmeterraum, der Klärungsversuch kommt zu Anton. Doch der Mainzer kann nichts aus der Situation machen, der Kopfballversuch kommt nicht richtig auf das Tor.
22' Kohr treibt den Ball vor sich her und sucht schließlich den Abschluss. Der Schuss aus 20 Metern geht aber deutlich drüber.
19' Kalajdzic klärt die Situation am eigenen Strafraum gegen Bell und bekommt am Ende noch einen Schlag ab. Es bleibt hektisch.
17' Der Versuch von Kalajdzic war der überhaupt erst erste Torschuss des Nachmittags. In den Strafräumen geht in dieser hektischen Partie noch nicht viel.
15' Zunächst bekommt Mainz den Freistoß von Sosa geklärt. Doch Stuttgart hat den zweiten Ball. Tomas bricht nach Doppelpass mit Anton rechts im Strafraum durch und passt dann an den Elfmeterpunkt. Kalajdzic schließt aussichtsreich direkt ab, der Schuss geht deutlich drüber.
13' Anton verspringt der Ball, in der Folge kann er die Situation gegen Niakhate nur mit einem Foul klären.
11' Sosa bringt den Ball von der linken Seite diagonal halbhoch an den Fünfmeterraum. Kalajdzic zieht durch, kommt aber knapp nicht an die scharfe Hereingabe.
9' Weiter bekommen beide Mannschaften wenig Ordnung in das Aufbauspiel. Immer wieder landet der Aufbauversuch schnell beim Gegner.
7' Burkardt will von der linken Seite kommend in den Strafraum eindringen. Doch Sosa stellt sich dazwischen und löst die Situation mit fairen Mitteln auf.
5' Die Anfangsphase ist geprägt von sehr vielen hart geführten Zweikämpfen und nun auch schon einigen Fouls von beiden Seiten.
3' Onisiwo schiebt Mavropanos über die Seitenlinie. Der Grieche bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht kurz liegen.
1' Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Florian Badstübner. Der Anpfiff hatte sich kurz verzögert, weil das Tornetz noch gerichtet werden musste.
Für diese schwere Auswärtsaufgabe muss Matarazzo aber besonders seine Zentrale im Mittelfeld komplett umbauen, denn es fehlt nicht nur Atakan Karazor nach seiner fünften Gelben Karte, sondern auch Wataru Endo. Der Kapitän befindet sich nach Corona-Infektion noch in häuslicher Isolation.
Doch Pellegrino Matarazzo hat auch eine Statistik auf seiner Seite. Unter seiner Verantwortung hat der VfB alle drei Spiele seit dem Wiederaufstieg gegen den heutigen Gegner gewonnen. "Wir waren in diesen Spielen clever. Das wollen wir wieder sein. Gegen Mainz hat uns erfolgreich gemacht, dass wir uns extrem gewehrt und Power auf den Platz gebracht haben", so der Trainer.
Und Svensson darf nach sechs Siegen aus den letzten sieben Heimspielen von einer Favoritenrolle seines Teams ausgehen. Der VfB hat im gleichen Zeitraum in der Ferne nur drei magere Remis geholt. Die aktuelle Auswärtsschwäche ist ganz sicher einer der Gründe, warum sich die Schwaben so tief im Keller der Tabelle wiederfinden.
Doch Bo Svensson sprach in der Spieltags-PK "von einer großen" Verantwortung für den Wettbewerb, immerhin hat Mainz mit Stuttgart und Hertha zwei direkte Abstiegskandidaten als Gegner vor der Brust. "Wir werden alles dafür tun, dass unsere Gegner diese wichtigen Punkte nicht sammeln werden", verspricht der Coach.
Nach nur einem Punkt aus den vergangenen drei Partien sind die 05er ins tabellarische Niemandsland abgerutscht. Sechs Punkte Rückstand auf den Sechsten Hoffenheim sind realistisch betrachtet ein zu großer Rückstand, um sich in den verbleibenden fünf Spiele den Traum von Europa noch erfüllen zu können.
Bei den Gästen beginnen Anton und Kalajdzic anstelle von Karazor und Endo.
Stuttgart ist mit dieser Startelf angereist: Müller - Stenzel, Mavropanos, Ito, Sosa - Anton, Mangala, Führich, Tiago Tomas, Marmoush - Kalajdzic.
Bei den Hausherren gibt es zwei personelle Veränderungen, Lucoqui und Tauer ersetzen Aaron und Hack.
Mainz beginnt wie folgt: Zentner - Tauer, Bell, Niakhate - Widmer, Kohr, Lucoqui, Stach, Boetius - Burkardt, Onisiwo.
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen dem FSV Mainz 05 und dem VfB Stuttgart.