Präsentiert von

Schlüsselszenen

86'
S. Schimmer
N. Dorsch
4 - 1
81'
T. Kleindienst
D. Otto
3 - 1
75'
A. Seydel
A. Albers
2 - 1
65'
T. Kleindienst
D. Thomalla
2 - 0
2'
R. Leipertz
Tor
1 - 0

Match-Statistik

Ballbesitz
50% 49%
5
3
Schüsse
Schüsse aufs Tor 7 4
Pässe 362 356
Mehr
  • Heatmap
  • Ballkontakte-Map

Schlüssel

Aufstieg
Aufstiegssplayoff
Relegation
Abstieg

Live-Ticker

Das war es für heute aus der 2. Liga, vielen Dank für Ihr Interesse und fürs Mitlesen. Um 15:30 Uhr haben wir dann aber auch noch das Oberhaus für Sie im Programm, schalten Sie also auch da gerne rein - bis bald!
Regensburg verpasst einen weiteren Sicherheitspunkt zwar, muss sich aber wahrscheinlich dennoch kaum noch Sorgen um den Abstieg machen, spätestens nächste Woche im heimischen Stadion gegen Karlsruhe kann man im direkten Duell dann alles klar machen. Danach folgen noch Spiele bei St. Pauli und am letzten Spieltag gegen Aue.
Mit nun 51 Zählern rangieren die Heidenheimer nämlich nur noch einen Zähler hinter Stuttgart, das aber morgen noch in Karlsruhe antritt. Auch die Antwort auf den Sieg der Hamburger gestern haben die Hausherren heute gefunden und verkürzen den Rückstand auf die Norddeutschen wieder auf zwei Zähler. Am Dienstag heißt es auswärts bei Fürth zu bestehen, bevor es dann am zweitletzten Spieltag zuhause gegen Hamburg vielleicht schon um alles geht.
Die zweite Halbzeit zog sich ein wenig und Regensburg drohte, den Spieß umzudrehen, aber nach 65 Minuten traf Kleindienst zum wichtigen 2:0. Der Jahn kam dann zwar in Person von Seydel nochmal zurück, wieder Kleindienst und im Anschluss Joker Schimmer machten aus diesem Spiel im Endeffekt eine klare Angelegenheit. Der FCH nimmt hier hochverdient drei Punkte mit und setzt damit nun den VfB unter Druck.
90' + 3' Schluss! Aus! Vorbei! Heidenheim schlägt Regensburg mit 4:1.
90' Zwei Minuten werden nachgespielt.
89' Tor! Wieder zappelt der Ball im Netz, wieder ist es Schimmer. Aber diesmal steht der Eingwechselte bei der Kopfballvorlage einen Schritt im Abseits und das Tor wird zu Recht nicht anerkannt.
D. Otto
Gelbe Karte
88' Otto trifft beim Luftzweikampf Correia mit dem Arm im Gesicht - klare Sache, auch das gibt Gelb.
S. Schimmer
Tor
86' Toooooor! 1. FC HEIDENHEIM - Jahn Regensburg 4.1. Jetzt wird es ganz deutlich - und der Joker sticht! Dorsch erhält den Pass rechts vor der Grundlinie, nimmt den Kopf hoch und bringt die Kugel flach ins Zentrum. Am zweiten Pfosten rauscht Schimmer heran und drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Die endgültige Entscheidung.
M. Multhaup
Gelbe Karte
83' Multhaup geht mit etwas zu viel Elan und zu wenig Feingefühl in den Zweikampf und wird dafür von Felix Brych mit Gelb bestraft.
S. Schimmer
T. Kleindienst
83' Und auch Kleindienst hat Feierabend, für ihn kommt Schimmer neu ins Spiel.
R. Strauss
M. Busch
82' Frank Schmidt zieht seine nächste Wechseloption und bringt Strauss für Busch.
T. Kleindienst
Tor
81' Toooor! 1. FC HEIDENHEIM - Jahn Regensburg 3.1. Heidenheim kontert über links, weil Saller weit aufgerückt ist. Kleindienst zieht das Tempo an und legt quer in die Mitte zu Otto. Der windet sich stark um den Gegenspieler herum, scheitert aus kurzer Distanz zunächst an Weidinger, der glänzend pariert, aber der Abpraller landet direkt vor den Füßen von Kleindienst, der aus 13 Metern flach unten links ins leere Tor einschiebt.
M. Multhaup
R. Leipertz
80' Bei Heidenheim verlässt der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:0 den Rasen. Leipertz räumt das Feld für Multhaup.
M. Lais
B. Gimber
79' ... und für Gimber steht nun Lais auf dem Rasen.
A. Geipl
M. Besuschkow
79' Nächster und letzter Doppelwechsel bei Regensburg. Geipl kommt für den bemühten Besuschkow neu ins Spiel ...
78' Puh, das war wieder knapp! Besuschkow schlägt von links das Kunstleder scharf an den Fünfer, aber Mainka und Stolze verpassen knapp - Müller ist unten und begräbt die Kugel unter sich.
A. Seydel
Tor
75' Toooor! 1. FC Heidenheim - JAHN REGENSBURG 2:1. Der Jahn lebt noch! Albers gewinnt den Kopfball gegen Mainka halblinks im Strafraum und verlängert an den Fünfer. Da behauptet sich Seydel gegen Beermann und bringt die Kugel aus der Drehung im Kasten unter. Müller ist zwar noch dran, kann aus der kurzen Distanz aber nichts mehr machen.
S. Nachreiner
Gelbe Karte
74' Deftige Grätsche von Nachreiner, der mit vollem Risiko gegen Otto in den Zweikampf geht und auch den Ball, aber eben auch den Spieler voll erwischt. Gelb geht völlig in Ordnung.
71' Fehler von Beermann vor dem eigenen Sechzehner - der neue Mann, Seydel, schnappt sich die Kugel und schlägt im Strafraum noch einen Haken, bleibt mit dem Abschluss dann aber an zwei Heidenheimer Beinen hängen.
N. Theuerkauf
D. Thomalla
70' ... und Theuerkauf ersetzt Thomalla.
T. Mohr
K. Kerschbaumer
70' Doppelwechsel auch bei Heidenheim. Kerschbaumer macht Platz für Mohr ...
68' Das 2:0 hat sich nicht zwingend abgezeichnet, ist aber durchaus verdient. Die Gäste sind bemüht, kommen aber einfach nicht gefährlich genug vor den Kasten von Kevin Müller, der bislang einen angenehmen Arbeitstag hat.
A. Seydel
J. George
66' ... und Seydel steht nun für George auf dem Rasen.
J. Derstroff
C. Makridis
66' Bei Regensburg wird sofort reagiert. Derstroff kommt für Makridis ...
T. Kleindienst
Tor
65' Tooooor! 1. FC HEIDENHEIM - Jahn Regensburg 2:0. Ein Angriff in Perfektion. Vom eigenen Strafraum aus kombinieren sich die Heidenheimer in die gegnerische Hälfte, Busch flankt von rechts ans lange Eck, Thomalla hat keinen Gegenspieler und legt zurück in die Mitte, wo Kleindienst aus sechs Metern ohne Probleme einköpfen kann.
63' Ach du meine Güte, Heidenheim fährt den Konter in Überzahl, aber Kleindiensts Zuspiel auf den rechten Flügel misslingt vollkommen und landet im Toraus - da war viel mehr drin.
60' Hinten wurde er noch vernascht, jetzt macht Busch das gleiche in der Offensive. Mit einem Übersteiger geht er am Verteidiger vorbei und bringt die Kugel flach in die Mitte. Otto versucht es artistisch mit der Hacke, Kleindienst rutscht am langen Eck noch heran, kann den Ball aber auch nur noch ans Außennetz befördern.
59' Makridis tanzt Busch auf dem Bierdeckel aus und schlägt die Flanke von links in den Strafraum. Da ist allerdings kein Abnehmer, die Kugel kommt hintenrum nochmal zu Okoroji, aber dessen Distanzschuss wird dann abgeblockt.
56' Kleindienst hält die Kugel toll im Spiel und bringt sie rechts in den Sechzehner. Leipertz findet zentral vorm Tor Dorsch, der auf Otto durchsteckt, aber der ist einen Schritt zu langsam und verpasst das Zuspiel.
54' Keine 30 Sekunden später versucht diesmal Thomalla aus der Distanz sein Glück, er verzieht aber weit rechts am Kasten vorbei.
53' Correia rutscht knapp 19 Meter vor dem eigenen Gehäuse aus, Leipertz schnappt sich die Kugel und sucht sofort den Abschluss, aber Weidinger packt sicher zu.
M. Besuschkow
Gelbe Karte
52' Max Besuschkow trifft Dorsch im Mittelfeld unfair am Bein und bringt ihn zu Fall, damit sieht auch der erste Regensburger den gelben Karton!
51' Leipertz mit einem Katastrophenpass direkt in die Füße von George, aber Heidenheim hat Glück, denn der Regensburger bleibt mit seinem Pass in die Schnittstelle hängen.
49' Wieder ist Weidinger im Zentrum der Situation, er schnappt sich eine Föhrenbach-Flanke von links im Fünfer souverän aus der Luft.
48' Starke Aktion von Weidinger, der unter Bedrängnis den freien Mitspieler findet und perfekt anspielt. Die Heidenheimer hatten da gut spekuliert und viel Druck gemacht.
47' Beide Trainer verzichten auf Wechsel in der Pause.
46' Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang!
Der Jahn wurde nach zwei Minuten von Leipertz bei warmen Temperaruten eiskalt erwischt, fast umgehend hätte George aber den Ausgleich besorgt, scheiterte aber am Pfosten. Im Anschluss wurden die Gäste immer stärker, weil Heidenheim sich leich zurückzog. Seit der 20. Minute aber zeigen hier beide Teams ein mehr als ansprechendes Spiel, allerdings neutralisieren sich beide vor dem Strafraum meistens, sodass weitere große Chancen Mangelware blieben.
45' + 2' Dann hat Brych genug gesehen und pfeift zur Pause.
45' + 1' Es wird nochmal gefärhrlich! Dorsch bringt die Ecke, Kleindienst verlängert diese in den Fünfer, aber Correia klärt per Kopf.
45' Eine Minute Nachschlag gibt es noch obendrauf.
43' Was für ein Reflex von Müller! Stolze setzt sich gegen Otto durch und jagt den Kopfball aus sieben Metern auf den Kasten, aber der Heidenheimer Keeper wehrt mit dem Fuß glänzend ab!
42' Der Freistoß aus knapp 25 Metern bleibt in der Mauer hängen - Eckball.
T. Beermann
Gelbe Karte
41' Makridis behauptet sich gegen zwei Heidenheimer und sprintet in Richtung FCH-Gehäuse. Beermann weiß sich nicht mehr anders zu helfen und bringt den Regensburger mit dem langen Bein zu Fall - klare Sache, das gibt Gelb!
40' Thomalla, Otto und Kleindienst heißt die vordere Reihe der Heidenheimer, dahinter machen Dorsch und Kerschbaumer viel Betrieb und halten den Jahn auf Trab.
39' Das Niveau der Partie ist weiterhin anspruchsvoll, technisch ansehnlich, auch wenn die Torraumszenen fehlen. Die Abwehrreihen stehen allerdings auch auf beiden Seiten aufmerksam.
37' Saller tritt bei einem weiten Einwurf von links am Ball vorbei, Kleindienst rechnet am linken Fünfer aber nicht damit und verpasst eine gute Möglichkeit zum Abschluss - so schnappt sich Weidinger die Kugel sicher aus der Luft.
34' Weidinger geht im Luftkampf resolut zur Sache und klärt die Ecke aus der Gefahrenzone, darf sich dann sogar gleich nochmal bei der nächsten Ecke beweisen, faustet das Rund aber erneut sicher weg.
32' Heidenheim sucht die Lücke im Zentrum, aber das stellt der Jahn ganz sicher zu, da ist kein Durchkommen. Busch probiert es daher nochmal mit einer Flanke von rechts und holt immehrin einen Eckball heraus.
29' Toooor - dachten alle! Super Antritt von Dorsch, der sich im Mittelfeld die Pille erobert und dann auf rechts Kleindienst mitnimmt. Dessen Schuss kann Weidinger parieren, aber direkt vor die Füße von Dorsch, der zum 2:0 einschiebt - allerdings stand zuvor Kleindienst beim Zuspiel im Abseits, das Tor zählt zu Recht nicht.
27' Die Gäste sind weiter bemüht, seit der frühen guten Chance von George fehlt es aber an Genauigkeit und Durchschlagskraft.
25' Unorthodoxe Klärungsaktion von Müller, der zwar gerade noch vor Besuschkow an den Ball kommt, aber sehr ungestüm in den Ball rauscht. Geht aber gut, es gibt Eckball für den Jahn.
23' Otto schickt Busch auf die völlig leere rechte Seite, der sucht sofort die Flanke ins Zentrum, aber Nachreiner kann gerade noch vor Kleindienst zur Ecke klären.
22' ... Okoroji zieht ihn aber direkt in die Mauer, Kleindienst klärt per Kopf.
22' Makridis holt 22 Meter vor dem Tor einen vielversprechenden Freistoß heraus ...
21' Regensburg geht weiter munter früh drauf und lässt die Gastgeber beim Abstoß kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Das Pressing der Gäste stimmt auf jeden Fall.
18' Das muss eigentlich das 2:0 sein! Nachreiner und Saller passen beide im Strafraum nicht auf, Kleindienst steht am linken Pfosten völlig frei, köpft aus drei Metern aber knapp links vorbei.
16' Dorsch bringt den Freistoß einfach scharf und mit Schmackes in den Strafraum, aber keiner seiner Mitspieler kann die Flanke verwerten.
15' Das war knapp! Föhrenbach zieht den Freistoß haarscharf vor der Strafraumkante, dennoch ist das eine exzellente Standardposition für die Hausherren.
14' Stolze springt am Elfmeterpunkt höher als sein Gegenspieler, köpft die Okoroji-Flanke von links aber knapp rechts am Pfosten vorbei.
12' Heidenheim reagiert seit der Führung deutlich passiver und überlässt dem Jahn auch mehr Spielanteile, lauert aber mit den schnellen Flügeln auf einen frühen Konter.
10' Es wird einiges geboten in dieser Anfangsphase, nach dem ganz frühen Tor der Heidenheimer werden die Gäste immer stärker und zeigen sich überhaupt nicht beeindruckt vom Rückstand.
8' Der Jahn ist in der Partie angekommen! Es wird brenzlig im Heidenheimer Strafraum, zunächst wird Albers geblockt, George setzt nach, bekommt im Gewühl aber keinen Schuss aufs Tor und die Gastgeber können klären.
A. Weidinger
A. Meyer
6' Der Keeper der Gäste hat sich beim Gegentor anscheinend verletzt und muss vom Feld. Für Meyer steht nun also Weidinger im Kasten.
5' Auf der Gegenseite fast die Antwort des Jahn! Stolze legt ab auf George, der trifft vom rechten Fünfereck aber nur den Außenpfosten!
4' Nach dem Blitzstart schauen wir auch gleich auf die Blitztabelle. Da ist das Team von Frank Schmidt nämlich jetzt bis auf einen Zähler an Stuttgart dran.
R. Leipertz
Tor
2' Tooooor! 1. FC HEIDENHEIM -  Jahn Regensburg 1:0. Was für ein Start! Föhrenbach löffelt einen eigentlich ungefährlichen Freistoß von rechts in den Sechzehner. Meyer kommt aus seinem Kasten, faustet aber an der Kugel vorbei, Besuschkow steht schlecht zum Ball und Leipertz reagiert aus zehn Metern am schnellsten und bringt das Rund rechts unten im Kasten unter.
1' Anpfiff in Heidenheim!
Leiten wird die Partie Dr. Felix Brych, seine Assistenten sind Christian Dietz und Lothar Ostheimer, als Vierter Offizieller steht Tobias Schultes bereit. Es ist der zweite FCH-Einsatz für den Unparteiischen in dieser Saison.
"Der Sieg war wichtig, aber wir sind noch nicht am Ziel, wir sind noch nicht durch", betonte auch der Coach vor der Partie und legte sogar noch nach: "Wenn Du denkst, es wird sowieso laufen, dann kriegst du wahrscheinlich auf die Fresse".
Und dieser Sieg dürfte endgültig das Tor zum Klassenerhalt weit aufgestoßen haben. Mit 39 Zählern liegen die Regensburger aktuell auf Rang 12 und neun Punkte vor dem KSC auf dem Relegationsplatz. Bei nur noch vier verbleibenden Partien sollte da nichts mehr schief gehen, aber ein Dreier oder zumindest ein weiterer Punkt heute würde noch einmal alles absichern. Karlsruhe greift aber erst morgen in den Spieltag ein, endgültig feiern wird Regensburg nach dem Spiel also noch nicht können.
Die Gäste, trainiert von Mersad Selimbegovic kommen zudem mit einer Serie von fünf Partien ohne Niederlage und damit mächtig Selbstvertrauen angereist. Allerdings darf man diese Serie auch nicht zu sehr über den grünen Klee loben, viermal endete die Partie remis. Letzte Woche gegen Darmstadt konnte man aber endlich eine sieben Spiele andauernde Sieges-Durststrecke beenden und fegte die Lilien zuhause souverän mit 3:0 vom Platz.
Davon, genau wie vom potentiellen Aufstieg, will Trainer Frank Schmidt aber nichts wissen. Der Coach der viertplatzierten Heidenheimer blieb vor dieser Partie ganz nüchtern: "Ganz ehrlich, ich beschäftige mich fast ausschließlich mit unserem Spiel."
Den Heimvorteil werden die Heidenheimer auch benötigen, denn der einzige Sieg im Profifußball über Regensburg liegt bereits über zehn Jahre zurück (Dezember 2009). Damals setzte man sich mit 3:2 durch, seitdem gab es in fünf weiteren Heimspielen zwei Remis und drei Niederlagen für die Hausherren. In Liga 2 setzte es für Heidenheim in bisher fünf Spielen übrigens satte fünf Pleiten.
Insgesamt ist die Bilanz der Heidenheimer aber zu instabil, um vorne noch mehr mitzuspielen. Aus den fünf Partien seit dem Re-Start holte man nur sieben Punkte, allerdings sechs davon Zuhause, nur einen in der Fremde. Da liegt auch die große Stärke der Gastgeber - das eigene Stadion. Gegen Aue vor zwei Spieltagen stellte man einen neuen Rekord im Unterhaus auf und blieb erstmals seit zehn Heimspielen hintereinander unbesiegt.
Der letzte Spieltag war ein Auf und Ab für die Heidenheimer. Nach der 1:2-Pleite in Hannover hätten alle Aufstiegshoffnungen bereits begraben sein können, aber die Konkurrenz hat auch keine Lust aufs Aufsteigen. Stuttgart kam parallel nicht über ein Remis hinaus und am Montagabend konnte dann auch der HSV die Ausrutscher der Konkurrenz nicht nutzen. Die Norddeutschen legten allerdings gestern in Dresden vor und schoben sich auf Rang 2, Heidenheim kann mit einem Sieg heute den Rückstand auf den VfB vorerst auf einen Zähler schrumpfen lassen.
Regensburg nimmt nach dem 3:0 gegen Darmstadt in der Vorwoche lediglich zwei Startelfwechsel vor. Makridis und Nachreiner beginnen für den gesperrten Wekesser und Geipl, der zunächst nur auf der Bank sitzt.
Beim Jahn steht folgende Elf von Beginn an auf dem Rasen: Meyer - Salla, Correia, Nachreiner, Okoroji - Gimber, Besuschkow - George, Makridis - Stolze, Albers.
Damit gibt es bei Heidenheim vier Wechsel im Vergleich zur Niederlage in Hannover in der Vorwoche. Neu im Team sind Jonas Föhrenbach, Robert Leipertz, David Otto und Denis Thomalla. Tobias Mohr und Norman Theuerkauf sitzen heute zunächst auf der Bank, Sebastian Griesback ist gesperrt und Marc Schnatterer fehlt im Kader.
Blicken wir zunächst auf die Aufstellung der Hausherren: Müller - Busch, Mainka, Beermann, Föhrenbach - Dorsch, Kerschbaumer - Leipertz. Thomalla - Kleindienst, Otto.
Für die Gäste aus Regensburg ist die Saison eigentlich vorbei, bis auf einen Platz in der oberen Tabellenhälfte ist nichts mehr drin, Heidenheim hingegen kämpft weiter um einen Aufstiegsplatz und darf heute auf keinen Fall verlieren, sonst ist der Anschluss an die Top-3 weg. Packen wir es an!
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen dem 1. FC Heidenheim und Jahn Regensburg.