Perform und DAZN sichern sich J-League-Rechte

Dem breiten Angebot des neuen Sport-Streamingdienstes wird mit der J-League eine weitere Top-Liga hinzugefügt. Ab 2017 zeigt DAZN alle Spiele der japanischen Eliteklasse live.

Perform konnte ab 2017 für die nächsten zehn Jahre die Übertragungsrechte der J-League für den On-Demand-Service DAZN erwerben.


Erlebe ab Sommer das neue Streaming-Erlebnis mit DAZN


Der Deal, der umgerechnet rund 1,8 Milliarden Euro kostet, erlaubt es den Fans alle Spiele ihres Teams zu verfolgen, wenn sie sich bei DAZN anmelden.

Mit durchschnittlich 58 Prozent Zuschaueranteil unter den Sportfans, genießt die japanische Eliteliga große Popularität im Land der aufgehenden Sonne.

Mit DAZN, das ab diesem Sommer seinen Nutzern On-Demand Sportübertragungen anbietet, haben nun auch die japanischen Fans die Möglichkeit, immer die aktuellsten Entwicklungen der größten heimischen Fußball-Liga zu verfolgen.

"Die J-League wird definitiv der herausragende Inhalt für die DAZN-Nutzer sein. Gleichzeitig sehen wir es als eine Möglichkeit an, die Zahl der J-League-Fans weiter zu steigern", so ein Sprecher der Plattform.

Zum aktuellen Angebot erklärte der Vertreter: "DAZN wird ab diesem Sommer eine Vielzahl der unterschiedlichsten Sportarten, darunter die europäischen Fußball-Ligen, Baseball, Basketball, Rugby und vieles mehr anbieten.