thumbnail Hallo,

Neymar widerspricht Dante: Wir haben nicht über Bayern gesprochen

Der 21-jährige Hoffnungsträger Brasiliens bekräftigte noch einmal, dass nicht nur Barcelona und Real Madrid interessant seien, sondern auch die Bundesliga eine Option ist.

Santos. Brasiliens Hoffnungsträger Neymar hat noch einmal bekräftigt, dass bei einem Wechsel nach Europa nicht nur Real Madrid und der FC Barcelona interessant für ihn seien. Der 21-Jährige lobt die Bundesliga und seinen Landsmann Dante, auf der Playstation spiele er hin und wieder mit dem FC Bayern München.

Kein Vergleich zu Messi und Co.

In seiner Heimat gilt Neymar als das größte Talent des Landes. Auf einer Stufe mit Messi, Ronaldo, Iniesta und Co. sieht er sich deshalb aber noch lange nicht. „Die spielen auf einem total anderen Niveau. Sie sind Vorbilder als Sportler und als Persönlichkeit. Und wir Spieler arbeiten alle daran, eines Tages vielleicht mal deren Klasse zu erreichen“, so der 21-Jährige, der im kicker-Interview auch gleich noch anfügte, wo er sich selbst verbessern müsse: „In allen Bereichen. Das sind grundlegende Dinge: Kopfballspiel, Schusstechnik, Ballbehandlung – da muss ich mich überall noch verbessern, um deren Niveau zu erreichen.“

Nicht nur Barca und Real interessant

Wo sein Weg ab der kommenden Saison hinführen wird, weiß der Stürmer des FC Santos nicht: „Das sind ja noch ein paar Monate hin. Es ist ein Kindheitstraum von mir, eines Tages in Europa zu spielen. Aber ich lasse mir da Zeit und werde das nicht jetzt entscheiden.“ Neymar betont: „Es geht nicht nur um Barca oder Real. Es könnte jeder andere Klub sein, bei dem ich mich wohlfühlen und mit den anderen Spielern des Teams gut auskommen würde.“

Lob an deutsche Automarken und das DFB-Team

In Anspielung auf die Bundesliga erneuerte der Brasilianer noch einmal sein Lob an die deutsche Liga und den FC Bayern München. Was er sonst noch so von Deutschland kennt?: „Da erinnere ich mich, wie ich von den deutschen Fans empfangen wurde. Außerdem ist Deutschland bei uns für seine gute Organisation bekannt – und ich kenne die tollen Automarken, zum Beispiel VW.“

Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw traut er den WM-Titel zu: „Deutschland ist auf einem Niveau mit uns oder Spanien.“

Neymar widerspricht Dante

In der vergangenen Woche gab Dante sein Debüt in der Selecao und erhielt von Neymar gleich ein Lob: „Das ist ein richtig starker Verteidiger, der über große Qualitäten verfügt. Ich hatte ihn noch nie vorher persönlich spielen sehen, kannte ihn aber vom Fernsehen.“

Bayerns Verteidiger verriet gegenüber Sky, dass Neymar sich schon nach dem FCB erkundigt haben soll: „Ich habe Neymar gesagt, dass es nichts Besseres als Bayern München gibt und es ein super Verein für ihn wäre.“

Eben das bestreitet der Youngster nun aber. Auf die Frage, ob er mit Dante schon über Bayern gesprochen habe, entgegnete der 21-Jährige kurz und knapp: „Nein, nein. Haben wir nicht.“

EURE MEINUNG: Wie beurteilt Ihr die Aussagen von Neymar?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig