Neymar: Es gibt keine Vereinbarung mit einem europäischen Topklub

Die letzten Gerüchte um seinen Verbleib im nächsten Sommer wiesen einmal mehr in Richtung Barcelona, aber davon möchte der Santos-Stürmer nichts wissen.
Santos. Neymar äußerte sich nun zu den Statements von Roberto Moreno, dem Vize der DIS Investment Gruppe, die einen Teil an Neymars Rechten besitzen, dass Neymar einen Vorvertrag mit dem FC Barcelona geschlossen hätte und im Sommer 2013 von Santosnach Spanien wechseln würde.

„DIS besitzt zwar Anteile an meinen Rechten, aber sie tragen keine Verantwortung für mein Leben. Mein Vater trifft die Entscheidungen für mich“, sagte der brasilianische Starstürmer gegenüber Medienvertretern. „Wenn Sie also etwas direkt aus meinem Munde oder dem meines Vaters hören, dann dürfen Sie glauben, dass ich gehe.“

Bitte vertrauen Sie meinem Wort nur dieses eine Mal.“

Gerade wegen all der Gerüchte, die um ihn und seinen Verbleib ab nächstem Sommer kursieren, würde er es schätzen, wenn zukünftig von Medienseite zuerst auf ihn gehört würde. „Es gibt immer Gerüchte, ich sage grundsätzlich, dass ich bleibe und Sie [Journalisten, Anm. d. Red.] sagen immer, dass ich gehe. Bitte vertrauen Sie meinem Wort nur dieses eine Mal.“

In dieser Woche konnte Neymar nicht nur im Freundschaftsspiel gegen Japan einen Doppelpack feiern, auch einen Tag später beim 2:2 gegen Atletico Mineiro traf er. Hier feierte er auch seinen 200. Einsatz für den Verein.

 

EURE MEINUNG: Bleibt er am Ende doch über 2013 hinaus bei Santos?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !