Vietnam erstmals Titelträger

Vietnam hat erstmals die Südostasien-Meisterschaft gewonnen.

(en) Hanoi. In der siebten Auflage des Turniers setzte sich das Team in Hin- und Rückspiel gegen Thailand durch. Nach dem 2:1-Auswärtserfolg im Hinspiel genügte Vietnam im Rückspiel ein 1:1-Remis zum Titelgewinn.

Thailand und Singapur mit je drei Titelgewinnen

Insgesamt nahmen acht Mannschaften an der Endrunde teil, deren Gruppenspiele in Thailand und Indonsesien ausgetragen wurden. Ab dem Halbfinale wurden die Sieger in Hin- und Rückspiel ermittelt. Weitere Halbfinal-Teilnehmer waren Indonesien und Singapur. Bei den bisherigen Turnieren hatten Thailand und Singapur die Turniersiege mit je drei Erfolgen unter sich aufgeteilt.