thumbnail Hallo,

Am letzten Vorrundenspieltag sicherte sich Nigeria den ersten Platz in der Gruppe C. Für Titelverteidiger Sambia ist das Turnier nach dem torlosen Remis gegen Burkina Faso beendet.

Mbomela. Am letzten Spieltag der Gruppe C bezwang Nigeria Äthiopien mit 2:0 und sicherte sich den ersten Tabellenplatz. Für Titelverteidiger Sambia ist nach dem torlosen Remis gegen Burkina Faso der Traum von der Titelverteidigung beim Afrika Cup bereits in der Vorrunde vorbei.

Sambia patzt und verabschiedet sich

In Nelspruit hätte Sambia gegen den 92. der Weltrangliste ein Sieg zum Weiterkommen gereicht. Doch die Mannschaft von Trainer Hervé Renard tat sich gegen defensiv agierende Westafrikaner schwer und kam kaum einmal gefährlich vor das Tor von Daouda Diakite.

Burkina Faso qualifizierte sich als Gruppensieger für die nächste Runde und trifft dort auf Togo oder Tunesien.

Elfmeter-Doppelpack von Moses sichert Nigeria den Sieg

Sambias Patzer nutzte Nigeria aus. Der zweimalige Champion musste in Rustenburg gegen Äthiopien allerdings lange zittern. Victor Moses sicherte den Super Eagles mit zwei späten Elfmetertreffern (79./89.) den zweiten Gruppenplatz und das Ticket fürs Viertelfinale.

Dort trifft Nigeria auf die Elfenbeinküste um Champions-League-Sieger Didier Drogba.

EURE MEINUNG: Kann Gruppensieger Nigeria den Afrika Cup gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig