Nationalmannschaft von Benin aufgelöst

Ist das verrückt! Der Fußballverband des afrikanischen Landes Benin hat kurzerhand seine Nationalelf aufgelöst.
(top) Paris. Der nationale Verband reagierte damit auf das schwache Abschneiden der Nationalmannschaft von Benin reagiert. Dort schied die Elf von Trainer Michel Dussuyer in der Vorrunde gegen den späteren Turniersieger Ägypten (0:2). Nigeria (0:1) und Mosambik (2:2) aus.

Kuriose Entscheidung


Die Entscheidung ist schon kurios, wenn man bedenkt, dass Ägypten und Nigeria alles andere als Laufkundschaft sind. Die Vereins-Verantwortlichen werfen Trainerstab und Mannschaft mangelnden Patriotismus, schlechtes Benehmen und Erpressung vor.

Stars der Ligue 1

Die Stars neben dem französischen Trainer sind die beiden Spieler Stephane Sessegnon von Paris St. Germain und Mikael Pote von OGC Nizza, die ihr Geld in der französischen Ligue 1 verdienen.