News Spiele

Besiktas-Sprecher: Gomez verhandelt mit Barca und Dortmund

Bei Besiktas Istanbul haben sie die Hoffnungen auf einen Verbleib von Nationalstürmer Mario Gomez noch nicht aufgegeben. Der Angreifer, der in der vergangenen Saison vom AC Florenz an den türkischen Spitzenklub ausgeliehen war, hatte vor einige Tagen öffentlich erklärt, er wolle seine Karriere nicht in Istanbul fortsetzen und dies mit der politischen Lage dort begründet.

Aktuell ist Gomez nach wie vor Spieler der Fiorentina, es kursieren allerdings einige Gerüchte über hochkarätige Klubs, die an ihm interessiert sein sollen. Unter anderem sind dies Borussia Dortmund und Spaniens Meister FC Barcelona. BJK-Sprecher Metin Albayrak sagte der Nachrichtenagentur Dogan, dass Gomez in der Tat mit diesen beiden Klubs verhandele.

"Unsere Fans hoffen noch auf die Rückkehr von Mario Gomez und wir verfolgen seine Situation ganz genau", so Albayrak. "Aber wir wissen auch, dass er sich in Gesprächen mit Barcelona und Borussia Dortmund befindet. Das macht es natürlich schwierig für uns."

Auch mit dem englischen Erstligisten West Ham United, wo Besiktas ehemaliger Cheftrainer Slaven Bilic das Sagen hat, wurde der EM-Teilnehmer zuletzt in Verbindung gebracht.

Dazu sagte Albayrak: "Ich habe heut morgen mit Slaven Bilic telefoniert und er hat mir versichert, dass sie nicht an Mario Gomez interessiert sind."