Real Madrid: Morata steht nicht zum Verkauf

Konkurrenz für Benzema oder Superstar in der Premier League? Die Verantwortlichen Real Madrids haben sich wohl entschieden, wie es mit dem Stürmer weitergehen soll.

Von Juventus zurück nach Madrid geholt, war lange nicht klar, wie Real mit Alvaro Morata plant. Nun haben sich die Verantwortlichen wohl entschieden, wie mit dem Stürmer weiter verfahren werden soll.

Wie die spanische AS berichtet, hat Real Madrid kein Interesse daran, Alvaro Morata gewinnbringend weiterzuverkaufen. Darüber war angesichts der Rückholaktion von Juventus lange spekuliert worden, zogen die Madrilenen doch ihre Option in Höhe von rund 30 Millionen Euro - bei einem weiteren Transfer Richtung Premier League wäre wohl eine höhere Summe möglich gewesen. 

Somit sei die Tür für Manchester United, City und Chelsea endgültig geschlossen, Morata stehe nicht zum Verkauf. Vielmehr planen Real und Zinedine Zidane, den spanischen Nationalspieler in die Mannschaft zu integrieren und wieder interne Konkurrenz für Karim Benzema zu schaffen. Der Franzose sah sich zuletzt alternativlos.