S04: Villas-Boas als Alternative zu Weinzierl?

Breitenreiter ist Geschichte auf Schalke, Weinzierl sollte der Nachfolger werden – doch nun scheint ein weiterer Kandidat auf Heidels Liste zu stehen. Und der hat einen Vorteil.

Andre Breitenreiter ist nach nur einem Jahr Geschichte beim FC Schalke. Eigentlich galt Markus Weinzierl vom FC Augsburg als Top-Kandidat auf die Nachfolge. Doch jetzt ist ein neuer Name in Gelsenkirchen aufgetaucht: Angeblich beschäftigt sich Christian Heidel mit Andre Villas-Boas. 

Heidel hatte als erste Amtshandlung Andre Breitenreiter zur kommenden Saison von seinen Aufgaben entbunden, als Nachfolger wurde Markus Weinzierl vom FC Augsburg zuletzt immer wieder gehandelt. Der Deal schien eigentlich schon unter Dach und Fach, doch nun tut sich ein neuer Name auf.

Andre Villas-Boas wurde zuletzt in Gelsenkirchen gesehen und war zudem am letzten Spieltag in der Arena auf Schalke zu Gast. Gegenüber dem kicker äußerte sich Heidel wie folgt: "Ich würde meinen Job nicht gut machen, wenn ich mich nur auf eine Personalie konzentrieren würde. Es gibt verschiedene Lösungen."

Der Vorteil des Portugiesen gegenüber Weinzierl ist, dass Villas-Boas keine Ablöse kosten würde, weil der Vertrag des Trainers bei Zenit St.-Petersburg im Juni ausläuft. In der Vergangenheit war Villas-Boas Trainer beim FC Porto, dem FC Chelsea und den Tottenham Hotspur.