Medien: Kreuzer will Niedermeier zu 1860 holen

Oliver Kreuzer ist neuer Sportdirektor bei 1860 München. Transfers in der Winterpause schloss der Ex-Profi nicht aus. Verstärkung könnte dabei aus der Bundesliga kommen.

Georg Niedermeier soll beim Zweitligisten TSV 1860 München im Gespräch sein. Der Innenverteidiger kommt beim VfB Stuttgart aktuell kaum noch zum Einsatz und könnte laut Bild-Zeitung der erste Neuzugang unter dem neuen Löwen-Sportdirektor Oliver Kreuzer werden.

"Ein Transfer macht nur Sinn, wenn ihn alle wollen. Ich lege den Fokus nicht auf das Ausland, sondern schaue mir auch ältere, erfahrene Spieler an, die in der 1. Bundesliga nicht zum Zuge kommen“, erklärte Kreuzer bei seinem Dienstanfang. Vom Profil würde der 29-Jährige, der bereits 128 Mal in der Bundesliga auflief, folglich passen.

Früher FCB, nun bald Sechzig?

Niedermeier ist gebürtiger Münchner und hat früher bei den Amateuren des Stadtrivalen Bayern München gekickt. Seit 2009 steht der Abwehrspieler in Stuttgart unter Vertrag.

Bei rund 1,5 Millionen Euro liegt der geschätzte Marktwert von Georg Niedermeier, viel Geld für einen Zweitligisten. "Ich habe noch nicht nach meinem Budget gefragt. Aber auch Ausleihen sind bei mir ein Thema", sagte Ex-Profi Kreuzer über mögliche Transfers im Winter.