Bayern München und Borussia Dortmund scouten Twente-Talent Bilal Ould-Chikh

Bilal Ould-Chikh gilt in den Niederlanden als großes Talent. Kein Wunder, dass auch die Bayern und der BVB seine Entwicklung aufmerksam verfolgen.
EXKLUSIV
Von Stefan Coerts

Die beiden deutschen Aushängeschilder FC Bayern und Borussia Dortmund haben ein Auge auf Youngster Bilal Ould-Chikh geworfen. Der Flügelspieler steht aktuell in der Eredivisie beim FC Twente unter Vertrag und gilt in den Niederlanden als eines der größten Talente seines Alters.

Ould-Chikh debütierte in der Saison 2013/14 für den Klub aus Enschede im zarten Alter von 16 Jahren in der ersten Liga. Bayern und dem BVB sind die Fähigkeiten des Teenagers mit marokkanischen Wurzeln nicht verborgen geblieben, beide haben ihn mehrfach beobachtet.

Eine Quelle aus dem Umfeld des Spielers verriet Goal: "Bayern und Dortmund interessieren sich seit zwei Jahren für ihn. Sie scouteten ihn im Sommer bei der U-17-Europameisterschaft und außerdem in diesem Monat beim Freundschaftsspiel zwischen der deutschen und niederländischen U19 in Köln."

Vertrag bis 2016

Ould-Chickh wechselte im Sommer 2012 in Twentes Nachwuchsakademie. Zuvor hatte er bei Feyenoord, RBC und Willem II gespielt. In Enschede unterzeichnete er nach seinem 16. Geburtstag im vergangenen Jahr seinen ersten Profivertrag. Eben dieser läuft im Sommer 2016 aus.

Die Verantwortlichen möchten im kommenden Jahr mit ihm verlängern, wenn er 18 Jahre alt ist. Ould-Chikh, der von einem vierköpfigen Beraterstab betreut wird, will dagegen lieber noch ein wenig abwarten. Der quirlige Rechtsaußen, der auch auf der linken Seite einsetzbar ist, hofft in dieser Saison auf mehr Profi-Einsätze.

Immerhin hatten mit Dusan Tadic und Quincy Promes zwei Platzhirsche in der Offensive den Klub während des Sommers verlassen. Bislang bringt es Ould-Chikh nur auf 41 Minuten bei vier Einwechslungen. Zwar ist Twente für ihn weiterhin die erste Option, aber Bayern und Dortmund werden die Entwicklungen rund um ihn mit Interesse verfolgen.