thumbnail Hallo,

Nach drei Hochkarätern soll beim BVB laut Hans-Joachim Watzke nur noch ein Perspektivspieler an Bord geholt werden. Jürgen Klopp weiß bereits, um wen es sich handelt.

Dortmund. Für rund 50 Millionen Euro hat Borussia Dortmund in dieser Transferperiode eingekauft. Nach dem Wechsel von Henrikh Mkhitaryan bezeichnete man die Transferplanungen als abgeschlossen, Boss Hans-Joachim Watzke schloss "einen weiteren Perspektivspieler" nicht aus. Laut Jürgen Klopp ist der Wunschspieler dafür bereits gefunden.

Perspektivspieler steht bereits fest

"Wir wissen, wer es ist", sagte Klopp im Trainingslager in Bad Ragaz vielsagend. "Und wir sind auch mit dieser Personalie sehr glücklich." Die Verhandlungen laufen zudem bereits: "Theoretisch könnte Michael Zorc jeden Moment reinkommen und sagen: Er kommt. Aber es kann sich auch noch ein bisschen hinziehen."

Durch die Einnahmen in der Champions League und den Verkauf von Mario Götze stand dem BVB in diesem Sommer ein großes Budget zur Verfügung, investiert wurde vor allem in Stars.

Als Reaktion auf geringe Chancen auf einen Stammplatz verließen jedoch zahlreiche Talente den Verein: Unter anderem wurden Lasse Sobiech, Leonardo Bittencourt, Julian Koch und Moritz Leitner abgegeben.

EURE MEINUNG: Welchen Perspektivspieler sollte sich Dortmund schnappen?

Dazugehörig