Leverkusen schlug Mammut-Offerte Chelseas für Andre Schürrle aus und bestätigt Interesse an de Jong

25 Millionen Euro boten die „Blues“, der Werksclub lehnte die attraktive Offerte aber ab. Bayer-Chef Holzhäuser bestätigte das ebenso wie ein Interesse an Twentes Luuk de Jong.
Leverkusen. Champions League-Sieger FC Chelsea hat sich um die Dienste von Außenbahnspieler Andre Schürrle von Bayer Leverkusen bemüht und dabei die satte Offerte von 25 Millionen Euro auf den Tisch gelegt. Der Werksclub schlug die Offerte aber aus.

„Andre ist für uns sportlich zu wertvoll“

Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser bestätigte nun das Interesse aus London gegenüber dem Kölner Express: „Wir hatten von Chelsea ein sehr konkretes Angebot für Andre von jenseits der 20 Millionen Euro Ablöse vorliegen. Die Summen wurden zwischen den Klubs schon hin- und hergeschoben. Wir haben uns letztlich für Andre entschieden“, so Holzhäuser.

Bei der Entscheidung habe das Sportliche das Finanzielle überwogen, wie Holzhäuser weiter ausführte: „Andre ist für uns sportlich zu wertvoll. Er hat auch klar zu erkennen gegeben, dass er gerne bei uns bleiben würde.“ Vielmehr scheinen sich die Leverkusener damit zu beschäftigen, den aktuellen Kader auszubauen.

Auch Bayer mit Interesse an de Jong - und Daniel Carvajal

Neben Chelseas Offerte bestätigte Holzhäuser auch ein Interesse an Luuk de Jong von Twente Enschede, um den Niederrhein-Rivale Borussia Mönchengladbach sich seit Wochen bemüht: “Wir beobachten ihn schon länger. Ein Spieler von der Qualität eines de Jong würde ich mit Kusshand nehmen und ihn auf einer Sänfte nach Leverkusen tragen.“

Außerdem erklärte Holzhäuser, dass Außenverteidiger Daniel Carjaval von Madrid ein Wunschkandidat für die Bayer-Elf ist: „Carjaval ist ein sehr interessanter Spieler für uns. Er ist hoch talentiert und hat als Rechtsverteidiger auch Stärken im Offensivbereich.“

EURE MEINUNG: Chelsea und Schürrle, hätte das gepasst? Und: Würde de Jong besser zu Gladbach oder zu Leverkusen passen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !