VfL Wolfsburg: Felix Magath einigt sich mit Aliaksandr Hleb

Aliaksandr Hleb ist bereits zur medizinischen Untersuchung in Wolfsburg eingetroffen. Er soll beim VfL für Kreativität aus dem Mittelfeld sorgen.
Wolfsburg. Dass Felix Magath auf dem Transfermarkt immer für eine Überraschung gut ist, dürfte mittlerweile allgemein bekannt sein. Nun sorgt der Coach des VfL Wolfsburg für den nächsten Coup: Wie der Kicker meldet, hat sich Magath mit Aliaksandr Hleb geeinigt und der Weißrusse befindet sich bereits zum Medizincheck bei den Niedersachsen.

Gemeinsame Stuttgarter Tage

Hleb und Magath arbeiteten einst drei Jahre lang erfolgreich zusammen beim VfB Stuttgart. Anschließend wechselte Hleb zum FC Arsenal, bei dem er auf dem Höhepunkt seines Schaffens ankam. Die nächste Station hieß FC Barcelona, doch beim spanischen Meister kam er nicht über die Rolle des Edelreservisten hinaus. Auch bei seinen Ausleihe nach Stuttgart und zu Birmingham City fand er nicht zu alter Stärke zurück.

Nun peilt der 30-jährige also seine erneute Rückkehr in die Bundesliga an. Allerdings steht eine Einigung zwischen Wolfsburg und Barcelona noch aus. Hlebs Vertrag dort ist noch bis Juni 2012 datiert und als Ablöse sind 1,5 Millionen Euro im Gespräch.