FC Barcelona hat ein Auge auf Oranje-Youngster Ricky van Wolfswinkel geworfen

Der FC Utrecht begeistert mit seiner Spielweise auch über die Landesgrenzen hinaus. Der FC Barcelona hat scheinbar ein Auge auf eines der größten Talente der Niederlande geworfen.
(frd) Utrecht/Barcelona. Die rasante Entwicklung von Ricky van Wolfswinkel ist auch den Scouts des FC Barcelona nicht entgangen. Der junge Stürmer des FC Utrecht wird in El Mundo Deportivo mit den Katalanen in Verbindung gebracht – und das auf der Titelseite. Andere spanische Zeitungen zogen nach und berichteten jüngst umfangreich über dieses Transfergerücht.

Vergleich mit van Basten

In den Gazetten wird der Jungnationalspieler der Niederlande, der im Sommer auch sein Oranje-Debüt in der A-Mannschaft gab, mit Marco van Basten verglichen was seine Statur, Positionsspiel, Technik und Tordrang angeht. Als der Ehrendivisionär Celtic Glasgow in der Europa-League-Vorrunde ausschaltete wurde „Barça“ auf den 21-Jährigen aufmerksam.

Agent bleibt auf dem Boden

Sein Agent Louis Laros wollte die Meldung gegenüber NUsport allerdings nicht zu hoch hängen: „Es ist schön, dass Ricky mit solchen Clubs in Verbindung gebracht wird. Aber hiervon ist mir nichts bekannt.“ Er und sein Klient werden wegen solcher Gerüchte nicht abheben, so Laros. „Momentan sieht er keine Notwendigkeit, den Verein zu verlassen. Er will weitermachen mit Toreschießen.“ Dies gelang van Wolfswinkel bereits neunmal in acht Ligaspielen diese Saison.

Eure Meinung: Wäre van Wolfswinkel eine Investition für die Barça-Zukunft?