Causa Fabregas: Denilson verärgert über Puyol (exklusiv!)

EXKLUSIV - Arsenal-Mittelfeldspieler Denilson zeigt sich genervt über die nicht enden wollenden Transfergerüchte seines Teamkollegen Cesc Fabregas zum FC Barcelona. Vor allem die Aussagen von Carles Puyol bringen den Brasilianer im exklusiven Gespräch mit Goal.com auf die Palme.
(jor) London. Schön langsam schlagen die ständig kolportierten Wechselabsichten seines Teamkollegen Cesc Fabregas dem Brasilianer Denilson von Arsenal London auf den Magen. Im exklusiven Gespräch mit der englischen Edition von Goal.com brachte der 22-jährige Mittelfeldspieler der „Gunners“ klar zum Ausdruck, dass es ihn maßlos ärgert, dass von Seiten des FC Barcelona permanent behauptet wird, Fabregas wolle die Londoner verlassen.

Verärgert über Puyol

Vor allem über die Aussage von Barca-Kapitän Puyol, der behauptet hatte, Arsenal würde Fabregas gegen seinen Willen halten würde, echauffierte sich Denilson.

„Dann beginnt auch hier jeder zu glauben, ...“


„Das glaube ich nicht, was Puyol sagt. Vielmehr denke ich das Cesc bleiben will, weil Arsenal viel zu seiner Karriere beigetragen hat. Das Problem ist, dass ständig jemand aus Barcelona behauptet 'Oh, Cesc will gehen'. Dann beginnt auch hier jeder zu glauben, dass er uns verlassen will.“

„Wir brauchen ihn“

Sobald der Weltmeister aus dem Urlaub zurückkomme, wolle Denilson mit Fabregas das Gespräch suchen, um ihn von einem Verbleib bei den „Gunners“ zu überzeugen. „Ich glaube an Cesc Fabregas und daran, dass er diese Saison hier bleiben und uns helfen wird. Wir brauchen ihn. Er ist unser Kapitän. Wir erwarten ihn in dieser Woche.“ 

Eure Meinung: Hat Denilson mit seinen Aussagen recht? Bleibt Fabregas in London?