Soldo hat keinen Bedarf für Nemanja Vucicevic

Ausgedribbelt. Neu-Trainer Zvonimir Soldo hat sich gegen eine Vertragsverlängerung von Nemanja Vucicevic ausgesprochen.
(fd) Köln. Die bestätigte Michael Meier gestern dem Kölner Stadtanzeiger: „Es wäre für Vucicevic in der kommenden Saison schwer geworden. Für die rechte Seite haben wir Sebastian Freis verpflichtet, hinter den Spitzen soll Podolski spielen."

„Es wäre schade gewesen, wenn er bei uns nicht gespielt hätte“

Der quirlige Serbe wäre sehr gerne beim 1. FC Köln geblieben, doch Soldo wollte den sympathischen Offensivspieler, der vor zwei Jahren vom TSV 1860 München an den Rhein wechselte, keine Stammplatzmärchen erzählen, die er nicht halten konnte. „Ich wusste, dass Nemanja andere Angebote hatte. Es wäre schade gewesen, wenn er bei uns nicht gespielt hätte“, sagte der Daum-Nachfolger der Kölnischen Rundschau.

Bochum und Mainz sollen interessiert sein

Zwar wird der 29-Jährige seine Koffer am Geißbockheim packen müssen, der Bundesliga wird er höchstwahrscheinlich dennoch erhalten bleiben. „Die Wahrscheinlichkeit, dass er weiter Bundesliga spielt, ist hoch“, wird sein Berater Adam Mandziara im Kicker zitiert. Neben Interessent Mainz 05 soll vor allem der VfL Bochum auf eine Verpflichtung des ablösefreien Spielers hoffen.

Das meint Goal.com: Die Kreativ- und Offensivzentrale bleibt der Knackpunkt der „Geißböcke“. Warum Trainer-Frischling Soldo auch nun eine weitere Alternative aus dem Kader warf, ist unklar. Zwar war Nemanja Vucicevics vergangene Saison von Licht und Schatten geprägt, allerdings zeigte die Formkurve zuletzt deutlich nach oben. Seine Weggang dürfte das Loch im offensiven Mittelfeld nur noch größer machen. Günstiger hätte man selbst auf dem Transfermarkt keine Alternative bekommen. Bedenken muss Soldo nämlich auch, dass im Falle von Verletzungen auch die Reservebank adäquat besetzt sein muss, möchte man die Saisonziele „gesichertes Mittelfeld“ erreichen.

Was meint ihr: Eine richtige Entscheidung des 1. FC Kölns Vucicevics Vertrag nicht zu verlängern? Wie lösen die Kölner nun ihre Probleme im offensiven Mittelfeld? Wohin sollte der Serbe wechseln?