News Spiele

Real Madrid bietet für Franck Ribéry

(ab) München. Trotz der klaren Ansage des FC Bayern München, Franck Ribéry unter allen Umständen am Saisonende halten zu wollen, melden spanische und italienische Medien nun von einem konkreten Angebot von Real Madrid für den französischen Mittelfeldspieler. Unter anderem berichtet AS, dass Real 38 Millionen Euro für Ribéry geboten hat.

Angebot abgelehnt


Bayern soll das Angebot aber schon abgelehnt haben. Florentino Pérez soll den Kontakt nach München gesucht haben. Pérez war von Juli 2000 bis Februar 2006 Präsident bei den Königlichen, und wird wohl im Juni wiedergewählt. Der designierte starke Mann bei Real nannte auch schon Cristiano Ronaldo, Xabi Alonso und Cesc Fabregas als mögliche Neuzugänge.

Auch ManUnited und Barca interessiert


Franck Ribéry war in den letzten Wochen schon mit dem FC Barcelona und zuletzt mit Manchester United in Verbindung gebracht worden. United-Coach Sir Alex Ferguson soll nach englischen Medienberichten Ribéry als Nachfolger von Cristiano Ronaldo im Auge haben.

Eure Meinung: Wie seht Ihr das neuste Gerücht um Franck Ribéry? Braucht Real Madrid den Franzosen?


NEU IM GOAL.COM- FORUM: Wie seht Ihr die ganzen Spekulationen um neue Spieler bei Real Madrid? Sollte Cristiano Ronaldo wirklich wechseln, passt er zu Real? Und welche Spieler würden Real noch weiterbringen? Eure Meinung ist HIER gefragt! Kommt ins Goal.com-Forum und diskutiert mit uns!