News Spiele

Blatter kündigt Einsatz von Torkameras bei der WM 2014 an

(fab) Zürich. Sepp Blatter war bislang als absoluter Gegner des Videobeweises und Torkameras bekannt. Der Präsident des Weltfußballverbands kündigte nun an, dass bei der WM 2014 Torkameras zum Einsatz kommen sollen. „Wenn die Systemsicherheit gegeben ist, werden wir die Goal-Linien-Technologie einführen. Aber für die WM 2010 reicht es noch nicht“, erklärte Blatter dem Sonntags-Blick.

Kein zusätzlicher Schiedsrichter

In dieser Saison gab es den Spielen der Europa League den Versuch, einen zusätzlichen Schiedsrichter auf Höhe des Sechzehners zu installieren. Dieser sollte bei der Frage „Tor oder kein Tor“ für Klarheit sorgen. Bei einer WM käme dieses Modell aber nicht in Frage, so Blatter weiter: „Da machen wir keine Experimente, auch nicht mit zusätzlichen Schiedsrichtern.“

Im März wird das Board der International Football Association über den Einsatz von Videokameras im Torbereich beraten.

Eure Meinung: Seid Ihr Befürworter des Videobeweises?