WM-Porträts: Ghanas Jonathan Mensah, die Überraschung

Position: Abwehr
Verein: Granada
Geboren am: 13. Juli 1990

(dab) Accra. Es muss etwas geben, was Ghanas Nationaltrainer Milovan Rajevac in Jonathan Mensah sieht, wenn er ihn bei den „Black Stars“ im Training hat. Denn die Erfolge im Verein können es beim 19-jährigen Abwehrspieler nicht sein. Trotzdem nimmt ihn der serbische Übungsleiter als vierten Mann für die Innenverteidigung mit nach Südafrika.

Entwicklungsmöglichkeit gesucht

Den Ort der Weltmeisterschaft kenn Mensah bereits, denn bis zum Jahreswechsel spielte er dort für die Free State Stars in Bethlehem. Im Januar ging es dann für Mensah nach Spanien, um sich dort weiter zu entwickeln. Doch bislang ist der Transfer zu Granada CF keine Erfolgsgeschichte gewesen.

Nur im B-Team

Beim spanischen Drittligisten wurde Mensah regelmäßig eingesetzt – aber nicht in der ersten Mannschaft. Er musste bislang mit dem B-Team Vorlieb nehmen. Umso erstaunlicher ist es, dass Nationaltrainer Milovan Rajevac trotzdem auf ihn baut und dafür einen erfahrenen Europa-Legionär wie Eric Addo zu Hause lässt.

WUSSTET IHR, DASS...

…Jonathan Mensah nicht nur aufgrund seines Namens, sondern auch aufgrund seiner Spielweise in Ghana mit John Mensah verglichen wird?

Eure Meinung: Was haltet Ihr von Jonathan Mensah?