Klose von Beginn an gegen Griechenland?

Im EM-Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen Griechenland könnte Klose vor seinem ersten Startelf-Einsatz stehen.

Danzig. Vor dem Viertelfinale der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine stellt sich für Joachim Löw die Frage, wie sein Team gegen das massive Abwehrkonstrukt von Griechenland zu Torchancen kommen soll. Ist Mario Gomez der richtige Stürmer für dieses Spiel oder sollte doch eher Miroslav Klose eine Chance erhalten?

Defensive Griechen mit Kontertaktik

Nach den ersten drei Gruppenspielen hat Mario Gomez drei Treffer erzielt. Miroslav Klose blieb nur die Rolle des Jokers übrig, die er mit viel Engagement und Teamwork ausübte. Doch vor dem Spiel gegen die Griechen kommt zwangsläufig die Frage auf, ob ein Spielertyp wie Gomez die richtige Besetzung für das Spiel gegen einen tiefstehenden Defensivverbund ist.

Klose ordnet sich zurzeit dem Mannschaftgefüge unter, hat aber durch seine Erfahrung immer noch einen großen Stellenwert in der Nationalmannschaft. Das bemerkt man vor allem daran, wie Bundestrainer Löw ihn in der Öffentlichkeit immer wieder lobt. So erklärte Löw nach den Dänemark-Spiel: „Wir haben auch während der Spiele immer wieder Miro gebraucht - dass er reinkommt und Unruhe stiftet.”

Techniker gegen Stoßstürmer

Doch Gomez machte seine Sache bisher sehr gut. Auch unter großem Druck von außen, als ihn Mehmet Scholl öffentlich kritisierte, blieb der 26-Jährige ruhig und bewies seine Qualitäten auf dem Platz. Dass er bereits drei Treffer erzielt hat und dies im Stile eines Topstürmers, beweist den großen Willen von Gomez.

Klose hat andere Qualitäten als Gomez. Zuletzt erklärte der 34-jährige Stürmer von Lazio Rom: „Der Mario hat Qualitäten, wenn das Spiel vor ihm liegt. Geht es eng zu, habe sicher ich meine Vorteile.” Das könnte im Viertelfinale gegen Griechenland ein großer Vorteil für Klose werden. Sollte sich der Bundestrainer für ihn entscheiden, wäre das eine logischer Schritt, um auf der Spielweise der Griechen zu reagieren.

Löws Planspiele

Vor der Europameisterschaft rechneten alle mit Miro Klose in der Sturmspitze. Doch Löw entschied sich für Gomez, da dieser aus einer grandiosen Saison mit 42 Pflichtspieltoren kam. Klose war zu Saisonende verletzt und hatte nicht die Spielpraxis und die Fitness, die in engen Spielen gefragt ist.

Dass Gomez seine Chance nutzen konnte, macht eine eventuelle Umbesetzung im Sturm gegen Griechenland zwar schwierig. Allerdings ist davon auszugehen, dass der Mittelstürmer des FC Bayern München vorerst auch die Rolle des Jokers akzeptieren würde. Nach der Saison mit drei zweiten Plätzen in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League ist jeder Bayern-Spieler heiß auf den EM-Titel.

„Haben zwei gute Leute”

Löw sprach davon, dass er sich zu Turnierbeginn für Spielpraxis entschieden hat. So wurde auch Per Mertesacker von Löw zum Ersatzspieler verbannt, da er ebenfalls aufgrund einer langwierigen Verletzung erst wieder Tritt fassen musste. Nun steht man nicht mehr am Anfang des Turniers und macht sich Gedanken über Varianten, die gegen Griechenland fruchten könnten.

Im Spiel gegen Dänemark spielte man bereits gegen einen Gegner, der das Glück eher durch stabile Defensivarbeit und schnelle Konter suchte. Gomez agierte bis auf zwei, drei Szenen eher unglücklich. Doch für wen sich der Bundestrainer letztendlich entscheidet, bleibt vorerst fraglich.

Löw hält sich bedeckt: „Der Mario hatte zuletzt in Spielen die Qualität wichtige Tore zu erzielen. Er ist ein anderer Stürmer als der Miro, hat andere Qualitäten. Aber letztlich haben wir zwei gute Leute.” Wer von den beiden sich am Freitag auf der Ersatzbank wiederfindet, wird die Entscheidung des Trainers akzeptieren. Denn alle haben den Blick nach vorne gerichtet und möchten zusammen den EM-Pokal nach Deutschland holen.

 

EURE MEINUNG:  Wer sollte gegen Griechenland von Beginn an stürmen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !