FC Bayern München: Der Weg ins Finale

Er war steinig und schwer, der Weg ins Endspiel der Champions League für den FC Bayern München. In der Gruppenphase hatte man mit Juventus Turin und Girondins Bordeaux arge Probleme, sicherte erst im letzten Moment das Weiterkommen. Über Florenz und Manchester kämpften sich die Bayern bis in die Runde der letzten Vier vor, dort schlug man Lyon mit eindrucksvoller Sicherheit.

Madrid. Dass der FC Bayern München nun im Finale der Champions League steht, hatte zu Beginn der Saison noch keine geglaubt. Zu groß waren die Probleme noch zu Beginn gewesen, zu gering die Erfolge. Doch man steigerte sich endrucksvoll, nun wartet Inter Mailand im Endspiel.

Schwierigkeiten in der Gruppenphase

Der Auftakt in die Champions League gelang gegen Macabi Haifa ohne Probleme. Mit 0:3 gewann man bei den Israelis, doch es folgten schwierige Spiele: Ein torloses Remis gegen Juventus, dann zwei bittere Niederlagen gegen Girondins Bordeaux, das die Bayern selbst in der vertrauten Allianz-Arena vorführte. Mit dem Rücken zur Wand schlugen die Münchner dann Haifa und im entscheidenden Spiel Juventus Turin mit 1:4.

Florenz muss dran glauben

Doch das Gastspiel in Italien sollte nicht das letzte bleiben. Im Achtelfinale begegnete man mit dem AC Florenz wieder einem Team von der Appenninen-Halbinsel. Zu Hause setzten sich die Münchner mit 2:1 durch, in Florenz verlor man mit 3:2 und kam nur dank der Auswärtstor-Regelung in die nächste Runde. Auch der Schiedsrichter trug mit einem vermeintlichen Abseitstor zum Triumph der Bayern bei, unken manche Stimmen.

ManU besiegt

Jetzt wartete im Viertelfinale der erste dicke Brocken auf den deutschen Rekordmeister: Vorjahresfinalist und Champions-League-Sieger 2008 Manchester United. Im Hinspiel in München sicherte Ivica Olic den Bayern mit seinem Tor in letzter Minute den 2:1-Sieg. Auswärts dann lag man schon zur Halbzeit mit 3:0 hinten, bevor Olic und später Robben mit einem Traumtor den Einzug ins Halbfinale schafften.

Souverän gegen Lyon

Der Gegner im Halbfinale, der letzten Hürde vor Madrid, hieß Lyon. Jenes Olympique Lyon, dem im Achtelfinale bereits der Triumph über Real Madrid gelang. Doch die Bayern gaben sich keine Blöße, siegten mit 1:0 und 0:3 in beiden Vergleichen und zogen mit aller Sicherheit ins Endspiel ein. Ob das gegen Inter Mailand genauso klappt? Abwarten.

Eure Meinung: Kann Bayern gegen Inter gewinnen? Was sagen die Siege über Manchester und Lyon aus?