Rabotnicki Skopje: Zwei Spieler wegen Doping gesperrt

Die UEFA hat zwei Spieler und weitere Vereinsaktive des mazedonischen Vereins Rabotnicki Skopje wegen Doping gesperrt.

Berlin. Der mazedonische Erstligist Rabotnicki Skopje muss ein Jahr auf ihre Spieler Milovan Petrovic und Dino Najdoski verzichten, da sie sich des Dopings strafbar gemacht haben. Das entschied die UEFA. Sogar hinter den Kulissen der Mannschaft wurden Sperren verhängt.

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat zwei Spieler des mazedonischen Erstligisten Rabotnicki Skopje für ein Jahr gesperrt. Wie die UEFA am Montag mitteilte, wurden Milovan Petrovic und Dino Najdoski nach dem Europa-League-Qualifikationsspiel bei Lazio Rom (0:6) am 18. August 2011 positiv auf Dopingmittel getestet.

Berichten mazedonischer Medien zufolge soll es sich um das Stimulanzmittel Methylhexanamin gehandelt haben.

Die UEFA sperrte darüber hinaus einen Physiotherapeuten und den Arzt Skopjes für drei beziehungsweise für zwei Jahre und appellierte an den Weltfußballverband FIFA, die Sperren weltweit durchzusetzen.

Rabotnicki Skopje wurde zudem für ein Jahr von allen europäischen Klubwettbewerben ausgeschlossen. Die Strafe für den Klub wurde allerdings auf vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

EURE MEINUNG: Sind die Strafen in der Dauer gerechtfertigt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !