FC Porto jubelt im Pokalwettbewerb

In der Meisterschaft sah es in diesem Jahr nicht so gut aus, dafür durfte der FC Porto im portugiesischen Pokalwettbewerb jubeln: Mit 2:1 war der Klub im Finale siegreich und sicherte sich den nationalen Triumph.
(seh) Porto. In der diesjährigen portugiesischen Meisterschaft lief es für den FC Porto nicht gerade sehr gut, denn der Klub belegte nur einen enttäuschenden dritten Rang. Meister Benfica Lissabon und Sporting Braga kämpften um den Titel.

19. Pokalerfolg für Porto

Der portugiesische Pokalwettbewerb war somit die letzte Möglichkeit, doch noch einen großen Triumph zu feiern. Im Endspiel siegte Porto gegen den Zweitligisten Desportivo de Chaves mit 2:1.

Freddy Guarin (13.) und Radamel Falcao (23.) waren erfolgreich. Paulo Clemente (85.) verkürzte noch einmal auf 1:2. Für den FC Porto war es das 19. Mal, dass der Pokalwettbewerb gewonnen werden konnte.