Zagreb: Ademi nach positivem Doping-Test vier Jahre gesperrt

Während der Mittelfeldspieler weiterhin die Schuld von sich weist, drohen seinem Verein keine weiteren Konsequenzen. Grund ist eine UEFA-Regelung.

Dinamo Zagrebs Mittelfeldspieler Arijan Ademi wurde von der UEFA nach einer positiven Doping-Probe für vier Jahre gesperrt. Das gab der kroatische Meister am Freitag bekannt.

Bei Ademi konnte man nach dem 2:1-Sieg gegen Arsenal in der Champions League auch in der B-Probe verbotene Substanzen nachweisen. "Ich finde es schwierig, in Worte zu fassen, wie ich mich im Moment fühle", sagte der 24-Jährige auf der Homepage seines Vereins.

Keiner Schuld bewusst

"Ich bin nicht schuldig, ich weiß, dass ich nichts falsch gemacht habe, und ich habe eine solch drastische Strafe erhalten. Ich fühle mich schrecklich", so Ademi weiter.

Dinamo, das seinem Spieler die volle Unterstützung ausspricht, wird dennoch kein Punktabzug drohen. Dies geschieht erst, wenn zwei oder mehrere Spieler durch einen Doping-Test fallen.