News Spiele

Rayo Vallecano mit besonderem Regenbogen-Auswärtstrikot

Rayo Vallecano hat seine neuen Trikots für die kommende Spielzeit vorgestellt. Während das Heimtrikot sich an den traditionellen Hemden des Klubs orientiert, begeht man mit dem Auswärtsdress neue Wege. Der tradionelle, an eine Schärpe erinnernde, Diagonalbalken auf dem Trikot ist hier in einem Regenbogenmuster aus sieben verschiedenen Farben angelgt. Das Shirt ist den "heimlichen Helden der Gesellschaft" gewidmet, wobei die verschiedenen Farben für verschiedene Beriche stehen. 

Die Beschreibungen der Farben gehen aus dem offziellen Tweet des Vereins hervor: Rot soll für die stehen, die gegen Krebs kämpfen. Orange für die Personen, die sich dafür engagieren, Menschen mit Behinderung zu integrieren. Gelb für die, die nie die Hoffnung verlieren. Grün steht für diejenigen, die sich für den Umweltschutz organisieren. Denjenigen, die sich gegen Kindesmissbrauch einsetzen, ist der blaue Streifen gewidmet. Die pinke Farbe steht symbolisch für die Menschen, die sich gegen Gender-Gewalt auflehnen. Der sich dadurch bildende Regenborgen soll den Personen gewidmet sein, die sich gegen Diskriuminierung aufgrund geschlechtlicher Orientierung zur Wehr setzen.

Auch der 'Schärpe' des dunklen Ausweichtrikots ist eine Bedeutung gewidmet. Wie aus der Mitteilung des Vereins hervorgeht, soll diese ebenfalls auf diejenigen Menschen aufmerksam machen, die gegen Krebs kämpfen müssen.

Trikots mit Regenbogenmuster sind derweil nichts Neues: auch der damalige Bundesligist VfL Bochum machte in der Saison 1997/98 mit einer bunten Trikotgestaltung auf sich aufmerksam. Damals hatte die Aktion jedoch keinen sozialen Hintergrund, sondern wurde durch die offensive Werbung des damaligen Trikotsponsors verursacht.