News Spiele

Bericht: Mijatovic und Real Madrid gehen getrennte Wege

(dw) Madrid. Wie Sport am Samstag berichtet, wird Predrag Mijatovic Real Madrid im Sommer verlassen. Wie das Blatt vermeldet, hat der Montenegriner laufende Verhandlungen mit dem Präsidium des Vereins abgebrochen und intern seinen Rücktritt bekannt gegeben. Das Tischtuch zwischen dem Sportdirektor und den starken Männern im Verein war spätestens nach der Verpflichtung von Julien Faubert von West Ham United zerschnitten. Mijatovic wurde damals nicht gefragt, ob er dem Transfer zustimme. Die Trennung im Sommer erfolgt wohl im Einvernehmen. Auch die „Königlichen“ sollen nicht an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert gewesen sein.

Vom Helden zum Sündenbock

Denn vor allem in der Öffentlichkeit geriet Mijatovic in den letzten Monaten immer mehr in die Schusslinie der Kritiker. Als Spieler war er noch ein großer Publikumsliebling, zuletzt mutierte er mehr und mehr zum Sündenbock der Fans. Seit 2006 hatte er das Amt inne, konnte dabei aber nie wirklich für Ruhe im Klub sorgen.

Nach spanischen Medienberichten soll ein Nachfolger bereits gefunden sein: Real Madrid würde gerne den früheren Spitzenfußballer und Franzosen Zinedine Zidane wieder zurückholen. Ein Statement aus der spanischen Hauptstadt wird in den kommenden Stunden erwartet.

Eure Meinung: Froh oder unglücklich? Wie seht Ihr diese Trennung? Und kann Zidane Real Madrid weiterhelfen?