Real will Arshavin – Für sechs Monate

Nach Angaben der spanischen Tageszeitung „AS“ will Real Madrid den russischen Nationalspieler Andrey Arshavin von Zenit St. Petersburg im Januar für sechs Monate ausleihen. Er soll Torjäger Ruud van Nistelrooy ersetzen, der durch seine Knieverletzung voraussichtlich für längere Zeit ausfällt und derzeit in den USA untersucht wird.
(ms) Madrid. Andrey Arshavin will auf jeden Fall Zenit St. Petersburg verlassen und seinen Wechsel zu einem anderen Klub notfalls erzwingen. Bei Zenit stößt Arschavins harte Gangart auf Erstaunen. „Wir sehen keinen Grund für einen Konflikt“, heißt es gegenüber Journalisten. Und weiter: „Wenn zu Beginn des Wintertransfers Vorschläge kommen, wird keiner Verhandlungen ablehnen.“

Durch die Verletzung von Ruud van Nistelrooy bei Real Madrid könnte der Abschied von Arshavin bei Zenit St. Petersburg jetzt schneller kommen als gedacht.

Nach Ausleihe will Real über Wechsel entscheiden

Real Madrid will den russischen Nationalstürmer erst einmal für sechs Monate ausleihen, bevor über einen endgültigen Wechsel Arshavins zu den "Königlichen" entschieden wird. Für einen Wechsel wurde zuletzt von St. Petersburg eine Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro genannt.

Für Real würde ein Ausleihgeschäft aufgrund des Ausfalls von Top-Torjäger van Nistelrooy Sinn machen und auch Andrey Arshavin könnte endlich zu einem anderen Klub wechseln, bevor der Streit mit der Vereinsführung endgültig eskaliert.

Eure Meinung zählt: Könnte Arshavin Torjäger Ruud van Nistelrooy bei Real Madrid gleichwertig ersetzen?