Union Berlin sieht von Vorbeck-Transfer ab

Union Berlin hat sich gegen einen Transfer von Marco Vorbeck entschieden. Der Stürmer muss zurück nach Augsburg.
(ab) Berlin. Die heiße Winter-Transferphase hat auch die dritte Liga erreicht. Union Berlin hatte die vergangenen Tage Marco Vorbeck zum Vorspielen zu Gast. Der Stürmer, der auch schon in der Bundesliga für Hansa Rostock spielte, wurde nun aber früher als geplant nach Augsburg zurückgeschickt, wo Vorbeck noch einen Vetrag bis Juni 2009 hat.

Das passt nicht zusammen

Union sah von einer Verpflichtung ab, da Spieler und Verein „nicht zusammen passen“, so Union-Sportdirektor Christian Beeck auf der Union-Homepage. Vorbeck absolvierte von 2002 bis 2005 insgesamt 38 Bundesliga-Spiele für den FC Hansa Rostock und erzielte sechs Tore in der 1. Liga. Anschließend wechselte er zu Dynamo Dresden, bevor er im Mai 2007 beim FC Augsburg landete, wo er in dieser Saison jedoch keine Rolle mehr spielt.

Eure Meinung: Wer könnte Union Berlin verstärken?