Dynamo Dresden gewinnt Testspiel gegen Slovan Liberec mit 4:1

Der Zweitliga-Aufsteiger hat am Donnerstag ein Tespiel gegen den tschechische Erstligisten gewonnen.
Pirna. Dynamo Dresden siegte gegen Slovan Liberec am Donnerstagnachmittag mit 4:1. Dabei setzte Trainer Ralf Loose gegen den Vierten der tschechischen Gambrinus Liga komplett auf die B-Elf und die enttäuschte ihn nicht.

Stajner verschoss Elfer


Marcel Heller (6.), Pavel Fort (22.) und Cidimar (42.) sorgten vor 450 Zuschauern für eine überraschende 3:0-Pausenführung. Der frühere Hannover 96-Stürmer Jiri Stajner verschoss in der 3. Minute einen Foulelfmeter für die tschechischen Gäste.

Liberec in der 2. Halbzeit mit Jan Polak

Auch nach der Pause veränderte sich nicht. Dynamo setzte die Gäste unter Druck und erhöhten durch Pavel Fort sogar auf 4:0. Bei den Gästen kam in der zweiten Halbzeit das tschechische Talent und ebenfalls Junioren-Nationalspieler Jan Polak zum Einsatz.

Loose mit B-Team zufrieden

Den Ehrentreffer für Liberec erzielte Tschechiens U 21-Nationalspieler Michael Rabusic (78.). „Die erste Halbzeit hat mir gut gefallen. Im zweiten Durchgang haben wir dann die letzte Konsequenz im Spiel nach vorn etwas vermissen lassen“, sagte Dynamos Coach Loose nach der Partie.