Shitstorm: James-Fans beleidigen Arjen Robben

Kein guter Start für James Rodriguez in München: Die Fans des Kolumbianers fielen in sozialen Medien über seinen neuen Teamkollegen Arjen Robben her.

James Rodriguez bringt zum FC Bayern München jede Menge Fans mit. Diese verhalten sich nicht immer nur nett, wie Neu-Teamkollege Arjen Robben feststellen musste.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Einen einzigen Eintrag hat Arjen Robben auf Instagram verfasst. Dieser wurde nun zum Ziel von Anhängern des Neuzugangs James. Zahlreiche Fans des Kolumbianers kommentierten das Bild und forderten, dass Robben seine Rückennummer 10 an seinen neuen Mitspieler abgeben solle.

Dementsprechende Diskussionen hatte James eigentlich selbst früh beendet: "Die Nummer 10 ist schon vergeben. Robben ist ein Spieler, der schon lange hier ist. Ich spiele mit der Nummer, die man mir geben wird."

Shitstorm wegen Trikotnummer

Bei seiner offiziellen Vorstellung posierte James mit seiner neuen Trikotnummer 11.

Den Fans schien es egal zu sein, beleidigten sie Robben doch aufs Übelste. James trägt in der kolumbianischen Nationalmannschaft die Nummer 10 und wird dort "El Diez" (span.: Die Zehn) gerufen. Auch seine Marke ist um die Rückennummer 10 gestrickt.