Lothar Matthäus: Guardiola? "Vor allem viel Show"

Der frühere Bayern-Profi stichelt gegen Guardiola, bei dem vieles nur Show sei. Zudem ist er sicher: Pep geht zu den Citizens nach Manchester.

Lothar Matthäus hat sich kritisch zum nahenden Abgang von Pep Guardiola aus München und möglichen Auswirkungen auf die laufende Spielzeit geäußert. Zudem ist der frühere Weltfußballer davon überzeugt, dass es den Spanier im Sommer vom FC Bayern zu Manchester City ziehen wird. 

"Guardiola kann erzählen, was er will: Die Kaderplanung für ManCity ist zu wichtig, als dass er mit seinem Kopf zu hundert Prozent bei Bayern sein könnte", schrieb der 54-Jährige in seiner aktuellen SportBild-Kolumne.

"Vor allem viel Show"

Pep betreibe "ein gefährliches Doppel-Spiel", meinte Matthäus weiter und prophezeite dem früheren Spieler des FC Barcelona zugleich "fünf heiße Monate" in München. 

Damit nicht genug: Auch sei bei Guardiola vieles aufgesetzt. "Ich will gar nicht groß drum herumreden: Echte Liebe war es zwischen Pep Guardiola und den Bayern-Profis nie. Die Super-Super-Sprüche des Spaniers, sein Tätscheln und Umarmen war vor allem viel Show, wie auch sein übertriebenes Agieren an der Außenlinie."