Green: "Habe keine Unterstützung von irgendwem mehr gespürt"

Der 19-Jährige rechnet mit seinem aktuellen Klub ab und freut sich auf die Rückkehr zu seinem alten Verein nach München.

Julian Green geht hart mit dem Hamburger SV ins Gericht. Nachdem er in dieser Saison kaum zu Spielminuten kam, prangert er fehlende Unterstützung seitens des Klubs an.

Green wurde zu Beginn der vergangenen Saison von Bayern München an die Hanseaten ausgeliehen. Nur fünf Partien absolvierte er im Dress der Norddeutschen. In seinem Blog auf Bravo.de wird er sehr konkret, weswegen sein Engagement gescheitert sei.

Zwar gratuliere er dem Verein zum Klassenerhalt und er freue sich für die Mannschaft, dennoch: "Was den Verein und die Organisation angeht, gibt es dagegen viel Arbeit und viel zu verbessern, um zu Recht weiter zu den erstklassigen Vereinen zu gehören. Denn die Erwartungen die ich am Anfang meiner Ausleihe an diesen traditionsreichen und namhaften Club hatte, wurden leider ziemlich enttäuscht."

Tipico

"Das Gefühlt, dass ich keine Rolle mehr spiele"

Er habe den HSV-Wechsel als Chance gesehen und sei im Stich gelassen worden. Seine eigene Motivation habe dagegen gestimmt. Nach seiner Rippenverletzung und der Entlassung Mirko Slomkas habe er "keine Unterstützung von irgendwem mehr gespürt und hatte das Gefühl, dass ich keine Rolle mehr spiele und keine Chance mehr kriegen werde." Da sei es normal, dass ein junger Profi sein Potenzial nicht abrufen könne.

Aus diesem Grund sei er auch nicht traurig gewesen, die Hamburger Relegationsspiele nicht vor Ort verfolgt zu haben. Er spielte zu der Zeit mit der US-U23-Nationalmannschaft in Toulon. Dort habe er vier Mal über 60 Minuten spielen können und "jede einzelne Minute davon genossen." Am Ende reichte es sogar für das Siegtor gegen Katar.

Nach der Sommerpause freut sich der 19-Jährige "extrem auf die Rückkehr nach München. Die Erfahrungen aus der letzten Saison haben meine Motivation nochmal gesteigert alles zu geben, um mir bei meinem Heimatverein Einsatzzeiten zu erspielen und es beim FC Bayern zu schaffen."

Julian Green schloss mit dem Blick in die Zukunft ab:  "Das ist die Herausforderung, der ich mich mit neuer Kraft in der nächsten Saison stellen möchte."

Get Adobe Flash player